Bigsby Nachrüstung - was tun mit den Löchern

von Brother-Jay, 21.12.06.

  1. Brother-Jay

    Brother-Jay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #1
    Tach,

    ich hab eine Epiphone "The Dot", bei der ich mir ein Bigsby nachträglich hab einbauen lassen. (Na gut, es ist ein Düsenberg, aber das selbe Prinzip)
    Mir wurde damals gesagt, es hätte in den 60ern wohl eine Abdeckung für die Löcher, die von der Original-Saitenaufhängung übrig sind, gegeben. Bis vor kurzem hab ich das noch nie gesehen. Jetzt hab ich mir aber die Black Crowes Live DVD (Kauftipp) zugelegt, und Rich Robinson hat das tatsächlich. Er spielt natürlich ne Gibson ES-335, mit Bigsby. Und die beiden Löcher der Original-Saitenaufhängung sind abgedeckt durch eine kleine Platte.
    Meine Frage ist:

    1. Wie heisst so ein Ding?
    2. Wo bekommt man so was her?

    Die Sache ist, wenn ich den englischen Begriff nicht habe, kann ich auch in keine Suchmaschine was eingeben. Und bisher bin ich nicht so weit gekommen.
    Ich hab hier mal ein Bild angehängt, damit ihr wisst, was ich meine.
     

    Anhänge:

  2. frankNfurter

    frankNfurter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.899
    Erstellt: 21.12.06   #2
    tach auch,

    ich könnte mir vorstellen, daß die suchworte "bigsby stop-tailpiece plug holes"
    dich weiterbringen. außerdem der vorschlag, den durchmesser und die tiefe der
    löcher vom stop-tailpiece genau auszumessen und mal im baumarkt oder im web
    nach passenden ösen oder nuten mit einseitiger krempe auf die suche zu gehen.

    diese würde ich, um klappern zu vermeiden, unmittelbar vor dem einbau mit einem
    leicht wiederablösbaren montagekleber ("fixogum"* oder ähnliches) dünn einschmieren.
    da der kleber lösungsmittel enthält, die den lack der decke angreifen könnten, würde
    ich sehr darauf achten, daß der klebstoff nur die zylinder der "stöpsel" berührt.

    frank

    p.s. und OT: brauchst du das abmontierte schlagbrett der "dot", inkl. schrauben und
    winkel noch? falls nicht, zu welchem preis würdest du's mir verkaufen (bitte um PN)?

    (*"fixogum" ist eigentlich ein papierkleber für grafiker. er erzeugt beim trocknen
    eine farblose gummiartige masse ähnlich derjenigen, mit der häufig beilagen -- CDs, hefte,
    etc. -- in zeitschriften befestigt werden. ich habe ihn bereits häufiger erfolgreich benutzt,
    um ein klappern von instrumententeilen schnell und provisorisch abzustellen, wenn
    kein anderes werkzeug zur hand war. er hält aber auch dauerhaft und läßt sich von
    schwarz polyurethan-lackierten flächen ohne sichtbare spuren wieder ablösen. mit heller
    lackierten flächen und anderen lackzusammensetzungen hab ich leider keine erfahrung.)
     
  3. Brother-Jay

    Brother-Jay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #3
    Moin moin,

    danke - gute Tipps. Check ich gleich mal.
     
  4. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 21.12.06   #4
    [FONT=verdana,arial,helv,helvetica][SIZE=-1]Laut diesem Artikel ist diese Abdeckung nicht obligatorisch und wird bei Bedarf für den Kunden hergestellt. Den ganzen Artikel gibts hier (in dem Absatz, der mit [/SIZE][/FONT][FONT=verdana,arial,helv,helvetica][SIZE=-1]Spring 1958 Gibson ES-335 guitar beginnt)[/SIZE][/FONT][FONT=verdana,arial,helv,helvetica][SIZE=-1] was natürlich nicht ausschließt, daß doch irgendwer mal die Marktlücke schließt. Obwohl Nachrüstungen nicht die Stückzahlen bringen sollten, die eine Herstellung rechtfertigen, wer ein Bigsby zu brauchen glaubt, kauft es meist gleich mit der Gitarre.
    Weiter unten auf der Seite ist eine nachgerüstete ES335 zu sehen, bei der die Löcher (wie üblich) offen gelassen wurden.
    [/SIZE][/FONT]
     
  5. Brother-Jay

    Brother-Jay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #5
    Obligatorisch ist die Abdeckung natürlich nicht.
    Vor allem ist bei meiner zu bedenken, dass es keine Gibson ist und kein Original Bigsby.
    Aber interessant fände ich schon, ob es diese Dinger einzeln gibt, und was man dafür wohl löhnen müsste.

    Danke für den Link.
     
Die Seite wird geladen...

mapping