Blasts programmieren

von TechN, 09.02.05.

  1. TechN

    TechN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Essen Rock-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 09.02.05   #1
    Eins vorweg - ich bin kein Schlagzeuger (Ausser 2,3 Grundtakte kann ich 0 )

    Nun hat es sich aber ergeben das ich Drums programmiere um hinterher Klampfen drüber zu spielen... und nun folgendes Problem:

    Ich hab hier nen Song geschrieben der mit 150 bpm gespielt werden soll.

    Wenn ich da nen Standard Norwegerblast ( ^^ ) progge, also bd und ride/hh 16tel und snare versetzt dazu klingt die sache... nunja, irgendwie zu schnell :D

    Nun meine Frage: Kann ich den Blast vielleicht irgendwie triolisch runterbrechen? 100bpm und dafür das pattern entsprechend länger machen? Müsste dann ja 50% länger sein wenn ich mich ned verrechnet habe.

    Oder wie würde ein richtiger Schlagzeugen nen Blast bei 150 bpm einbauen (Ich denk mal das ist ein Tempo was wenigsten normal beherrschen.)

    Was denkt ihr wo so eine vernünftige Obergrenze für das Tempo von Blasts ist?

    Vielleicht kann ich inner Stunde mal ein Soundsample hochladen um zu verdeutlichen was ich meine ^^


    Ach ja, noch ne Frage, kann ein guter Drummer bei ~ 100 bpm db 32tel spielen? oder ist das wenigen Göttern (Morbid Angel ^^) vorbehalten?
     
  2. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 09.02.05   #2
    Ich würde in grob vorschlagen, einfach die Drumspur so zu programmieren, wie du sie gemacht hast, und langsamer zu machen. Warum genau 150 bpm? Reichen nicht auch 130 oder so? Alles andere ist rhythmisches Erzwingen und somit Krampf...
     
  3. TechN

    TechN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Essen Rock-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 09.02.05   #3
    Die riffs klingen scheisse bei 130 , ganz einfach :>
    Das hier hatte ich mal mit 130 aufgenommen:

    http://home.arcor.de/technooo/havoc%20vulture%20-%20harvesting%20embers.mp3

    so ab 140 klingen die riffs gut aber 140 ist mir schon zu krass eigentlich für nen Blastbeat.
    ICh kann auch nicht mal ebend mit zig geschwindigkeiten rumprobieren weil so wie schlagzeug progge ist n tempowechsel etwas aufwendiger als an nem regler zu drehen...

    ps: nette signatur ^^
     
  4. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 09.02.05   #4
    Signatur ist ein Zitat von Antitainment(.org), muss für die Lokalhelden mal nen bisl Werbung machen.

    Höre das Lied gerade. Recht guter Riff. Schneller wärs wirklich besser. Blastbeats klingen aber schnell auch noch recht gut, ich empfehle da zum Anhören A Nation Under The Gun von Darkest Hour, da bin ich mir bis heute noch nciht ganz sicher, ob das nicht vielleicht doch 32tel sein sollen...

    Du nutzt den Blastbeat ja auch nur an recht wenigen Stellen. Etwas schneller geht gut, und es gibt scheinbar genug Drummer, die da mithalten könnten.
     
  5. TechN

    TechN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Essen Rock-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 09.02.05   #5
    jo, hab mich grad mal mit dem schlagzeuger von unserer death metal band unterhalten und der meinte auch das son auf 2/3 des tempos heruntergebronchener blast scheisse klingt... werd mich dann wohl mal auf 140 bpm einschiessen, da kenn ich zumindest einen schlagzeuger hier der das spielen kann...nur macht ders leider nicht umsonst, der mann spielt professionell :/

    der hintergedanke ist halt das ich erst ein paar songs schreibe und erst dann mitmusiker suche die das spielen können.
     
  6. TechN

    TechN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Essen Rock-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 10.02.05   #6
    endlich hab ich mal ein passendes audiobeispiel gefunden.
    auch wenn die musik sicher nicht jedermanns sache ist ( :D ) , es geht nur um die drums.
    http://home.arcor.de/technooo/dfschnipsel.mp3
    wenn ich mittels beatcounter versuche das tempo zu ermitteln sagt mir mein gefühl beim blast das es bei etwa 117 bpm liegen müsste.

    danach wird das schlagzeug schneller, ich ermittle ~140 bpm

    tatsächlich bleibt das gitarrenriff aber auf der gleichen geschwindigkeit und die drums passen vorher wie nachher. genau den effekt möchte ich auch proggen - "langsame" blastbeats und schnelleres drumming bei den normalen takten.

    leider sind so beispiele für mich als nicht-schlagzeuger zu schnell als das ich wirklich analysieren könnte was hier auf welchem tempo gespielt wird.

    ich hoffe jedoch ihr könnt mir weiterhelfen :)

    denn wie gesagt, blast bei 140 können zwar sicher einige spielen, aber ich lege grossen wert darauf keine "uber" drums zu proggen, schliesslich soll ja irgendwann einmal ein Drummer aus Fleisch und Blut den Rechenknecht ersetzen :D
     
  7. MT2

    MT2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    5.07.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.05   #7
    Also ich würd mal sagen: Ist der Blast zu schnell, bist DU zu langsam :D
    Nee, mal im ernst: ein 150 bpm Blast ist schon verdammt schnell....vor allem wenn du ihn off-Beat spielst... á la Black Dhalia Murder oder Misery Index.
    WEnn man ihn triolisch spielt sollte er auch triolisch klingen, bzw. man sollte die Triolen auch hören....
    Ich glaube es gibt nix schlimmeres als zu langsame Blast-Beats.

    P.s. wie findest du den Gravity Blast vom Kataklysm Drummer?
     
  8. TechN

    TechN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Essen Rock-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 13.02.05   #8
    furchtbar @ Kataklysm :)
    du meinst doch den part am anfang von "the resurrected, oder?
    Ist zwar irgendwie witzig, aber unterstützt das riff nicht wirklich. wäre ungetriggert (und dementsprechend leise) im black metal vielleicht interressant, passt zu kataklysm aber imo garnicht.

    mit etwas fleiss lad ich morgen abend mal die neue version mit 140 bpm hoch.

    bin leider mit dem gitarrensolo nicht mehr 100% zufrieden und scheiter gerade and dem neuen, hahaha
    ein paar Fills klingen auch noch nicht ganz so wie ich mir das vorstelle.

    ausserdem hab ich diesmal 4 statt 2 Gitarren eingespielt :great:
     
  9. MT2

    MT2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    5.07.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.05   #9
    Naja ist auf jeden Fall schnell wie die Hölle. Ich dachte erst es ist ein Fake und er spielt mit 2 Händen aber Live bringt der das genauso! Der Hammer. Klingen? Naja? Dadurch, dass es getriggert ist klingts von vornherein Scheisse. aber an den richtigen stellen ungetriggert hat das bestimmmt was.
    Sag mal bescheid wenn deine neue "Version" fertig ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping