Besuch bei MESA BOOGIE - fragt alles, was ihr schon immer wissen wolltet!!!

von TheMystery, 19.01.14.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Beiträge:
    2.711
    Zustimmungen:
    1.089
    Kekse:
    13.945
    Erstellt: 17.02.14   #101
    Wenn ich mir beim TAD zum Beispiel die Preise für Röhren ansehe verstehe ich den Aufreger nicht ganz. Der Laie braucht neue Röhren für seinen Mesa und kauft sich die von Mesa (korrekter: Die Röhren, die Mesa mit dem eigenen Label anbietet) und kann sicher sein, dass alles passt.
    Der Röhrenversteher kauft andere Röhren und zahlt fast den gleichen Preis.

    Ich seh da kein Problem!

    Und das mit den kritischen Fragen hatten wir bereits. Eine entsprechende (aufschlussreiche) Antwort gibt es ebenfalls. Langsam wird's langweilig:-)

    Matze
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. hack_meck

    hack_meck Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    27.251
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    23.560
    Kekse:
    289.493
    Erstellt: 17.02.14   #102
    P.S. das Kapitel Röhren kommt auch noch … falls ich beim Röhren-Tester nicht aus versehen Geheimhaltungsstufe 3 mit im Video habe …

    Wir haben aber eine recht große Kiste gesehen, in der die später in der Qualitätssicherung aussortierten Röhren drin lagen. Und die haben die technischen Testläufe ja im Vorfeld bestanden und sind dann im fertigen Gerät - z.B. wegen Mikrophone aussortiert worden.

    Gruß
    Martin
     
  3. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.345
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    8.090
    Kekse:
    50.982
    Erstellt: 17.02.14   #103
    @ Matze:

    Also der Vergleich zum TAD ist ziemlich treffend!
    Deshalb hab ich ja geschrieben, dass es eben auch selektierte nicht-umgelabelte Röhren vom Originalhersteller zu kaufen gibt, z.B. bei Tube-Town oder BTB.
    Die kosten dann halt deutlich weniger, weil eben nicht Mesa oder TAD draufsteht. ; )

    Btw hab ich noch keine einzige V1 von Tube-Town oder BTB gehabt, die beim Anschnipsen im Amp (oder Klopfen mit nem Bleistift) komische Geräusche gemacht hätte.
    Wenn das bei Mesa also sehr häufig so passiert (von wegen "große Kiste"), dann werden die halt nicht-selektierte Standardware einkaufen. Da mag das dann vorkommen, dass man einen nicht kleinen Ausschuss hat, wenn man selbst erst selektiert.
     
  4. DieterWelzel

    DieterWelzel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.04.11
    Beiträge:
    5.879
    Ort:
    Siegburg
    Zustimmungen:
    2.991
    Kekse:
    44.920
    Erstellt: 17.02.14   #104
    Ich bin zwar kein Techniker, aber was bei der Factory Tour eindeutig zu erkennen war, MESA achtet sehr auf die Qualität der Komponenten, die sie einkaufen und testen alle Verstärker in einem dreistufigen Verfahren!

    Gesendet mit meinem Tablet via Tapatalk
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.345
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    8.090
    Kekse:
    50.982
    Erstellt: 17.02.14   #105
    Ich hab ja nicht gesagt, dass Mesa die Röhren nicht selektiert. Natürlich tun sie das, deshalb gibts ja auch anscheinend Ausschuss. Ich habe nur geschrieben, dass es z.B. selektierte JJ 12AX7 auch mit JJ Aufdruck gibt und zwar etwas günstiger. Das ist alles.

    Was die Endstufenröhren betrifft, man kann, wie hier auch schon gepostet wurde, im Prinzip sowieso alle gängigen Marken nehmen. Der Röhrentyp sollte halt der gleiche sein (z.B. 6L6), aber man muss nicht zwingend welche von Mesa benutzen mit dem entsprechenden Farbcode. Gematched sollen sie halt sein.
    Beim Rectifier eines Kumpels hab ich irgendwelche nicht speziell für Mesa Rectifier selektierte Ruby 6L6 rein (das sind Shuguangs) und der klang in meinen Ohren damit deutlich besser/frischer/lebendiger als mit den "Mesa" Werksröhren (die lt. Mesa wohl perfekt zu dem Amp gepasst haben).

