Behringer Delay VM-1 empfehlenswert?

-seb-
-seb-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
21.09.08
Beiträge
702
Kekse
431
Hallo,
ich hab vor mir demnächst einen Phaser und ein Delay zu holen. Bei dem Phaser habe ich mich schon festgelegt, nur bei dem Delay bin ich noch unschlüssig. Dieses ist mir jetzt ins Auge gesprungen wegen dem Preis (ca.70€), und auserdem ist es Analog. Durch die SuFu hab ich leider nichts zu dem Teil gefunden und will mich jetzt mal bevor ich 50 km in den nächsten Musikladen fahre um das Ding zu testen vergewissern obs das überhaupt wert ist... Da ich mit Behringer bis jetzt eigentlich nur schlechte erfahrungen gemacht habe bin ich etwas misstrauisch, doch ich hatte nur die kleinen Plastiktreter im Boss Format. Ich hoffe ihr könnt mir etwas über die Soundqualität und die Verarbeitung des Teils sagen. Vielen Dank.
-> https://www.thomann.de/de/behringer_vm1_vintage_time_machine.htm


Gruß
Seb
 
Eigenschaft
 
Chris300
Chris300
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.14
Registriert
16.10.06
Beiträge
55
Kekse
94
Ort
Wittlich
Hallo,
ich kann zu dem Delay an sich nichts sagen, jedoch hatte ich zirka 1 Jahr lang den VT999von Behringer, der einem baugleichen Gehäuse sitzt.
Sehr robust gebaut die Dinger! Metallgehäuse und ein guter Bypass, die Potis haben nach einem Jahr dauereinsatz nicht gekratzt und das Gerät hat mich nie im Stich gelassen.
Die Verarbeitung ist also absolut roadtauglich!

Eine Sache finde ich an dem Gerät komisch, und zwar den 18Volt anschluss.
Laut der Beschreibung bei Thomann läufts mit nem 9 Volt Block, aber nur mit nem 18 Volt Netzteil => Ein Netzteil mehr aufm Board!

Wenn du unsicher wegen dem Sound bist,bestell es einfach bei Thomann oder wo auch immer und schick es bei nichtgefallen einfach zurück!
Da bist du auf der sicheren Seite

Gruß
Chris
 
Chaos-Black
Chaos-Black
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.13
Registriert
23.01.06
Beiträge
1.496
Kekse
3.063
Ort
Niedersachsen/Göttingen
Eine Sache finde ich an dem Gerät komisch, und zwar den 18Volt anschluss.
Laut der Beschreibung bei Thomann läufts mit nem 9 Volt Block, aber nur mit nem 18 Volt Netzteil => Ein Netzteil mehr aufm Board!

Das Problem mit der Spannung kannst du so lösen, dass du einen Batterieclip-Adapter an die Daisychain hängst (z.B. der hier http://www.musik-service.de/visual-sound-cbat-battery-clip-prx395753462de.aspx ). Wenn auf dem Batterieanschluss tatsächlich 9V reichen, kannst du dann ja dein bisheriges Netzteil da anschließen => Ein Netzteil weniger aufm Board ;)

Liebe Grüße
Alex
 
-seb-
-seb-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
21.09.08
Beiträge
702
Kekse
431
das mit dem adapter-clip wär schon eine Lösung, aber was ich auch nicht verstehe warum dann ein 9V-Netzteil dabei ist wenndoch aufem Gehäuse 18 stehn...
 
Chris300
Chris300
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.14
Registriert
16.10.06
Beiträge
55
Kekse
94
Ort
Wittlich
Oh,
ich hab nach langem Suchen endlich mal ein Realbild des Effektes gefunden und festgestellt, dass das Gerät mit 9 Volt Netzteil betrieben wird!
Da hat Thomann wohl falsche Bilder online.
Hatte mich schon gewundert.

Entwarnende Grüße
Chris
 
-seb-
-seb-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
21.09.08
Beiträge
702
Kekse
431
gut dann kannichs ja an mein Ollman dran hängen. Dann mal Danke für die Antworten
 
zuzuk
zuzuk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Registriert
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
ich würde es nicht einfach nur deswegen nehmen, weil es analog ist. nicht alles was analog ist, ist automatisch besser. gerade analoge delays können eigen klingen. wenn du darauf stehst, ist das ja ok, digitale delays sind aber meist flexibler und haben oft auch die funktion, dass den echos die höhen wie bei einem analogen gerät genommen werden. ich weiß nicht wie wichtig es dir ist, aber ich würde auch kein delay ohne tap funktion mehr nehmen, und dotted eights find ich persönlich auch ganz nett.
https://www.thomann.de/de/line6_tone_core_echo_park.htm dieser hier liegt zwar preislich drüber, er ist sein geld aber wie ich finde auf jeden fall wert und kann viele dinge (tap, dotted eights, reverse, swell, ping-pong, analog...)
 
-seb-
-seb-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
21.09.08
Beiträge
702
Kekse
431
ja die dotted eights sind schon wichtig, aber es wurde in schon so vielen threads gesagt das man das mit JEDEM Delay hinbekommmt... ist das etwa nicht so?
 
zuzuk
zuzuk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Registriert
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
doch klar, aber wenn ein delay dotted eights anbietet heißt das, dass du viertel tappen kannst und dotted eights gespielt werden. das erleichtert die sache vor allem live wesentlich.
 
-seb-
-seb-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
21.09.08
Beiträge
702
Kekse
431
achso.. hab mir jetzt mal das Echo Park genauer angesehen, ist ja schon ein sehr geiles Teil aber hat auch seinen Preis...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben