Booster oder Equalizer - Solosound

von Space Ace, 24.03.08.

  1. Space Ace

    Space Ace Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    14.03.12
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #1
    So, liebes Forum, hier meine Angelegenheit:

    spiele mit ner Epi Les Paul (Seymour Duncans) in einen Fender Hot Rod, der Verzerrer ist einer MXR GT-OD.
    Der Sound gefällt mir sehr gut, jedoch benötige ich bei einem Solo mehr Power, Druck und Lautstärke.
    Nun stehe ich vor der Entscheidung:

    Entweder Equalizer: DANELECTRO DJ14 FISH&CHIPS

    Oder linearer Booster: ELECTRO HARMONIX NANO LPB-1


    Sinnvoll bei dem Equalizer erscheint mir, dass ich sowohl den gesamten Pegel mittels "Level"-Regler anheben kann als auch bestimmte Frequenzen betonen kann, und somit den Solosound "formen" kann.
    Dies kann ich beim Booster bekanntlich nicht, er soll ja klangneutral einfach nur das Signal verstärken.

    Frage: Wenn ich mit dem GT-OD die Vorstufenröhren übersteuere (niedriges Gain, hoher Output), heben beide Geräte (also Equalizer oder Booster) dann nur den Verzerrungsgrad an oder wirklich die Lautstärke?

    Im Moment tendiere ich auf Grund der größeren Flexibilität eher zum Equalizer. Habt ihr vielleicht noch irgendwelche Ratschläge oder Tipps?

    Frohe österliche Grüße, Fabian
     
  2. distorted.guitar

    distorted.guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.237
    Erstellt: 24.03.08   #2
    Den Danelectro Equalizer kenne ich nicht, habe hier aber schon gutes darüber gelesen.

    Den LPB-1 habe ich schon ausgiebig getestet und verweise an dieser Stelle auf meinen Testbericht.

    Eines vorab, so richtig klangneutral ist der LPB-1 nicht. Dennoch ist er gut dafür geeignet, deinem Solo mehr Power, Druck und Lautstärke zu verleihen. Eine Alternative als Booster ist vielleicht dieser hier. Der ist sehr viel neutraler. Aber genau deshalb ist der LPB-1 vielleicht eher dein Kandidat.

    Zu guter letzt: ein Booster vor dem Verstärker erhöht den Zerrgrad, einer im Effektweg erhöht die Lautstärke. Ganz grob gesagt.
     
  3. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 24.03.08   #3
    Mahlzeit

    Die beiden o.g. Geräte kenne ich zwar persönlich nicht, aber evtl. hätte ich noch nen Vorschlag zur Güte.

    Wie schaut es den aus, einfach nen Kompressor mit zuzuschalten ?

    -Attack auf kurz (das der Komp. schnell anspringt)
    -Sustain nach Vorliebe (angenehm beim Solospiel)
    -Volumen soweit hoch das mehr Lautstärke erreicht wird und die Dynamic nicht in den Keller geht

    Ich hab mir mal den MARSHALL ED1 zugelegt und benutze den beim Proben. Kann ich mich schön mit nach vorne "schießen" ohne riesig was am Sound zu ändern.

    Bin für Anregungen offen.

    Gruß Grato
     
  4. roppatz

    roppatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 24.03.08   #4
    also erstmal: wie schon gesagt, booster oder eq vor dem verzerrer erhöhen den verzerrgrad, danach, bzw wenn zerre im amp dann im effektloop, wird die lautstärke angehoben.

    für mich war damals auch der ausschlaggebende grund nen eq anstatt nen reinen booster zu kaufen, dass ich den solosound was wärmer und fetter (mehr mitten/tiefmitten) als den grundsound haben wollte.
    habe dann auch den danelectro eq gekauft und bin total zufrieden damit. er macht exakt die selbe arbeit wie die boss eqs oder so. er rauscht dabei nicht mehr, ist genau so flexibel etc. auch dass das gehäuse aus kunststoff ist, heißt nicht dass er nicht robust ist, ist er nämlich dennoch sehr. das einzige kleine manko ist der an und ausschalt knopf, der etwas kleingeraten ist. ich hab das teil auf nen kleinen holzblock draufgetan, damit dass ding etwas höherliegt und ich nicht nur den rand meines effektboards treffe.. wenn man dazu die fähigkeiten hat, kann man auch nen andern knopf einbauen, hab ich schon gesehen.

    tschöö
    roppatz
     
Die Seite wird geladen...

mapping