Bassaiten und Neurodermitis

von sadbuttrue, 17.02.08.

  1. sadbuttrue

    sadbuttrue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    157
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Hallo,

    ich hab ein Problem, ich ahb neurodermitis an den Händen (Hautausschlag für unwissende ;) ).
    Es juckt und kratz nur dann nicht wenn ich es eincreme. Und das ca. 10-20 mal am Tag mit besonders fettigen cremes.

    Meine Bassaiten verdrecken dadurch sehr schnell und werden sehr dumpf. Ich steh auf einen sehr Metallischen klang meiner Saiten.

    Hat Irgend jemand Erfahrungen mit permanenten Fettfingern und Bassaiten? :rolleyes:
    Wie kann ich die am besten vor jedem Spielen sauber machen?

    Mein Basslehrer wechselt sein Set ca. monatlich und legt jeweils ein ganzes Set in Spiritus ein, was fette und so lösst. Er vervielfacht damit die Lebensdauer seiner Saiten extrem. Ich könnte das auch machen. aber müsst aufgrund meiner fettigen Finger mindestens 1x Wöchentlich das Set wechseln und das ist mir einfach zu krass.

    Danke und Viele Grüße
    Rob
     
  2. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 17.02.08   #2
    Probier mal Handschuhe oder so. Ich weiß klingt blöde, aber so wie ich das sehe, sind die Cremes eben notwendig. ALso muss man um den Verschleiß der Saiten zu verhindern, den direkten Kontakt der Hand mit den Saiten unterbinden. Ergo=Handschuh. Und für die rechte SPielhand ggf. mit Plektrum spielen.
     
  3. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 17.02.08   #3
    Würde auch definitiv zu Handschuhen raten. Étienne Mbappe, berühmter Bassist, spielt auch mit Handschuhen, da er aggressiven Handschweiß hat. Er is sogar Handschuhendorser ;) .
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 17.02.08   #4
    hm das mit den cremes kenn ich.. hatte ich auch ne ganze Weile.. inzwischen hab ichs sehr unter Kontrolle.. aber gut, das nur nebenbei

    du hast das doch sicherlich nicht an den Fingerspitzen, oder?
    Ich hab immer wenn ich meine Fingerspitzen gebraucht habe, versucht, die Creme nur dort mit einem Tuch so gut wie möglich wieder loszuwerden.. oder ich hab mir nur die Fingerspitzen nochmal gewaschen und eingeseift..

    edit: was vielleicht auch noch ne sehr gute Idee wär: beschichtete Saiten!
     
  5. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 17.02.08   #5
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 17.02.08   #6
    genau an die hatte ich gedacht :)
     
  7. sadbuttrue

    sadbuttrue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    157
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #7
    Hey.. Danke für die Guten Tips.. ich hatte schon befürchtet sowas zu hören wie, reib doch die Saiten mit Benzin ab oder sowas. :D

    Spielen mit Handschuhen kann ich ja mal probieren, aber da hab ich echt Angst das das Spielgefühl sehr viel schlechter wird. Man könnte da evtl. Gummihandschuhe (OP) verwenden oder sollte ichs mal Stoffhandschuhe probieren? KAnn da jemand aus erfahrung berichten? Gabs da nicht auch mal nur die Überzieher für jeden Finger einzeln?

    @d'Averc
    Die Saiten werd ich auch mal bestellen und testen. Danke. :D
     
  8. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 18.02.08   #8
    wenn, dann isopropanol. aber lieber die beschichteten saiten und diese (feucht)/trocken abwischen. da würde ich nix lösungsmittelartiges verwenden.
     
  9. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 18.02.08   #9
    Das mit den Handschuhen halte ich vom Spielgefühl her für die schlechteste Idee. Mbappe kennt man glaube ich nur, weil er Handschuhe trägt...

    Worum geht es denn hier: du hast ein Handicap und klare Vorstellungen von deinem Sound.
    Möglichkeit 1: du probierst beschichtete Warwicks und schaust erstmal, wie du damit klar kommst und wielange die halten.
    Möglichkeit 2: du kaufst extrem billige Saiten und wechselst die entsprechend oft. Preislich wahrscheinlich kein so großer Unterschied; vieleicht bleibt der Klang länger erhalten.
    Möglichkeit 3: du änderst deine Klangvorstellung (und machst aus der Not eine Tugend). Schon mal über Flatwounds nachgedacht? Ich weiß, ist genau der gegenteilige Sound, aber kommt deinem Handicap entgegen. In Verbindung mit einem Precision hat das was. Auf Dauer sparst du die die dauernden (teuren) Saitenwechsel. Allerdings wirst du Zeit investieren müssen, um einen (eigenen) interessanten Sound zu entwickeln.
     
  10. sadbuttrue

    sadbuttrue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    157
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #10
    @bassick
    Mein Sound werd ich auf keinen Fall ändern zumindest nicht in der Band. Die ist ja auf den Sound angewiesen. Ich könnt nen Übungsbass kaufen, der dann immer mega verkeimte Saiten hat die nur alle Monate mal gewechselt wird. Den ich nur in den ersten 10 Minuten nach dem eincremen spiele. Um dannach wenn das Zeug in die Haut eingezogen ist wieder den anderen zu nehmen. Obwohl dann könnt ihr auch 10-15min mit Handschuhen spielen. UNd vor Gigs eben nicht eincremen. ;)
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.983
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 18.02.08   #11
    mal n ganz anderer ansatz :D


    ich habs auch... zwar nicht an den händen (zumindest nciht an den fingern, nur auf dem handrücken) und an diversen anderen stellen....

    haste mal lichttherapie versucht? bei mir hilf die ganz hervorragend, bin 2 mal die woche da und das ist auf ein maß zurückgegangen, auf dem es nicht mehr störend ist!

    eventuell wär das ja ne alternative :D

    ansonsten:
    tuch + spülmittel
    danach:

    tuch + sprit...
     
  12. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 18.02.08   #12
    Gut. War auch nur eine Idee, um Handschuhe zu vermeiden. Probier doch mal beschichtete Saiten aus. Kannst uns dann mal berichten, denn es wäre schon interessant zu wissen, wie sich solche Saiten unter extremen Anforderungen bewähren.
     
  13. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 18.02.08   #13
    unbedingt! diese UVB-Bestrahlung, ne? hat bei mir auch extrem gut geholfen - seither halt ichs mit gelegentlichem Eincremen auf sehr niedrigem Niveau
    und zwar Cremes, die nicht Stunden zum Einziehen benötigen :)

    was du auch machen solltest: mal dein Blut testen lassen, ob du auf bestimmte Nahrungsmittel besonders reagierst, bei mir gibt's da ne ganze Liste, aber wenn ich die aus meiner Ernährung ausschließe, dann is die Haut wunderbar :)
     
  14. sadbuttrue

    sadbuttrue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    157
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #14
    War das ein normaler Allergietest? So einen hab ich schon mal gemacht, kamm nur Hunde,Pferde und Katzenhaar allergie dabei raus. Waren ca. 30 Substanzen.

    Wo bekommt man sone Lichttherapie her? Muss ich da nen Wetterfrosch anrufen? :D
     
  15. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.983
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 18.02.08   #15
    hautarzt, oder direkt ins solarium gehen (letzteres ist zwar nicht ganz so geeignet, aber wenns deine kasse sonst nicht übernimmt ists sicherlich die günstigere variante!)
     
  16. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 18.02.08   #16
    ist die neurodermitis (so es tatsächlich eine ist) im sommer weniger/weg? ich würde keinen frosch, sondern einen guten hautarzt allergologen konsultieren. evt. zahlt die kasse und selbst mit uv-lampen rumdoktoren wäre mir i.s. von hautkrebs zu risikoreich. dann lieber an den wenigen sommertagestunden umsichtig so in die sonne knallen.
    link: http://www.neurodermitistherapie.info/therapie/lichttherapie.htm
     
  17. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 18.02.08   #17
    Super, wisst ihr auch noch was gegen gelegentliche Hustenanfälle? :D

    Gruesse, Pablo
     
  18. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 18.02.08   #18
    jep, n Hautarzt, der auch Naturheilmethoden macht

    war auch ne ganze Zeit lang bei so Ärzten, die ganz fest an "Eincremen, Eincremen, Eincremen mit 10 versch. Salben" geglaubt haben... da hilft nur n Wechsel
    ich hab damals gewechselt, als mich der Arzt angeschnauzt hat, ich soll gefälligst öfters eincremen, ich krieg es ja sogar mit Salben frühestens in 10 Jahren los
    ... Arzt gewechselt und 1 Jahr später war ich fast-Neurodermitis-frei

    der hat mir damals aber gesagt, dass im Solarium nicht ganz das gleiche ist.. die legen mehr Wert auf den Strahlungsanteil der braun macht und die eigentliche wohltuende Wirkung ist wohl ein anderer Teil vom Spektrum oder so... schon ne Weile her, weiß nicht mehr


    bezüglich Allergietest.. es war nicht diese "20 Ritze in die Haut und Präparate drauf"-Allergietest-Geschichte - war zwar letztlich schon ne Art Allergietest aber eben aufwändiger mit Blutuntersuchung im Labor
    wurde bei mir damals auch von nem Heilpraktiker gemacht, soweit ich weiß bieten das aber auch "richtige" Ärzte an
    soweit ich das mitgekriegt hab funktioniert das so:
    erst mal kriegst da n kleinen Pieks ins Ohr (bspw.) für die Blutabnahme (also nix großartiges)
    das Blut wird dann in mehrere Proben aufgeteilt und jeweils unterm Mikroskop beobachtet, wie es auf verschiedene "Zutaten" reagiert

    Neurodermitis kommt ja "von innen" her, das ist ja kein äußerlicher Befall. Von daher ist Eincremen eigentlich nicht die sinnvollste Lösung, da du damit nur die Entzündungen behandelst, die davon ausgelöst werden, aber nicht den eigentlichen Auslöser

    @pablo: ja, weniger rauchen :o
     
  19. sadbuttrue

    sadbuttrue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    157
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #19
    Weniger Rauchen! :D
     
  20. sadbuttrue

    sadbuttrue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    157
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #20
    @Deltafox mit viel Text

    OK, habs auf meine Sammelliste gestzt für mein nächsten Arztbesuch.
    Du hast schon ganz recht ND kommt von Innen es ist sogar direkt mit dem Gehirn gekoppelt. Neuro = Nerven ~ Nervliche Ursache. Man merks wenn man gestresst ist wirds meistens mehr. Sonne = Vitamin-D + Glückshormone = Entspannung = Neurodermitis abschwächung. Da klingt es irgendwie schon ganz logisch das da cremen nicht 100% helfen kann. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping