Besserer Akustik-Sound

von theburner88, 29.01.07.

  1. theburner88

    theburner88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 29.01.07   #1
    Hy!

    Ich habe eine Idee, wie es möglich wäre einen noch besseren Akustiksound mit der E-Gitarre hinzubekommen!
    Leider bin ich mir nicht sicher ob das funktioniert.

    Ich suche schon lange nach Piezo-PU's für E-Klampfen, aber ALLE meine Gitarren damit auszustatten ist doch zuviel.
    Dann bin ich auf den AC-3 von BOSS gekommen, der ja u.a. ein Piezo-Modell "erzeugen" kann.
    Wäre es jetzt möglich dieses "falsche" Piezo Signal in ein Fishman Aura Pedal oder den Aura Blender zu schicken um einen noch "realeren" Akustiksound zu bekommen?

    Oder klingt der BOSS AC-3 von Haus aus schon gut?

    lg theburner88
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 29.01.07   #2
    Hi,

    ich nutze den AC2 und habe die werfahrung gemacht, das der Sound realer wird, wenn man diesen in ein Fullrangesystem schickt (kein Vergleich mit dem Sound ueber einen Gitarrenamp).

    Zusaetzlich hatte ich das Signal auch schonmal ueber mein Boss AD3 (kleines FX fuer A-Gitarre Boss AD-3 ) gejagt... und das klang noch besser. Allerdings jetzt nicht so viel, das ich mir unbedingt eines extra kaufen wuerde (ich nutze das AD3 ueberwiegend mit meinen E-Acousticgitarren).
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 29.01.07   #3
    Ich finde, dass der Klang der Boss AC-3 Pedale recht schoen ist, aber nicht ganz eine echte akkustische Gitarre simuliert... Klingt durch nen E-Gitarren Verstaerker recht dumpf im Vergleich, nicht so brilliant.

    Durch ein Fullrangesystem zu spielen ist natuerlich ne gute Idee, wie LennyNero schon erwaehnt hat, da Akkustikgitarren normalerweise ja nicht mit Speakersims oder dumpfen E-Gitarren-Box Lautsprechern gespielt werden...
     
  4. theburner88

    theburner88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 29.01.07   #4
    Die Idee mit der PA ist gut, mir wär aber lieber, wenn ich alles auf meinem Amp hätte.
    Wenn ich wieder mal auf einen hirn- und talentfreien Tontechniker treffe, muss ich mir nicht so große Sorgen machen, dass er den Fader des Akustiksounds (sicherheits halber) runtergeschoben hat und damit der Akustiksound futsch ist!

    Vielleicht könnte man den dumpfen Ampboxen mit einem EQ entgegen wirken?
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 29.01.07   #5
    Koennte ein Bisschen helfen - aber wahrscheinlich nicht viel, da Gitarrenspeaker ab ner bestimmten Tonhoehe alles einfach abschneiden... Die praktischste Loesung hier waere IMO, ein All-in-one Multieffekt benutzen, sowohl fuer Zerrsounds und Akkustik Sounds, und alles direkt durch die PA oder ein sonstiges FRFR System zu spielen... dann kann man z.B. spezifisch bei Akkusik-Sim-Patches die Speaker-Sim ausschalten. Allerdings hat man da dann niemals so nen guten Zerr-Klang wie bei nem guten Amp...

    Meine (einfachere und guenstigere) Empfehlung: Wirklich einfach ne A/B Box dazwischen schalten - ein Weg geht durch die E-Gitarren-Effekte in den Amp, der andere durch den Akkustik-Sim direkt in die PA. Das Argument mit dem bloeden Techi zieht irgendwie nicht - das kann doch genauso bei nem Amp mit Mikro davor passieren, dass der Techi Dich runter dreht :p...
     
  6. Guitar Rocker

    Guitar Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    11.07.12
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 29.01.07   #6
    Der AC-2/3 hat doch zwei Ausgänge? Was tut sich denn da, wenn man den Effekt ein- und ausschaltet? Wäre ja eigentlich praktisch, wenn bei eingeschaltetem Effekt und eingestöpseltem Kabel zur PA der normale Ausgang gemutet werden würde... Aber das macht der nicht, oder?
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 29.01.07   #7
    Also... der eine Ausgang scheint schon mal frequenzkorrigiert zu sein fuer PA (oder der Gitarrenamp ist frequenzkorrigiert um Gitarrenspeakern entgegen zu wirken...). Ich hab das Ding nur ueber nen Amp gespielt, hab also nur den Amp Ausgang benutzt.

    Ich denke allerdings nicht, dass der eine sich stummschalten laesst - so was ist mir naemlich nicht aufgefallen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping