Befragung zur music piracy

von ffellen, 01.08.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ffellen

    ffellen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    1.08.06
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #1
    Was macht aus redlichen Menschen Musikpiraten?
    Die Preise?
    Die Unkenntnis, was an Arbeit und Kosten in online-Musik steckt?
    Stiller Protest gegen DRM-Maßnahmen?
    Oder vielleicht das Gefühl nichts Unrechtes zu tun?

    Mit diesen Fragen beschäftigt sich derzeit eine Studie der TU Ilmenau. Sie können diese Befragung unterstützen, indem Sie den Fragebogen, auf der Seite
    //Edit von Lennynero: Link bis zur Stellungnahme entfernt
    ausfüllen.

    Sobald wir über Ergebnisse verfügen, werden wir Sie auf diesen Seiten informieren.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Dr. Franziska Fellenberg
    Prof. Dr. Nicola Döring
     
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 01.08.06   #2
    Hallo!
    ich kann leider im Moment Ihre verlinkte Seite nicht besuchen (irgendwie gerade ein Problem meines PC, außer dem Musiker-Board geht nix anderes), aber haben Sie vielleicht schon die folgenden Threads zu diesem Thema gefunden:

    Vielleicht interessant für Ihre Studie:
    https://www.musiker-board.de/vb/med...rschutz-bei-cds.html?highlight=illegale+musik
    https://www.musiker-board.de/vb/div...er-hochgenommen.html?highlight=illegale+musik
    https://www.musiker-board.de/vb/mus...bestraft-werden.html?highlight=illegale+musik
    https://www.musiker-board.de/vb/mus...bestraft-werden.html?highlight=illegale+musik

    Oder einfach mal selbst in die erweiterte SuFu Schlüsselwort: illegale Musik eingeben....

    Mir scheint, daß unter den hiesigen Usern der Prozentsatz der legalen Käufer sehr hoch ist, was nicht verwunderlich ist, hier sind ja (fast) alles Musiker.
    Probleme treten immer dann auf, wenn man sich die teuer gekaufte CD auf den MP3-Player laden möchte, oder fürs Autoradio eine Kopie machen will, der Grund dafür sollte ja auch der Musikindustrie einleuchten oder der Kopierschutz so krass ist, das man die Scheibe auf seinem Multimedia-PC mit 5.1 Surround nicht abspielen kann...und...und...
    Da kommt eine Branche sehr leicht in den Ruf, geldgierig zu sein und das "Raub"kopieren wird zum Sport.
    Bei Gelegenheit (nach dem Urlaub) suche ich Ihnen gern den Artikel aus dem Magazin des Verbandes der Deutschen Tonmeister zu diesem Thema heraus, Grund-Tenor war: 1. Analog wäre das nicht passiert und 2. Durch minimale Gestaltungsqualität des Booklets und der Ausstattung bei zu hohen Preisen hat die alteingesessene Musikindustrie den Anschluß an den Konsumenten verpaßt.... so in etwa...
     
  3. Gong

    Gong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 01.08.06   #3
    Öhm gegen DRM-Maßnahmen? Die spielen bei original-CDs doch überhaupt keine Rolle :rolleyes:

    Ich denke mal dass sind einfach die Preise aber für eine hochwertige CD mit hochwertigem Layout, Booklet und super Musik drauf zahl ich gerne 15€ und mehr. Daher hab ich mit Digital Rights Management nichts am Hut da ich von komprimierter Musik aus dem Netz sowieso nix halte da die meinen hohen Ansprüchen an die Qualität nicht entsprechen und es fehlt einfach die Hülle mit schönem Cover, Texten im Booklet, Informationen und eventuelle Liner Notes und der bedruckte Silberling. Der Gang in den CD Laden ist noch am schönsten, macht süchtig.

    Ich halte absolut nichts von Musik aus dem Internet und illegalen Downloads allerdings muss ich dazusagen dass diese Börsen einen gute Anregungen geben können und man kann neues Entdecken und testhören, wenn es gefällt kann man es kaufen. Wenn es nicht gefällt wird es gelöscht, bei solchen Börsennutzern sollte man sich nicht aufregen. Ich selber hole mir Anregungen vom Internetradio.

