bandraum 100% abdämmen

von "BEAST", 24.12.07.

  1. "BEAST"

    "BEAST" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    27
    Erstellt: 24.12.07   #1
    ich hab mir so ziemlich jeden thread zum thema bandraum abdichten durchgelesen aber ich hab keine eindeutige antwort zu meiner frage gefunden und es ist sehr wichtig, da mit der band was weitergehen soll. also hier mal ein bild von dem was ich mir vorgestellt hätte:

    bandraum jetzt:

    [​IMG]

    vorschlag zur lösung: wir wollen in in bei der säule halbieren damit wir weniger material brauchen. es sollte eine raum in raum konstruktion werden. wir haben dort trotzdem noch genug platz zum proben. die decken werden mit dem gleichem prinzip abgedämmt.

    [​IMG]


    meine frage ist ob das so zu fast 100% abgedämmt werden kann oder muss man da was anderes machen. ist es überhaupt möglich? über uns arbeitet ein schneider und der hat sich nach 2 min. proben aufgeregt und gemeint so können wir nicht spielen. :screwy: bitte helft uns wir haben vorerst keinen maximalpreis aber es soll wirklich fix abgedämmt sein, das wir endlich proben dürfen. danke im vorraus für eure hilfe


    greetz
     
  2. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 26.12.07   #2
    1. Falsches Forum
    2. Bist du dir der Raum in raum Konstruktion bewust? Es reicht je nicht einfach einpaa bretter als wände und Boden/Decke zusammenzunageln. Der Raum muss entkoppelt werden, ev hängen... und nicht auseinander fallen ;)

    Da würde ich mich alleine nicht rantrauen, aber es ist die beste Lösung. Wird garantiert teuer. Wie hoch ist denn der Raum? Wieviel hast du für die Wände veranschlagt (dicke) ?


    Grüße
    JB


    PS das Rohr überträgt sauviel, und sollte zusätzlich gedämmt werden.
     
  3. Cix

    Cix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    13.03.10
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 26.12.07   #3
    J.B.Goode stimm ich da nur zu.

    aber wenn das rohr so viel überträgt, wieso halbiert ihr den nicht horizontal an der säule? wär nur geringfügig schmaler der raum.
     
  4. Rise-up

    Rise-up Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.05.10
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 26.12.07   #4
    Erstmal seas

    Wir haben so ziemlich an gleichen Proberaum nur das wir keinen Schneider überuns haben sonder wir dort wohnen. Am wichtigsten ist das ihr weg vom Rohr kommt weil das übertragt ohne ende. Ich würde den Raum anders teilen.

    Ok dann zu Dämmung ich weiß nicht was ihr Beruflich macht, aber wenn jemand bei euch auf der Baustelle ist würde ich alles nehmen was geht am besten Glaswolle oder sowas in der Art. Styrophor ist auch nicht schlecht. Und am besten noch mit einer Holzschalung drüber gehn das ist so die günstigste Lösung.

    Mfg Hias
     
  5. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 16.01.08   #5
    Im Anhang ein Vorschlag, wie du den Raum noch aufteilen könntest und wie man eine Raum in Raum Konstruktion machen könnte, die mit normalen Handwerklichen Fähigkeiten (finanzieller Rahmen vorausgesetzt) realisierbar wäre.

    So wie der Boden (inkl. Dämmung) konstruiert ist, müssten auch Wände und decken gemacht werden.
    Die Decke sollte wenigstens 10cm von der Raumdecke entfernt sein. Die Wände auch.
    Der Boden ist durch den Rahmen auch 10cm Abgesetzt. ;)

    Gruß
    Dime!
     

    Anhänge:

    • 1.PNG
      Dateigröße:
      13,3 KB
      Aufrufe:
      83
    • 2.PNG
      Dateigröße:
      14 KB
      Aufrufe:
      86
  6. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 16.01.08   #6

    Aber durch den Ramen hast du doch Schallbrücken? Man müßte es doch komplett schwimmend auflegen... z.B. wie schwimmender Estrich komplett auf Styropor liegt...
    Und oben auch Styropor damit der Raum nicht umkipt :D
     
  7. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 16.01.08   #7
    Also wenn er es schafft, den gesamten raum auf 4 Rahmen zu legen, dann würd ich es als sehr geringe Schallbrücke sehen. :nix:

    Nach oben hin würde ich kein Styropor verwenden... so kommt man mit der ganzen Kostruktion ja wieder an die Decke...

    Man könnte die ganze Konstruktion evtl. noch auch einen Dicken Teppich stellen und die Lücken zusätzlich mit Dämmung füllen...

    Aber ich glaube, dass man, wenn man den Raum im Raum baut (also nur die Bodenübertragung) und Oben, Unten und Ringsherum dämmt, der Schall weitestgehend gestoppt ist.

    Gruß
    Dime!
     
Die Seite wird geladen...

mapping