big muff eigenbau

von ur-schak, 04.09.05.

  1. ur-schak

    ur-schak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.05
    Zuletzt hier:
    28.08.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Dresden - Weixdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.05   #1
    high leute.

    ich bin grad da bei mir teile für ein big muff (die anleitung hab ich von www.generalguitargadgets.com ) zum selber baun zusammen zu kaufen,
    jez hab ich aba das problem, dass der händler ( www.musikding.de ) bei dem ich das zeug kaufen wollt keinen keramik kondensator mit 3900 pF hat.

    was kann man da tun? :confused:
    ich will jez nich wegen einem kondensator extra für eien anderen händler versandkosten bezahlen.

    kann man vielleicht einen andern kondensator mit einer ähnlichen kapazität nehmen?

    wär nett wenn mir jemand helfen könnt.
    robin. :screwy:
     
  2. guitar.freak

    guitar.freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    9.10.09
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 04.09.05   #2
    Kauf nen 3300pF und nen 4700pF(sind ja nich soo teuer) und experimentier rum, was besser klingt.
     
  3. pingpong

    pingpong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    11.12.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 04.09.05   #3
    Du könntest auch nen Folien Kondensator nehmen,falls es den mit entsprechender Kapazität gibt
     
  4. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 04.09.05   #4
    Andis Elektronik-Kondensatoren Lehrstunde für Effektbau Anfänger
    1 uF = 1000 Nf 1Nf = 1000 Pf

    Merkt auch das: Bei Parallelschalten vom Kondensatoren addieren sich die Kapazitäten

    Was heißt das ?

    Nun, wir brauchen 3900 PF oder 3.9 Nf

    Das könnte man so realisieren:

    1.5 Nf + 1.5 Nf + 1Nf = 4 NF = 4000 Pf (Sind zwar 3 Kondensatoren, aber da du beim Muff nur einen brauchst sollten die 30 Cent extra nicht so viel sein)

    Du musst auch wissen dass normale Wima MKS2 bzw. 02 Kondensatoren 10% Toleranz haben.

    D.h der Wert schwankt zwischen 3600 PF und 4400 PF.

    Es gibt auch MKS Kondensatoren mit nur 5% Toleranz, die ich in meinen Effekten verwende und da siehts schon viel besser aus: 3800PF - 4200 PF

    MKS mit 5% Toleranz findenst du bei www.reichelt.de

    Ich würde deshalb mehr auf die Toleranz von Bauteilen achten als Keramik/Folie. Bei einem Effektgerät hörst du eh nicht den Unterschied.

    Gruß,
    Andi.
     
  5. pingpong

    pingpong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    11.12.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 05.09.05   #5
    Es gibt ja immer Leute die das Gras wachsen hören ;)
    Im zweifelsfall würd ich immer den Folien C nehmen,da Keramik C's Rauschanfälliger sind
     
  6. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 05.09.05   #6
    Sie rauschen vieleicht in Röhrenverstärkern mehr und häufig auch bei alten, aber bei Effektgeräten mit 9 Volt merkste keinen Unterschied.
     
  7. ur-schak

    ur-schak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.05
    Zuletzt hier:
    28.08.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Dresden - Weixdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.05   #7
    joa, ich denke das hilft mir, ich probier einfach ma n bissl was aus,

    das mit dem parallel schalten is ne ganz gute idee, denk ich
    dank an alle!

    hört man eigentlich, wenn man jez so n tretrer nachbaut nen wesentlichen unterschied zum orginal oder klingt das gleich?
     
  8. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 05.09.05   #8
    kommt drauf an wie nah die bauteile am original sind würde ich sagen (werte, hersteller etc)

    ich hab mir auch mal nen big muff kopiert und das klang völlig anders! hatte aber auch zB keinen genauen Potis da ... und die transistoren waren wohl auch nicht so ganz das wahre ... kondensatorwerte sowieso schonmal NUR approximativ ; )

    naja ... schau'n mer mal dann seh'n mer schon, neh?!
     
Die Seite wird geladen...

mapping