    Aber die Links von tonstudio2 sind auch sehr hilfreich und besprechen das Thema recht gut.

    Aber zurück ztur Frage: Ich denke es ist der Preis obwohl bei sog. "Musikpiraten" könnten CDs 5€ kosten die würden mMn trotzdem Musik runterladen weil das immer noch günstiger ist, das wird natürlich nicht bei allen so sein.
    Das Gefühl nichts unrechtes zu tun würde ich nur bedingt zustimmen, den meisten wird bewusst sein dass es illegal ist aber ihrer Meinung nach vll nicht wirklich unrecht (aufgrund der diversen Unverschämtheiten der großen Plattenfirmen) aber was das für Konsequenzen für Künstler und sie selber als Musikpiraten hat ist denen vll nicht so klar.
    Allerdings muss man da auch über die Musikpiraten aus dem Ostblock reden, in Polen findet man jede Menge CD als Raubkopie auf den Märkten und das wird da nicht grad im kleinen Stil betrieben, solche Raubkopierer sind noch eine ganz anderes Kaliber als Downloader und beide kann man nicht auf eine Stufe stellen meine ich.

    mfg

    :great:
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 01.08.06   #4
    5€?
    In manchen Katalogen gibts 1€-CDs zu kaufen, ich finde diese Verschleuderung sch****!
    Rohling, Jewelcase, Papier und Druck für Rückeinleger, CD und mehrseitiges Booklet - da sind doch schon 2...4€ weg, ohne Arbeitszeit, Stromverbrauch und Geräteinvestition...
    Wer es billig will, soll es billig haben, ich bin voll dagegen.
    "Geiz ist geil" - - - wirklich???
    Nee, nicht mit mir!
     
  5. Gong

    Gong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 02.08.06   #5


    du hast mein Zitat etwas aus dem Kontext gerissen

    Damit meinte ich dass egal wie günstig CDs sind diese Musikpiraten trotzdem runterladen würden.

    Ich halte auch nichts von solchen billigen CDs und ich finde bei CDs "Geiz ist Geil" auch nicht "geil" ^^ also ich bin keineswegs für Billigproduktionen sondern lege wert auch hohe Qualität von der Musik selber und der ganzen Verpackung.
     
  6. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.057
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    561
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 02.08.06   #6

    Neeeeeeeeeee - da täuscht Du Dich. Ab einer gewissen Auflage (>5000) ist das auch bei Qualität weit unter 1,-€ zu machen.

    Weiterhin wollte ich an der Umfrage teilnehmen. Aber die Fragen mit den vorgegeben Antworten sind für mich mich so gestellt/vorgegeben, dass einige Fragen und Antworten (die wichtigen) fehlen.
    Daher habe ich abgebochen.


    Topo :cool:
     
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 02.08.06   #7
    Achso, ja, ne, ich meinte aus Sicht eines Raubkopierers für den Eigenbedarf...:cool: , nicht industriell.
     
  8. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 02.08.06   #8
    Mann,mann,mann, was ist denn das für ein Fragebogen?

    Oder besser: Welches Ergebnis versprechen sich die Damen davon?

    Oder noch besser: Wer sind die Auftraggeber dieser Untersuchung?

    Oder am besten: Wer ist der Trottel, der sich öffentlich outet, Urheberrechtsverletzungen zu begehen und dabei noch brav sein Psychogramm inkl. IP-Adresse hinterläßt?

    Fragen über Fragen - wie soll man da noch antworten? :D
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.143
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.08.06   #9
  10. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 02.08.06   #10
    Sorry, Hans, da habe ich mich wohl nicht klar ausgedrückt:

    ich wollte wissen wer die TU-Ilmenau für diese merkwürdige Umfrage bzw. deren Ergebnisauswertung bezahlt. Ich kann mir kaum vorstellen, daß die TU sowas aus purem Musikindustrie-Altruismus (;) ) unternimmt.
     
  11. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    1.406
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 02.08.06   #11
    *Mitgemacht hat*
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 02.08.06   #12
    Die ganze Geschichte 'riecht' m.E. nach einer gewerblichen Umfrage.

    Kann sich nicht mal ein Mod erbarmen, das Ding hier zu schließen?
     
  13. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.143
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.08.06   #13
    Stimmt, da hätte sich Userin F. Fellenberg transparenter äußern sollen. IMHO geht es da wohl in erster Linie um Gerechtigkeitspsychologische Aspekte. Denn ein Großteil der Fragen (über Neid, Anerkennung etc.), hat ja mit "Musik kopieren" nicht direkt zu tun sondern geht in Richtung "Egoismusentwicklung" in der Gesellschaft = wie wenig oder viel Gewissen habe ich, wenn ich es mir auf Kosten Anderer gut gehen lasse. Soziographisch nicht uninteressant.
     
  14. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 02.08.06   #14
    Ja, könnte man vielleicht so sehen. Vielleicht geht's aber nur darum, dem Befragten erfolgreich einen Seelenstriptease abzuverlangen, damit er weniger gehemmt mit der Schlußfrage "VERSCHAFFST DU DIR RAUBKOPIEN" erfolgreich konfrontiert werden kann. Komisch nur, daß sie zum Schluß nicht nach der IP-Adresse des Users fragen.

    Schöne Grüße an Frau BMG/Sony und Frau EMI
     
  15. Gong

    Gong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 02.08.06   #15
    Wieso gewerbliche Umfrage? Humbug. Und wenn dann wärs doch ok schliesslich will man ja wissen wie der Käufer oder Musikpirat so tickt und aus welchen Beweggründen etc.

    Warum sollte der Thread geschlossen werden? Weil dir die Umfrage nicht passt?

    Ausserdem wenn man dort zugibt Musik illegal runterzuladen und seine IP hinterlässt ist das doch völlig irrelevant, man wird doch auch nicht bestraft wenn man einem Polizisten seine Adresse gibt und sagt "ich kiffe" :screwy:
     
  16. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.143
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.08.06   #16
    Die deutsche Phonoindustrie hat ihre aktuellen Jahreszahlen (Umsätze, Rückgänge, Schäden durch Raubkopien etc.) doch unlängst erst veröffentlicht. Eine Umfrage in Internetforen brauchen Konzerne für Ihre Bilanzzahlen ganz sicher nicht :D
     
  17. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 02.08.06   #17
    Nee, aber sie suchen ja noch Leute, den sie für Ihren Umsatzeinbruch an den Allerwertesten kriegen können. Da kommt doch ein 'unabhängiges Gutachten' als Rechtfertigungs-Arie wie gerufen ;)
     
  18. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.143
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.08.06   #18
    Und dafür gibt die Musikindustrie eine Studie in Auftrag, die über Universität abgewickelt wird, welche sich dann klammheimlich die IP-Adressen einsackt und diese unterm Ladentisch an Rechts- und Staatsanwalt weiterreicht? Diese Verschwörungstheorie glaubst Du doch selbst nicht. ;) Da bekäme eher die UNI vom Staatsanwalt was an den Hals wegen Datenmissbrauch als irgdenein Pimpf, der aus Versehen irgendwann mal im Web falsch geklickt hat.
     
  19. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.143
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.08.06   #19
    *delete*Doppelpost
     
  20. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 02.08.06   #20
    Natürlich nicht ;). Nach der IP fragt dort ja auch keiner und wenn sie erfaßt wird, dann unterstelle ich, daß die Daten nicht illegal weitergegeben werden.

    Erstaunlich fand' ich nur den Aufbau des Fragebogens. Beginnend mit der Ausforschung von Belanglosigkeiten über recht intimes bis hin zum Psycho-Hardcore und endend mit der Königsfrage: "bist Du ein Produktpirat?".

    Was glaubst denn Du, wer dahintersteckt und welche Zwecke damit verfolgt werden? Würd' mich ja mal interessieren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.