Bassdrum verstärken, aber welche Box??

von Maximal3, 15.01.07.

  1. Maximal3

    Maximal3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.06
    Zuletzt hier:
    14.04.12
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 15.01.07   #1
    So, erstma hallo an alle, is glaub ich so mein erster thread.
    Mein Prob.:
    Unser Drummer hat ne relativ kleine Bassdrum, die zwar nen guten Kick hat (DW!), sonst aber bei viel Lärm nicht recht durchkommt.
    Bisher hatte ich die per Mic abgenommen und getrennt von der restlichen PA getrennt über 2.Mischpult-2.Endstufe-15" laufen lassen.
    Das Ergebnis war anständig.
    Da unser kack Ex-GitarHero jetz die 15er mitgenommen hat wollt ich fragen, ob ich mir jetz wieder ne 15er oder gleich ne 18er holen soll.
    Dachte mir dass die 18er wegen dem Frequenzgang (bis ca. 400 Hz), möglicherweise dann den Kick schluckt, wär aber 4Ohm und dadurch lauter?!?!

    Bitte um schnelle Hilfe, da der Sound passen muss um nen anständigen neuen Gitarristen zu finden!!!

    Merci im vorraus,
    Max
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 15.01.07   #2
    Wirklich beantworten kann ich Dir die Frage leider nicht. Aber wenn Du jetzt schon sicher bist, dass die 18" weite Teile des zu übertragenden Sounds schluckt, hilft es ja doch eher wenig, dass ihr Wirkungsgrad in anderen Bereichen sehr hoch ist. Der Wirkungsgrad eines Hochtonhorns ist meistens auch super, für diesen speziellen Einsatzzweck ist so ein Teil trotzdem vollkommen unbrauchbar.
     
  3. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 15.01.07   #3
    Das Problem ist folgendes: Kaufst du dir einen richtigen Sub, so spielt der bis ca 120-150hz evtl. etwas höher und übeträgt somit die Bässe sehr gut. Der Kick einer Bassdrum liegt aber, je nach Modell und Geschmack zwischen 1,5kHz und 4kHz und wird damit von einem Sub nicht mehr wirklich übertragen.
     
  4. Maximal3

    Maximal3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.06
    Zuletzt hier:
    14.04.12
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 15.01.07   #4
    supi, danke!!!
    werd mir die 15er holen.

    Bis dann,
    merci,
    Max
     
  5. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 15.01.07   #5

    aber ein 15er sub überträgt den kick der bassdrum (fast) genauso wenig wie ein 18er: gar nicht, zumindest wenn es um den von Boerx bereits erwähnten bereich von 1,5 bis 4khz geht.
    Da müssen dann schon pa-boxen her, das auch 15 subs imho nur bis 200-300hz ordentlich spielen, evtl. etwas mehr noch, wobei subs schon um die 80-150hz getrennt werden sollten.
     
  6. Maximal3

    Maximal3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.06
    Zuletzt hier:
    14.04.12
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 18.01.07   #6
    Jo, sry meinte ja dass ich mir ne 15er Box mit Horn hol, also ne Pa Box!!!
    Hab das Problem erkannt, trotzdem Danke,
    Max
     
  7. tidow

    tidow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    28.11.14
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Hannstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 18.01.07   #7
    Hi, Mit einer guten 12-3 Box oder 15-3 Box kann man da in den Mitten mehr druck machen.
    Tip 4 x !8" und 4 x 12" und das jede Seite, dann hast du Druck. Das lohnt aber nur, wenn Du wenigstens 50 Geschäfte im Jahr hast. Sonst gebt es ja die Beschallerfirmen. so Für 200 € kann man sich so etwas ausleihen. Das technische verständniss für so eine Anlage bekommst Du hier im Forum. Du mußt Die immer Sagen, ein großes Radio halb aufgedreht, klinkt immer besser als ein kleines Radio voll aufgedeht.
     
  8. Mike Severloh

    Mike Severloh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 29.01.07   #8
    Hi,

    meine volle Zustimmung: in den Höhen liegt die "Hörbarkeit" der kickdrum, sowohl bei Metal und Core wie auch Crossover / Rock / Fusion.

    Dazu die Randbedingungen:
    Für laut eignen sich Hörner. In den Höhen sind diese noch klein. Bei Mitten geht´s grad noch, bei Bässen sind sie gross bis riesig.

    Die Abstrahlung von "genug" Bässen ist immer so no Sache: :D
    bei vielen Musikarten kann man auf beliebig tief bei der kickdrum verzichten, auf die Höhen selten.
    Oft tut´s auch ein relativ kleines Basshorn oder Kurzhorn mit nem potenten Chassis und geeignetem Amping plus Aktivweiche mit Limiter.

    Die ganze Anlage könnte dann bei Metal / Fusion so aussehen, 3weg-setup:

    Kickdrum mit Gesangsmic ins Pult, durch NoiseGate + Limiter, PultAusgang zur Aktivweiche.

    "Gesangs-"Box mit Hornhochtöner, betrieben mit mittlerem Amp, z. B. oberhalb 150 Hz.

    Darunter ein kickbasshorn wie HD15 / EMH152 / Eliminator4 / Eliminator10 ... beliebig gross ... und
    eine fette Endstufe mit InfraSchallFilter > 400 W- Voila !

    Das ganze lässt sich natürlich auch komplett mit Hörnern bauen, das gefällt meinen Bands am Meisten.

    P.S.: bei uns machen die Bassisten die tiefen Bässe in den Bands
     
Die Seite wird geladen...

mapping