    Ich möchte Mesa Amps und auch deren Röhren ganz sicher nicht schlechtreden. Mir geht es nur darum, dass es ein bisschen frech ist, einerseits die vermeintlichen Vorteile eines fixed Bias so zu unterstreichen (von wegen ua. "Geld sparen für den Techniker") und im gleichen Zug kein Wort darüber zu verlieren, dass man selbst, was die Röhren betrifft, auch "nur mit Wasser kocht" und stattdessen dringend empfiehlt, die speziellen und im Vergleich zur Originalware teueren Mesa Röhren zu kaufen. Das darf man an dieser Stelle ruhig mal so sagen!
     
  6. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    2.197
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    1.077
    Kekse:
    25.208
    Erstellt: 17.02.14   #106
    Sieh die Sache mal weniger Global sondern auf den US Markt auf den
    sich Mesa in erster Linie konzentriert.

    Stell die vor Mark Tremonti ist User des Myxin Roadking II und macht Soundcheck
    in Denver/Colorado. Dabei geht ihm eine Röhre hoch. Wo soll er seinen Roadie
    hinschicken, zu Sweetwater/Sam Ash/Guitarcenter um ein Quartett der Myxin
    überprüften Röhren zu kaufen oder in Klartext's Röhrenkramladen? :p

    Bei welchem Quartett hättest du als Hersteller ein schlechtes Gefühl?


    Im übrigen find ich den Preisunterschied jetzt nicht so eklatant hoch,
    beim Tubestore kostet die Sovtek 6L6GC 19,95$
    bei Sweetwater das Mesa Duett 44$
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  7. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.345
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    8.090
    Kekse:
    50.982
    Erstellt: 17.02.14   #107
    Achja und nur, damit man es vielleicht auch besser nachvollziehen kann, am Beispiel der Neuberöhrung eines Mesa Dual Rec 100:

    Mit Mesa Röhren:

    5 x Mesa 12AX7 à 23,50 Euro + Quartett Mesa 6L6 à 119 Euro = 236,50 Euro (bei Thomann)

    Alternativ:

    5 x JJ 12AX7 V1 à 10,20 Euro + Quartett JJ 6L6 à 60,40 = 111,40 Euro (bei BTB)


    Edit:

    Haha Elmwood! : D

    Na es darf jeder selbst entscheiden, ob das monetär was ausmacht oder nicht. ; )
     
  8. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    6.270
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    801
    Kekse:
    28.847
    Erstellt: 17.02.14   #108
    Hehe, ganz ruhig mädels, Ist doch nix passiert. Ich finde doch gut das die mb user herumkommen und fragen stellen können, hatte nur wirklich gehofft das diesesmal wirklich auch mal kritische fragen gestellt würden. Ich bin mir sogar sicher das man seitens mesa weit weniger emotional darauf reagieren würde als man es hier im mb gewoht ist, zumal bei dem threadtitel... da hab ich zumindest angenommen das gerade themen die quasi auf jeder zweiten seite wenn es um mesa geht behandelt werden. ..

    Ps: das fryette zur zeit keinen deutschen vertrieb hat liegt sicher daran das der sigx im laden keine zwölfmilliarden dollar umsatz bringt, daher waren die preise (aller modelle) auch schon vor m+t zeiten relativ human, eben so die preise von anderen ammimarken (an denen, wie wir ja jetzt wissen niemand auch nur einen cent verdient) :)
    Und selbstredend hat tremontis roadie keine Ersatzröhren dabei, der ist ja quasi bekannt dafür bei ausfall mal eben zum nächsten store zu latschen und die nachzukaufen... ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.345
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    8.090
    Kekse:
    50.982
    Erstellt: 17.02.14   #109
    Der Tremonti spielt auch nur einen einzigen Amp live... ; )
     
  10. hack_meck

    hack_meck Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    27.251
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    23.560
    Kekse:
    289.493
    Erstellt: 17.02.14   #110
    Wir haben uns durchaus über "kritische Themen" unterhalten, halt nicht so offiziell, dass sich daraus eine sauber dokumentierte Formulierung ergibt. Du wirst mir hoffentlich Recht geben, dass es dann auch keinen Sinn macht die Brocken hier zu einem Gerücht auf Basis gefährlichen Halbwissens zusammen zu stricken, weil wenn das schief geht, dann dürfen wir beim nächsten mal halt nicht mehr "schnuppern" kommen. Zwischen den Zeilen haben aber schon einige richtig gelesen, wie mir Gespräche gezeigt haben.

    Auf der anderen Seite bin ich durchaus etwas irritiert, wenn sich die kritischen Fragen immer nur um den Preis drehen. Insofern finde ich die Röhren Diskussion, das Thema um fixed BIAS und Co. sehr erfrischend. Auch dazu werden hier im Board reichlich Grundsatzdiskussionen geführt und wenn ich da eine Sichtweise einer anerkannten "Größe" im Verstärkerbau beisteuern kann, dann haben wir als Musiker und Techniker und Bastler doch mehr davon.

    Den Betriebswirt in uns, kriegen im Falle von G.A.S. sowieso nicht gezähmt.

    OT

    (Und ich kann Euch sagen, dass die Reisekosten meiner 5 Trips in den letzten 14 Monaten verschwindend gering waren - im Vergleich zum G.A.S. bedingten Kollateral-Schaden den sie bewirkt haben. Da ist ein schwelender Mesa Hang noch nicht berücksichtigt)

    Ja, bei National waren wir auch …

    [​IMG]

    OT ENDE

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  11. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    2.197
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    1.077
    Kekse:
    25.208
    Erstellt: 18.02.14   #111
    emotional? Nein, eher genervt. Ich bin jetzt seit 7 Jahren Mitglied dieses Board
    und direkt nach meinem Einstieg gings los, und dann jedes Jahr aufs neue...

    https://www.musiker-board.de/verstaerker-boxen-e-git/229684-senkt-mesa-boogie-die-preise-europa.html

    Und du warst in jedem Thread ganz vorne mit dabei

    https://www.musiker-board.de/userthreads-e-git/209369-mesa-boogie-user-thread-146.html#post5106141


    Ich könnts ja verstehen wenn jeder Gitarrist wie bei GEZ/Rundfunkbeitrag
    dazu verpflichtet wäre ein Mesa/Boogie Teil zu kaufen, ist aber nicht so.

    Oder wie damals in den 70ern, als es nur eine Handvoll Marken zur Auswahl gab
    (Marshall, Hiwatt, Fender, Vox & Orange). Ist aber nicht so, man hat heute die
    Auswahl zwischen Made in Germany, Made in USA und Made in China, für jeden
    ist was dabei.

    Dabei fällt mir auf das die die am lautesten schreien sowieso nicht die Absicht
    haben was von Mesa/Boogie zu kaufen, beinahe so wenn jemand auf der
    Zulassungsstelle einen VW Golf anmeldet und sich laut beschwert wie unverschämt
    teuer doch BMWs sind ... :nix:

    Ich hab noch nicht erlebt das sich Joe Web, Julian, matzefischmann oder ich mich
    über die hohen Preise beschweren ... und an mir haben die nicht wenig verdient :p

    mesaboogie=heaven.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  12. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    6.270
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    801
    Kekse:
    28.847
    Erstellt: 18.02.14   #112
    :) so drollig wie du dich künstlich aufregst und extra (nach mir, nicht nach mesas, schönen frauen oder schicken gitarren) in alten threads kramst...

    Im anhang mal mein recto ;)
     

    Anhänge:

  13. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    2.197
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    1.077
    Kekse:
    25.208
    Erstellt: 18.02.14   #113
    Generell nochmal Danke an Dieter und Martin für den ausführlichen
    Bericht und die nicht wenige Tipperei (ich wär viel zu faul und träge dafür ;) )

    Kekse habt ihr ja eigentlich nicht verdient, ich weiß schließlich immer noch nicht
    ob mein in die Jahre gekommener Triaxis noch lange halten muss oder sich schon
    Ersatz am Horizont anbahnt.. :)
     
  14. DieterWelzel

    DieterWelzel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.04.11
    Beiträge:
    5.879
    Ort:
    Siegburg
    Zustimmungen:
    2.991
    Kekse:
    44.920
    Erstellt: 18.02.14   #114
    Da build like a tank ist Dein Triaxis zwar schon in die Jahre gekommen, aber dürfte auch noch lange halten. ;)

    Leider haben sich die MESA-Mitarbeiter wegen eines Nachfolgers nicht in die Karten schauen lassen, aber mein Eindruck war, dass da etwas in der Entwicklung ist. Nur wann es auf den Markt kommt? Ich weiß es nicht und wahrscheinlich auch die MESA-Mitarbeiter auch noch nicht, wenn ich an deren Perfektionismus und Try und Error-Methode denke.
     
  15. hack_meck

    hack_meck Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    27.251
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    23.560
    Kekse:
    289.493
    Erstellt: 18.02.14   #115
    Das von Dieter gesagte würde ich - aus dem Bauch heraus - unterstreichen ..

    @elmwood … schöne Ansammlung :great: und wenn ich mir die "Halbwertzeit" der solide aufgebauten Verstärker so anschaue, wird dir der Triaxis ausreichend "Luft" verschaffen um warten zu können.

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    30.07.19
    Beiträge:
    2.526
    Zustimmungen:
    1.053
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 18.02.14   #116
    Mir geht es gar nicht um das Kaufen oder Nichtkaufen oder um irgendwelche Neidgefühle. Ich war selber lange zufriedener Boogie-User (Mark/Studio-Serien) und mir geht es um etwas anderes, wenn ich immer wieder auf dieses Dauerthema antwortete.

    Mesas sind ja so konstruiert und kalkuliert, dass sie in den USA preislich und qualitativ mit Peavey, Marshall, Fender, Line6 und Co konkurrieren können und dabei bieten sie auch wirklich viel fürs Geld. Der Support soll in den USA wohl auch sehr gut sein. Da stimmt dann eben alles: Hersteller, Händler und Kunde sind alle gleichermaßen zufrieden. Mesa hat hier alles richtig gemacht und zu Recht einen guten Namen.

    In Europa wird jedoch versucht, mit aller Gewalt ein exklusives Boutique-Image um diese Allerweltsamps zu stricken um möglichst viel Geld aus kaufmännisch unerfahrenen und uninformierten Kunden heraus zu holen. Das ganze wird dann garniert mit Strafen für US-Händler, die nach Europa liefern, Supportverweigerung für importierte Amps, völlig überzogene Ersatzteilpreise, dreiste Mehrwertsteuer-Märchen und und und.

    Ich habe hierzulande einfach permanent das Gefühl, als wolle mich jemand mit Anlauf über den Tisch ziehen. Das stört mich jedes mal und das kann ich meistens auch nicht einfach unkommentiert stehen lassen, auch wenn im Moment kein Mesa auf meiner Einkaufsliste steht (was aber auch mit der Politik zu tun hat).
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    17.02.17
    Beiträge:
    16.868
    Zustimmungen:
    3.769
    Kekse:
    131.234
    Erstellt: 18.02.14   #117
    Ich meine mich zu erinnern, dass ich weiter oben den Wunsch ausgesprochen habe, dass man hier nicht über die Preispolitik und Nachdruck bzgl. kritischer Fragen an Mesa im Zusammenhang mit dem Besuch zweier Boarduser diskutieren sollte. Immer wenn das Thema kommt, gibt es Differenzen in der Diskussion, die den Verlauf des Threads stören.

    Lasst es jetzt bitte sein, und verlagert dieses Thema bitte in die Userthreads.

    Gruss
    Eggi
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  18. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    30.07.19
    Beiträge:
    2.526
    Zustimmungen:
    1.053
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 18.02.14   #118
    Für die Userthreads ist das Thema zu provokant (siehe Boardregeln). Es muss also woanders stattfinden.
     
  19. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    17.02.17
    Beiträge:
    16.868
    Zustimmungen:
    3.769
    Kekse:
    131.234
    Erstellt: 18.02.14   #119
    und wen interessierts? Hier interessiert sich ja auch nicht jeder für meine vorherige Ansage.

    Es gibt den Biergarten, den oben verlinkten Thread im Amp Sub, und selbst in den Userthreads sehe ich das nicht als provokant darüber zu diskutieren, solange nicht ein (Beispiel) "Marshall User" rumbölkt, dass Mesa Amps alle zu teuer sind.

    Sucht euch was aus!
     
  20. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.345
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    8.090
    Kekse:
    50.982
    Erstellt: 18.02.14   #120
    Es ging doch hier zuletzt gar nicht wirklich um die Preisdiskussion (zu den Amps selbst - die führt bekanntlich eh zu nix, außer zu der Erkenntnis, dass man diese Amps halt hier zu den Preisen kaufen kann oder eben nicht).

    Sondern nur um die Tatsache, dass die Mesa Amps auch hervorragend mit Nicht-Mesa Röhren funktionieren.

    Und dass das der unerfahrene Mesa Kunde auch ruhig wissen darf, selbst wenn er von Mesa selbst dazu angeleitet wird, die umgelabelten Röhren zu kaufen und ihm dabei noch weisgemacht wird, er würde dabei Geld für einen Techniker sparen.

    Nochmal zur Erklärung: Bei den Vorstufenröhren tut es jeder andere 12AX7 Typ auch (je nach Geschmack und für V1 auch gerne eine V1 selektierte) und bei den Endstufenröhren wird dem Amp auch nix Schlimmes passieren, wenn man Nicht-Mesa Röhren des gleichen Typs reinstopft, weil die Amps von Haus aus sehr kalt laufen.
     
Die Seite wird geladen...