Billige Recording-Lösung zum Songschreiben

  • Ersteller Hans_Maulwurf
  • Erstellt am
H
Hans_Maulwurf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.15
Registriert
28.05.06
Beiträge
78
Kekse
0
Ahoi,

ich bin auf der Suche nach einem sehr günstigen Gerät, mit dem man mindestens 6 getrennte Spuren auf Computer aufnehmen kann (Snare, Kick, Hihat, Git, Bass, Keys).

Wir wollen mit meiner Band nämlich im Winter verstärkt Songs schreiben, was wesentlich produktiver ist, wenn man Ideen gleich aufnehmen und im nachhinein noch dran rumschnipseln kann.

Qualität ist prinzipiell unwichtig, für ein richtiges Demo würden wir dann ins Studio gehen.

Was ich so gesehen habe, sind viele von den hier vorgestellten Geräten schon überdimensioniert - es muss z.B. kein Cubase dabei sein, mein Garageband muss da ja locker reichen...

Was würdet ihr mir empfehlen (es kann auch durchaus was gebrauchtes sein - hauptsache zweckmäßig)

Danke,
Hans

Edit:
Würde es z.B. sowas tun? (bräuchte man halt noch XLR-Klinke-Adapter, was meines Amateurwissens nach ja nichts ausmachen sollte, da wir keine extrem langen Kabel mit viel Verlust verwenden?)
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
4feetsmaller
4feetsmaller
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.07.16
Registriert
28.08.06
Beiträge
6.989
Kekse
9.981
Ort
Brotterode | Th
Würde es z.B. sowas tun? (bräuchte man halt noch XLR-Klinke-Adapter, was meines Amateurwissens nach ja nichts ausmachen sollte, da wir keine extrem langen Kabel mit viel Verlust verwenden?)

Langsam... :redface:;)

1. Bist du dir sicher, dass über den USB Port auch alle spuren getrennt übertragen werden? Ich habe jetzt keine eindeutigen Informationen im I-Net gefunden, gehe aber mal nur von der Stereo-Summe aus.

2. XLR-Klinke Adapter? Das Gerät verfügt nur über 2 PreAmps, wo man auch nur 2 Mikrofone anschließen kann. Die anderen Eingänge sind für Geräte mit Line-Pegel (Keyboard usw.) gedacht. Wenn du dort Mikrofone anschließen willst, benötigst du dazwischen zusätzliche PreAmps. Oder was soll genau angeschlossen werden?

Generell ist mir kein Gerät bekannt, was 6 Spuren Aufnehmen kann und dazu noch in deiner Preislage liegt. Was ist denn für ein Mischpult vorhanden? Vielleicht kann man das mit einer PCI Karte nutzen.

Grüße :)
 
P
PacoCasanovas
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.10
Registriert
13.09.05
Beiträge
717
Kekse
7.449
Die Frage lautet viel mehr: Willst Du sechs Spuren simultan (zur gleichen Zeit zusammen) aufnehmen? Falls ja, dann muss dieses Interface diese Kapazität auch haben. Das von Dir vorgestellte Yamaha hat diese Fähigkeit nicht, da geht wie bereits von 4feetsmaller vermutet "nur" die Stereo-Summe.

So etwas wie hier kostet nicht die halbe Welt, würde aber sicher Deinem Wunsch mehr entsprechen. http://www.musik-service.de/phonic-firefly-808-universal-prx395762320de.aspx
 
H
Hans_Maulwurf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.15
Registriert
28.05.06
Beiträge
78
Kekse
0
Ok, jetzt weiß ich wieder, warum ich hier ins Forum geschrieben habe - so einfach scheints nicht zu sein ;)

Wegen den Anschlüssen: Man könnte Keys und höchstens noch den Bass über Line gehen - der Rest würde abmikrofoniert werden

Das Mischpult ist ein "Peavey RQ 2300"

Und wenns geht, sollten die sechs Spuren auch simultan aufgenommen werden - sonst würden ja auch weniger Kanäle reichen, die man dann umsteckt.

Vor einigen Tagen haben wir es so gemacht, dass wir über den Tape Out vom Mischpult direkt ins Garage Band gegangen sind, dann alle Instrumente gemuted bis auf zwei und die beiden ganz Links bzw ganz Rechts gedreht - so kann man auf jeden Fall schon zwei Spuren aufnehmen. Es wäre aber halt allein schon fürs Schlagzeug wünschenswert, dass man zumindest 3-4 Spuren gleicheitig hat.
 
rumbaclave
rumbaclave
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
1.830
Kekse
2.262
Ort
Großraum Stuttgart
Das Mischpult ist ein "Peavey RQ 2300"

Nach einem Überfliegen des Manuals scheint das keine Digitalausgänge zu haben.

Und wenns geht, sollten die sechs Spuren auch simultan aufgenommen werden - sonst würden ja auch weniger Kanäle reichen, die man dann umsteckt.

Interfaces mit 6 Kanälen sind mir nicht bekannt, die haben in der Regel 8.

Es wäre aber halt allein schon fürs Schlagzeug wünschenswert, dass man zumindest 3-4 Spuren gleicheitig hat.

Ja, fürs Schlagzeug sind vier Spuren schon die Untergrenze.

Ich sehe zwei Möglichkeiten:

1.) Ein anderes Mischpult, das alle Kanäle einzeln digital zum Computer übertragen kann.
2.) Ein Interface wie das schon genannte Phonic Firefly 808.

mfg
 
georgyporgy
georgyporgy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
24.04.06
Beiträge
1.783
Kekse
14.978
Ort
Kiel
...erstmal alle Signale in Dein Peavey Mischpult gesteckt hast, kannst Du bei den Mono-Kanälen mittels eines Insert-Kabels an dessen Output Leitung die einzelnen Kanalzüge abgreifen und ins Interface leiten. Das Interface sollte dann möglichst ohne Latenz an den Ausgängen die Signale direkt wieder zur Verfügung stellen. Diese werden dann wieder über die Input-Leitung des Insert-Kabels zurück in den Kanal gegeben.

Als Interface empfehle ich das M-Audio Delta 1010LT. Ist ein "altes" PCI Interface. Hat 6 unsymmetrische Eingänge (wie sie hier gebraucht würden) & 2 Symmetrische Mic/Line & Stereo SPDIF und kostet nicht die Welt: Neu (ja, es wird noch neu verkauft!!!) so um die 200,- €, gebraucht so um die 100,- €.

Das Ding ist so stabil und die Treiber sind so ausgereift, dass es noch heute viel benutzt wird. Audiomäßig ist es auch ziemlich gut. Und Latenzen sind vernachlässigbar.

Der Knaller ist, dass Du bis zu 4 Delta Audiokarten simultan im Rechner betreiben kannst (müssen noch nicht mal 1010 sein, können auch andere sein). Mit 4 x 1010 hätte man also 32 analoge Eingänge/Ausgänge. :eek: Man hat also die Möglichkeit, das System zu erweitern.

Allerdings wird es heutzutage schwer werden, Mainboards mit 4 PCI Slots zu finden.:rolleyes:

Ein einfaches Recording-Programm ist eigentlich dabei. Da Du ja Apple User bist, sollte auch schon was brauchbares auf deinem Rechner sein. Ob Garage-Band mit der 1010LT als Multitrack Interface spielt, weiß ich allerdings nicht.

Du müsstest also die Kosten für 6 Insertkabel zu den Interface-Kosten dazurechnen.

LG Jörg
 
H
Hans_Maulwurf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.15
Registriert
28.05.06
Beiträge
78
Kekse
0
hmm, problem an der pci sache ist, dass ich dafür einen nicht-laptop brauche - was ich im moment nicht habe - ansonsten sicherlich interessant

...erstmal alle Signale in Dein Peavey Mischpult gesteckt hast, kannst Du bei den Mono-Kanälen mittels eines Insert-Kabels an dessen Output Leitung die einzelnen Kanalzüge abgreifen und ins Interface leiten. Das Interface sollte dann möglichst ohne Latenz an den Ausgängen die Signale direkt wieder zur Verfügung stellen. Diese werden dann wieder über die Input-Leitung des Insert-Kabels zurück in den Kanal gegeben.

auf was willst du damit hinaus? ;)
dass man damit keine vorverstärker mehr bräuchte, wenns durchs pult läuft?

1.) Ein anderes Mischpult, das alle Kanäle einzeln digital zum Computer übertragen kann.
2.) Ein Interface wie das schon genannte Phonic Firefly 808.
was würde mir da billiger kommen? (ich rechne damit, dass man für das alte mischpult beim verkauf nicht wirklich viel kohle kriegen würde...
 
rumbaclave
rumbaclave
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
1.830
Kekse
2.262
Ort
Großraum Stuttgart
dass man damit keine vorverstärker mehr bräuchte, wenns durchs pult läuft?

Ja. Man benutzt dann die Preamps des Pultes und kann ein Interface mit Line-Eingängen nehmen.

was würde mir da billiger kommen? (ich rechne damit, dass man für das alte mischpult beim verkauf nicht wirklich viel kohle kriegen würde...

Ein Interface wäre vermutlich billiger, eben z.B. das Phonic Firefly 808.

Andererseits: Vielleicht seid ihr in der Band ohnehin gerade am Überlegen, ein neues Mischpult für Auftritte anzuschaffen, weil ihr vielleicht mehr Kanäle braucht, oder einen besseren EQ, oder mehr Aux-Wege - dann wäre es die Gelegenheit, eines mit integriertem Interface zu nehmen, das alle Kanäle einzeln digital zum Rechner schicken kann.

mfg
 
H
Hans_Maulwurf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.15
Registriert
28.05.06
Beiträge
78
Kekse
0
und kann ein Interface mit Line-Eingängen nehmen.

wäre soeins nur mit line-eingängen dann billiger?

tendenziell gehts jetzt wohl in richtung firewire/usb-interface, dann muss ich nicht die pci-verrenkungen machen...
mein problem ist nur, dass ich bei vielen von diesen teilen nicht weiß worauf genau ich achten muss (teilweise stehts auch nicht da)
daher wärs mir ganz recht, wenn ihr mir ein paar konkrete teile vorschlagt (die ihr vielleicht selber im einsatz habt)
- ansonsten such ich einfach rum und frag bevor ich was kaufe hier nochmal nach :)
 
rumbaclave
rumbaclave
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
1.830
Kekse
2.262
Ort
Großraum Stuttgart
Theoretisch müsste ein Interface mit Lineeingängen billiger sein als eines, das auch Preamps hat ...

Voraussetzung ist natürlich, die Preamps in eurem Mischpult sind auch mindestens so gut wie die in einem Interface.

Vorschlagen kann ich das Phonic Firefly 808, von dem ich zwei Stück habe. Es hat 8 Line und 8 Mikrofoneingänge plus weitere Eingänge und Ausgänge.

mfg
 
H
Hans_Maulwurf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.15
Registriert
28.05.06
Beiträge
78
Kekse
0
zum Beispiel wäre da das "ALESIS IO|26" (müsste man mit Garageband ausprobieren, weils bei einem Forenteilnehmer hier anscheinend nicht so toll funktioniert - google sagt was anderes ;) )
da wären sogar preamps dabei und ich könnts für 320€ bekommen
 
H
Hans_Maulwurf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.15
Registriert
28.05.06
Beiträge
78
Kekse
0
ok das wäre jetzt 70€ teurer als das alesis - ka welches besser ist...

EDIT: wo ist dein eintrag hin? :D
 
rumbaclave
rumbaclave
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
1.830
Kekse
2.262
Ort
Großraum Stuttgart
ok das wäre jetzt 70€ teurer als das alesis - ka welches besser ist...

Da müsste man die Ausstattungsliste Punkt für Punkt abarbeiten - qualitativ wird da kein großer Unterschied sein.
Was mich persönlich am Alesis sehr stört ist das Gehäuse, ich will so ein Gerät in ein Rack einbauen können.

EDIT: wo ist dein eintrag hin? :D

Mir ist jetzt nicht ganz klar, ob ich damit gemeint bin.

mfg
 
H
Hans_Maulwurf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.15
Registriert
28.05.06
Beiträge
78
Kekse
0
Mir ist jetzt nicht ganz klar, ob ich damit gemeint bin.

oh gott ich bin blöd, vergiss es^^
ich dachte mein beitrag wäre vor deinem gewesen und dann war deiner auf einmal weg - dabei ist er über meinem...
 
P
PacoCasanovas
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.10
Registriert
13.09.05
Beiträge
717
Kekse
7.449
Die Frage lautet viel mehr: Willst Du sechs Spuren simultan (zur gleichen Zeit zusammen) aufnehmen? Falls ja, dann muss dieses Interface diese Kapazität auch haben. Das von Dir vorgestellte Yamaha hat diese Fähigkeit nicht, da geht wie bereits von 4feetsmaller vermutet "nur" die Stereo-Summe.

So etwas wie hier kostet nicht die halbe Welt, würde aber sicher Deinem Wunsch mehr entsprechen. http://www.musik-service.de/phonic-firefly-808-universal-prx395762320de.aspx

Dann eben das Firefly...siehe mein Link!;)

Es gibt auch Mischpulte die direkt ein Firewire oder USB2.0 Interface eingebaut haben (USB 2.0 weil die Bandbreite da gegenüber USB 1.1 ca. 40x breiter dimensioniert ist, und somit genügend Daten simultan und schnell* übertragen werden können)

* schnell im Sinne von den jeweiligen Treiber-Umsetzgeschwindigkeiten und der CPU-Belastung des Host-Rechners gesehen.....
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben