Piezo User Thread

von Stoertebeker, 31.03.08.

  1. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 31.03.08   #1
    Ich eröffne mal diesen Thread zwecks Erfahrungsaustausch über Piezo-Tonabnehmer (in E-Gitarren) und starte auch gleich mit den ersten beiden Fragen:

    - Wie zufrieden seid ihr mit eurem Piezosystem (welche Gitarre bzw. Hersteller?) und auf welche Weise benutzt und verstärkt ihr es?

    - Habt ihr es geschafft einen "realistischen" Akustiksound hinzubekommen? Gibt es z. B. Erfahrungen mit den Fishman Aura Pedalen in Verbindung mit einem E-Gitarren-Piezo-System?

    Sofern vorhanden wären natürlich auch Hörbeispiele (+Equipmentangabe) interessant und hilfreich.
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 01.04.08   #2
    Naja - meine Line6 Variax hat Piezotonabnehmer und damit bekommt man auch recht realistische Akustiksounds hin.... XD
    Aber das hat weniger mit der klassischen Version Piezo zu tun. Bin aber am Überlegen, ob ich mir in meine "Bastelgitarre" noch sowas in der Art einbaue :rolleyes: Oder bei einem Selbstbau, den ich plane :)
     
  3. Stoertebeker

    Stoertebeker Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 07.04.08   #3
    Ne Variax ist ne tolle Sache, aber leider läuft, wie du richtig erwähnst, die gesamte Weiterverarbeitung des Piezosignals intern ab, so dass man die Ergebnisse mit anderen Piezogitarren nicht reproduzieren kann. Immerhin zeigt die Variax-Technik, wieviel man aus einem Piezosignale mit dem richtigen signal processing herausholen kann.
     
  4. Stoertebeker

    Stoertebeker Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 13.04.08   #4
    Sonst keine Piezonutzer an Board?
     
  5. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.935
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    2.603
    Kekse:
    32.586
    Erstellt: 25.08.08   #5
    Doch! Nur erst heute gefunden.
    Einschränkung: Baue Gitarren, deshalb nicht ganz unparteiisch. Habe vor ca. 11 Jahren begonnen, verschiedene Gitarren zu konstruieren und zu bauen mit Piezotonabnehmern.
    Gedacht für Top 40 Spieler und Tanzmucker, um die Anzahl der Instrumente bei Auftritten einzuschränken. Habe verschiedene Systeme ausprobiert, und an zweien hängen geblieben: Shadow und Fishman. Als Korpus überwiegend Teleform, da diese eine flache Decke ohne Shaping hat, und dann mit einem hohlen Korpus versehen ist. Also eine schwingende Decke möglich. Ist überwiegend ein Einsatz akustisch vorgesehen, verwende ich eine Holzbridge mit Shadow Piezo PU. Diesen gibt es in einem 5mm Sockel, mit einem Winkel von 11 Grad geneigt gegen die Seite. Geniale Idee von dem Marinic, (Inhaber).
    Soll nur ab und zu der Piezo eingesetzt werden, verwende ich die Massiv Brücken von ABM Müller & Sohn, jetzt in Berlin. Der Grund: Die Akustik Brücke hat natürlich Intonationsprobleme, ab dem 12 - 14 Bund, wie alle Akustik Player wissen. Grundsätzlich sollte immer ein Preamp dabei sein, damit keine Einstreuungen auf der Bühne den Genuss versauen. Auch sind alle stereotauglich, Ideal fürs Studio: Synchroner kann man keine 2 Spuren spielen. Bevor Fragen auftauchen: Ein zusätzliches Piezo System kostet pro Saite
    17€, dazu ein Preamp, ca 90€. Das Mischen von Magnetischem und Piezoton klingt sehr gut, das Attak ist besser. Ich habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht mit sehr vielem positivem Feedback der User. murle1 ( rbc guitars)
     
  6. Deul

    Deul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Bornheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 16.09.08   #6
    Tach zusammen,

    kann mich murle1 nur anschliessen. Die ABM Brücken klingen 1a. Zwei meiner Tele's, eine davon ne RBC, sind damit ausgestattet. Meine restlichen Gitten sind ebenfalls mit Piezos ausgestattet von Fishman, LR Baggs oder Shadow. Die Brücken und Tremolos für Strat bzw Tele klingen durch die Reihe weg gut. Was mir nicht gefällt sind die Paulabrücken. Bis dato hatte ich noch keine die meinen Soundvorstellungen entsprach.... oder zumindest an die anderen Bauarten heranreichte....

    Als Preamp setze ich den Fishman Powerchip ein, der klanglich die Sache sehr gut aufwertet.


    gruß Deul
     
  7. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 23.09.08   #7
    Mal so am Rande - bin evtl. irgendwann mal an einem (Strat-Style?-)Eigenbau interessiert und da auch an einer Piezo-Bridge. Was meint ihr, was da für Kosten auf mich zukommen würden für welche Teile?
     
  8. Deul

    Deul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Bornheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 24.09.08   #8
    Hi, nen Neukauf kostet schon ein kleines Vermögen

    Bridge neu je nach Ausführung ca. 190 Euro
    Preamp neu so um die 75 bis 120 Euro

    Gebraucht bei der bucht natürlich günstiger. Hab leider auch einmal dabei negative Erfahrungen gemacht. Die Piezo funktionierten zwar alle, waren aber unterschiedlich laut.... Zum Glück hat es der Verkäufer eingesehen und den Artikel zurückgenommen...

    Wenn es bei Dir soweit ist, schick mir ne PM. Ich hab noch zwei Piezo Strattremolos und diverse Preamps hier rumliegen.....

    Greetz Deul
     
  9. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.935
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    2.603
    Kekse:
    32.586
    Erstellt: 26.09.08   #9
    Hallo,
    den Aufpreis für eine Piezo Brücke oder Trem, wobei die Brücke mehr bringt als ein Trem,
    kannst Du mit 15€ Pro Saite berechnen, die Elektroniken je nach Hersteller zwischen 80 und 150€. Es geht auch ohne Preamp - würde ich aber auf keinen Fall versuchen.
    Und noch einen Tip: Wenn Du schon selber und neu bauen willst, versuche einen Korpus auszuhöhlen, damit eine draufgeleimte Decke etwas mehr Schwingen kann. Bringt einen besseren Piezo Ton, macht aber auch mehr Arbeit. Solltest Du damit nicht klar kommen, melde Dich.
    Rainer
     
  10. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 26.09.08   #10
    hab den thread erst jetzt entdeckt....

    ich spiele zwei MusicMan John Petrucci gitarren, eine 6 und eine 7 saiter, beide mit piezo system.
    EBMM verbauen ab werk glaube ich das fishman system. die elektronik in den JP gitarren ist sehr ausgereift, mit 2-band EQ, mix regler für den mono ausgang, einen stereo ausgang auf dem die beiden (magnetisch und piezo) pu signal getrennt ausgegeben werden.
    der sound ist ziemlich cool für akustik sachen, wobei es ja eher nach western gitarre klingt als sonst was.
    dann habe ich noch eine peavey wolfgang std. mit festbrücke und habe die brücke gegen eine fishman les paul festbrücke getauscht. zudem habe ich noch den kleinen fishman preamp-poti mit eingebaut. klanglich eine super sache.
    etwas kräftiger noch als bei den EBMM gitarren, was aber evtl. daran liegt, dass es kein tremolo system ist sonder eine festbrücke.

    mit allen gitarren benutze ich ein stereoklinken kabel und führe das piezo signal zu einer splitterbox.
    von dort geht das piezo signal durch eine ernieball volume pedal, dann in das yamaha FX550 multieffektgerät, wo ich das signal etwas komprimiere und ein wenig hall hinzu füge. bei bedarf auch delay oder chorus. vom yamaha geht das signal in eine DI-box und von dort ins mischpult für die PA.
     
  11. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.935
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    2.603
    Kekse:
    32.586
    Erstellt: 28.09.08   #11
    Hallo,
    die Systeme, die ich verarbeite sind ähnlich. Stereoausgang mit Stereokabel in eine Splittbox. Magnetische Pu's in den Amp, Piezo in die PA oder Akustik Amp. Ich hatte auf einer regionalen Messe das Erlebnis, das 2 Kunden (und Bekannte) mit ihren Quadromaster
    RBC Gitarren ihre Instrumente und Amps mitbrachten und beide Stereo spielten. Einfach geil! murle1
     

    Anhänge:

  12. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 17.09.09   #12
    So dann beleben wir den Thread hier mal wieder, scheinbar spielen wohl wenig Leute Piezos oder irre ich da??;)
    Am Wochenende den ersten richtigen Live Einsatz meines Piezos gehabt, eine absolut feine Sache, jedoch fehlt mir im Sound noch irgendwas.
    Was genau kann ich allerdings nicht sagen, deshalb wollte ich mla rumfragen was andere den so an FX für den Piezo benutzen.
    Nen Chorus oder so könnte ich mir natürlich gut vorstellen, die Frage is eher obs das ganze bringt, da ich den Piezo oft gemischt mit dem Magnetic Signal verwende, da is dann schon ein Chorus drin, vielleciht wäre dann noch einer auf dem Piezo zuviel des Guten?
    Reverb könnte ich denk ich mal fast ausschliessen, der kommt von der PA und war soweit eigentlich auch in Ordnung.

    any ideas?


    Doogie
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 17.09.09   #13
    ich habe für den piezo ein extra multieffekt, wobei ich nur einen sound nutze.
    der hat etwas kompressor drinnen und ein bisschen reverb. bei bedarf könnte ich auch ein delay mit einsetzen und diese auch noch per taptempo an das delay der mag.PUs anpassen.

    einen kompressor finde ich für den piezo sehr sinnvoll, da er ja unheimlich dynamisch reagiert und obenrum dann schon fast etwas spitz wird. durch die kompression wird der sound etwas abgerundet.
     
  14. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 19.09.09   #14
    Hm naja, Multieffekt is mir ehrlich zuviel des Guten, wenn ich nur einen Piezosound brauche, den könnte man ja auch mittels irgendeiner Tretmine verbessern.
    Ein Compressor wird demnächst auf jeden Fall mal ausprobiert, aber scheinbar bist Du der einzige der live Piezo spielt, Joe:)
    Dank Dir für die Antwort:great:
     
  15. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 19.09.09   #15
    ich hab in meiner Parker Nitefly ein fishman system. vorhanden ist eine stereobuchse, die automatisch erkennt ob ich mono oder ein stereo kabel hab und das signal je nachdem mischt. ich machs immer so, dass ich das piezo-volume ganz leicht aufgedreht hab, dass es auch im verzerrten kanal noch clean ist. lasse beide signale gleichzeitig laufen und habe somit bei betätigen des volumes (für die magnetischen PUs) entweder clean oder zerre. find ich ganz praktisch, weil man so auch schöne volume-swells hinbringt:great:
     
  16. Deul

    Deul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Bornheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 02.10.09   #16
    Hi,

    nutze mein Piezosystem in der Stereovariante. Das Piezosignal durchläuft einen BOSS AD-5.
    Kann ich nur empfehlen! :great:

    Hab hier mal ein Video reingestellt. Leider ist die Tonspur etwas abgehackt.

    http://www.youtube.com/watch?v=tEYkcXtlZl0

    Greetz Deul
     
  17. TimTom

    TimTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    908
    Erstellt: 05.12.09   #17
    Hey Leute,

    ich spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken einen Piezomod an einer meiner Gitarren durchzuführen. Ansich ist das alles noch viel Träumerei, da die Gitarre mit der auch das Veranstalten will, sich grad noch auf dem Weg zu mir befindet aus den USA, aber ich wollte mich mal erkundingen, was für ein System an Frage kommt, mit wie viel ich da rechnen muss.
    Das ich die Gitarre anbohren muss etc., darüber bin ich mir im klaren.
    Es ist eine Schecter Hellraiser C-1 mit Floyd Rose.
     
  18. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 06.12.09   #18
    ich bin mir nicht sicher, ob es überhaupt für floyd rose tremolos ein piezo system gibt.
    ibanez hatte mal eines, dass weiss ich, aber bei z.b. fishman habe ich kein FR trem gesehen mit piezo abnehmern.
     
  19. TimTom

    TimTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    908
    Erstellt: 06.12.09   #19
  20. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 06.12.09   #20
    die C-1 hat ja drei potis, da würde ich den einen gegen einen drei-weg schalter tauschen um zwischen piezo / normal und dem mix zu wählen.
    entweder du nimmst einen normalen toggle switch oder einen dreh-schalter (sieht dann aus wie original).
    die buchse solltest du gegen eine stereo buchse tauschen.
    und dann wirst du für den piezo wohl noch eine aktive elektronik benötigen. hier würde ich zum power-chip von fishman greifen. denn kannst du dann entweder in das loch bauen, wo der tone-regler sitzt oder aufgedreht in das e-fach der gitarre legen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping