"böser" Bryan Beller Sound

  • Ersteller madMusician
  • Erstellt am
madMusician
madMusician
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.07.24
Registriert
24.12.12
Beiträge
801
Kekse
3.182
Hi!

Wie komme ich dem Bryan Beller Basssound (genauer: seinem Sound bei The Aristocrats) näher?

Beispiel:

https://www.youtube.com/watch?v=sPSL0V7sGxU



Ich meine da eine recht krasse Badewanne mit minimal Overdrive zu hören (Beller nutzt meist ein GK Fusion Hybrid-Top)
Er spielt sündhaft teure Fünfsaiter irgendso einer Boutique-Marke...... dazu D'Addario ProSteels


Ich habe seit kurzem einen Yamaha BBN5


Ich bin mir fast sicher, dass sowohl der Yamaha, als auch Bellers Bass klanglich irgendwo zwischen Jazzi und T-Bird liegen....:gruebel: (sprich: viel "Punch"/"Attack", wenig Mitten-Knurr, dafür Tiefbass und brizzel-Höhen. Kann das sein?

meint ihr, es reicht, die ProSteels aufzuziehen? (im Moment sind Flats drauf, die kommen natürlich mit sowas nicht annähernd klar :D)

Grüße!




EDIT: Ich besitze GK Backline 600 Top und Fender Rumble 410 Box (bzw wären das die Kandidaten meines Besteckes, denen ich das am ehesten zutrauen könnte....)


oder meint ihr, dass Bellers Bass, Amp(s) und Boxen (GK Neo 412) auch einen deutlichen Anteil am Klang haben?






EDIT2: grad auf deren Website gewesen. Bellers Equipment ist vollzählig aufgeführt:

BRYAN BELLER



BASSES: Mike Lull Modern 5, Mike Lull Modern 5 Fretless, Mike Lull P/J 5

AMPS: Gallien-Krueger Fusion 550 (main head), Gallien Krueger 2001RB (for extended power)

CABS: Gallien-Krueger Neo 4×12′s (2)
EFFECTS:

Boss FV-50 Volume Pedal

Boss TU-2 Chromatic Tuner
Boss OC-2 Octave Pedal
Electro-Harmonix MicroSynth
Xotic Effects Bass BB Preamp
Digitech X-Series Bass Driver
Dunlop M-80 Bass D.I.
Aphex Bass Exciter
Boss CE-2B Bass Chorus
Boss DD-3 Digital Delay
Demeter Opto-Compulator
Dunlop CryBaby Bass Wah
Voodoo Labs Pedal Power 2 Plus
STRINGS: D'Addario Pro Steels, .045-.105 with .130 tapered B
 
Eigenschaft
 
So einen ähnlichen Sound hatte ich früher mit meinem Jazzbass, frische Rotos 45-105, 1mm Dunlop Plek über einen recht straff abgestimmten Yorkville 15" Combo. Der Yorkville hatte einen parametrischen EQ, mit dem ich die Hochmitten recht gezielt herausnehmen konnte. So hatte ich im Bass ein gutes Pfund bei gleichzeitig harten und prägnanten Höhen.

Ich würde erstmal die Pro Steels aufziehen und ein Plek nehmen, das macht vielleicht schon einen Großteil des Sounds.
 
...und ein Plek nehmen...

hatte ich fast befürchtet, dass die Aussage kommt :redface:, aber Beller nutzt niemals Plektren. Heißt, daran liegt es nicht.

Aber deine Aussage, frische Saiten auf nem Jazz klängen ähnlich, trifft ja exakt meine Vermutung. Hochmitten raus werde ich auch versuchen, danke!
 
Das 1mm Dunlop ist für Bass ein recht weiches, ich habe es damals eher aus Unvermögen genommen, da ich mit den Fingern noch nicht so schnell war. Wenn Du recht weit hinten zupst, dürfte es auch klappen.
 
Ich würde versuchen nicht in der Nähe der Bridge anzuschlagen sondern eher Richtung Hals. Außerdem langt Brian Beller ordentlich rein. Er schlägt die Saiten auf die Bundstäbchen. Das kann man besonders daran hören, dass der erste Anschlag oft nicht so "scheppernd" rüber kommt wie die darauf folgenden ;).
 
Hier gibt es ein schönes Video zum Thema. ;)

 
Mensch, das hab ich doch natürlich auch schon gesehen ;)

Aber der Aristocrats Sound ist doch noch deutlich subtiler und vorallem charaktervoller als der Deathklok Sound!
 
Ja, der Sound ist ein anderer, aber von der Spieltechnik kommt es doch schon hin. ;)
 
klingt ja fast nach slappen zu Beginn. Das ist ja mehr oder minder die typische Death Metal Spieltechnik, also saftig anschlagen und eher von oben auf die Saiten anschlagen, damit du das Griffbrett erwischt. Da muss aber auch das Setup des Basses stimmen, absolut essentiell. Frische Stahlsaiten helfen sicherlich auch, ich mag die Pro Steels auch sehr, die kann ich dir also auf jeden Fall empfehlen.

Dieser Sound liegt fast komplett in der Spieltechnik würde ich meinen. Amsonsten: zwei PUs beim Bass, beide voll aufgedreht bzw. PU Balance mittig (dadurch kommt der Badewannen Eindruck) und gib ihm.
 
gut, das kommt dann meinen Vermutungen insgesamt mehr als nur nahe - Danke!
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben