Billigheimer - Kopfhörer Samson SR850, Superlux HD681 und HD662F

von mjmueller, 03.04.16.

  1. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.372
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 03.04.16   #1
    Hallo,

    hier möchte ich gerne mal drei Kopfhörer aus dem ganz unteren Preisbereich miteinander vergleichen. Vielleicht hilft anderen meine Einschätzung, wenn es um eine Entscheidung geht.

    Dabei sind zwei halboffene und ein geschlossener Kopfhörer. Nominell sind die drei Kandidaten (bis auf die Bauform) sehr ähnlich:


    Samson SR850Superlux HD 681Superlux HD 662 F
    BauformHalboffenHalboffenGeschlossen
    Impedanz32 Ohm32 Ohm32 Ohm
    Übertragungsbereich10 – 30000 Hz10 – 30000 Hz10 – 30000 Hz
    Treiber50mm50mm50mm
    Gewicht273 Gr278 Gr291 Gr


    Alle drei haben ein fest verbautes, gerades, ca. 2,5m langes Kabel (keine Spirale) und eine 3,5mm Klinke mit Adapter auf 6,3mm.

    Der Samson und der Superlux HD 681 sehen sich ja sehr ähnlich. Von daher könnte man/frau ja auch ganz ähnlichen Klang erwarten – ist aber nicht so.

    Billig KHs


    Samson SR850 (Preis ~22 EUR im Doppelpack)

    Der Kopfhörer ist angenehm zu tragen (auf meinem Kopf), fast schon etwas zu locker, aber das mag ich. Menschen mit eher schmalen, kleineren Köpfen, wird er vermutlich zu groß sein und daher ungünstig sitzen.

    Der Sound ist ziemlich angenehm: Die tiefen Frequenzen werden satt übertragen, aber nicht zu stark, in den Tiefmitten und Mitten gut abgestimmter Klang, der sich prima mit den leicht betonten Höhen verträgt. So entsteht ein sehr räumlicher Klangeindruck, der gefällt. In den Mitten könnte er für meinen Geschmack ein ganz klein wenig mehr haben.

    Auch wenn der Vergleich hinkt: von den drei Kandidaten kommt der Samson SR850 nicht nur der Bezeichnung nach dem Shure SRH840 am nächsten (erreicht ihn aber nicht).


    Superlux HD 681 (Preis ~20 EUR)

    Auch der Superlux ist angenehm auf meinem Kopf, da sind sich Samson SR850 und Superlux HD 681 sehr ähnlich um nicht zu sagen gleich.

    Der Sound ist recht bassbetont. Für meinen Geschmack zu viel, auch, weil die Tiefmitten und Mitten etwas flacher daherkommen. Die Höhen werden dagegen zwar etwas weniger betont als beim Samson, das ist angenehm, dennoch entsteht so im Gesamteindruck kein sehr räumliches Hörerlebnis.


    Superlux HD 662 F (Preis ~30 EUR)

    Als Kopfhörer mit geschlossener Bauform ist der Vergleich mit den anderen Kandidaten nicht ganz fair, weil ja auch andere Anwendungen in Frage kommen.

    Auch der Superlux 662 F sitzt ganz angenehm auf meinem Kopf, nicht so entspannt wie die ersten Kandidaten, aber für einen geschlossenen KH wirklich in Ordnung.

    Der Sound ist sehr (!) basslastig, viel zu viel, die Mitten verwaschen und intransparent und die Höhen stumpf. Also definitiv kein Kopfhörer für genussvolles Musikhören – dafür ist er aber auch nicht gedacht.

    Zum Aufnehmen von Gesang z. B. ist die geschlossene Bauform prädestiniert. Der HD 662 F schließt zwar ganz ordentlich, aber dennoch nicht richtig gut. So war der Klick auf einer Gitarrenspur deutlich zu hören. Das bekommen andere geschlossene KH besser hin, finde ich.

    Andererseits: Wenn ich den HD 662 F mit dem Sennheiser HD380pro vergleiche, ist mir der Superlux lieber. Warum? Der HD380pro vereint leider alle Aspekte, die ich an einem Kopfhörer nicht mag: fest verbautes Spiralkabel, total überbetonte Bässe, flache Mitten und schrille Höhen, zudem noch ein eher unbequemer Sitz auf dem Kopf (und der HD380pro kostet fast 100 EUR mehr).


    Fazit: Als günstige Möglichkeit zum Abhören - wenn nichts anderes zur Verfügung steht- würde ich von den drei Kandidaten immer zum Samson SR850 greifen, der Superlux HD 681 wäre eine Alternative. Der Superlux HD 662 F ist bei Mikrofonaufnahmen eher zuhause, aber der Klick bzw. das Monitorsignal sollte mit Bedacht gewählt werden.

    Insbesondere für die ersten beiden gilt: erstaunlich, welchen Sound man/frau auch für kleines Geld bekommen kann.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.992
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.446
    Kekse:
    14.981
    Erstellt: 03.04.16   #2
    Das ist ganz schön, dass Du mal drei "billige" Kopfhörer vergleichst, allerdings halte ich es für s-e-e-h-r gewagt, wenn Du Billigkopfhörer zum analytischen Hören empfiehlst. Zum einen, was soll da analysiert werden und zum anderen halte ich (persönlich) KHs für sehr gefährliche Hilfsmittel beim Mischen, geschweige denn Mastern. KHs sind gut für Aufnahmen. Geschlossene für Drummer und Offene oder Halboffene für leisere Mikrofonaufnahmen, wenn man das Monitoring in der Lautstärke nicht übertreibt, so dass es ein Feedback gibt. Übrigens, ich habe noch keinen geschlossenen KH erlebt, der einen natürlichen Klang gehabt hätte. Von der Tortur des dauerhaften Tragens mal ganz abgesehen. Aber es geht ja hier nicht um das Pro und Contra von offenen oder geschlossenen Systemen, sondern um eine Gegenüberstellung im Low-Budget-Bereich. Dank Dir dafür. :-)
     
  3. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.372
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 03.04.16   #3
    Hallo @rbschu
    Danke fürs Lesen :great:
    Gut, dass Du das schreibst! Da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Empfehlen möchte ich auch den Samson nicht, nur wenn ich von den Dreien einen zum zB Abhören beim Mix nehmen müsste, würde ich den Samson nehmen ;)
    Auf die Idee gekommen, die drei mal zu vergleichen, kam ich durch ein paar Threads hier im Board, in denen Menschen mit eher schmalem Geldbeutel etwas Aufnehemen und Mixen wollten. Und da ich diese Exemplare sowieso hier rumliegen hatte und auch neugierig war ... :)
    Ich korrigiere, oder besser: präzisiere, es im Beitrag noch.
    Dank Dir!
    Viele Grüße
    Markus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping