brauche Hilfe bei 6L6WGC <-> 6L6GC

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Kante
Kante
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
08.03.11
Beiträge
1.215
Kekse
31.054
Servus Mädels

Eine Endstufenröhren bei meinem Fender HRD hat gemeint sie muss rasseln. Na gut kein Ding, sind eh schon alt. Also schnell ein Blick auf das rückseitig angebrachte Tube Label - aha 6L6GC - und ab in den Laden. Wieder zuhause die Teile verbaut, staunte ich nicht schlecht, dass die Bias von vorher 68mV auf nun 90mV angestiegen war. Hmm - na gut, also das Poti nach links um die Geschichte runter zu regeln. Geht aber nur bis knapp 74mV Anschlag links, ende Gelände. Ein Blick auf die alten ausgebauten Röhren verriet mir das es sich um 6L6WGC handelt, und nicht wie auf dem Label zu lesen ist 6L6GC. Mal abgesehen von der Tatsache das ich nun meine Wohlfühl 68mV nicht mehr erreiche, ist es kritisch diese Röhren zu verwenden?
Leider öffnet mir das TAD Datasheet für die 6L6WGC nicht, so fehlt mir der Vergleich.
 
Eigenschaft
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.439
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Die 6L6WGC hast Du vom TAD, oder? Das W weißt nämlich darauf hin das es ein Special Design ist und der TAD ist der einzige der die WGC so anbietet. Die unterscheidet sich auch im Aufbau von einer "normalen" GC und wenn Dir nun Dein Bias Einstellbereich nicht mehr ausreicht kannst Du entweder den Amp modifizieren (lassen) oder die Röhren dem Händler zurückgeben mit der Bitte welche zu bekommen die in einem HRDlx sich einstellen lassen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Kante
Kante
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
08.03.11
Beiträge
1.215
Kekse
31.054
Vielen Dank!

Die 6L6WGC sind noch die ersten Röhren sprich die Originalen von Sovtek.

R2.jpg R1.jpg

Deswegen war ich ja so überrascht, zumal das Label auf dem HRD 6L6GC sagt.
Die 6L6GC die ich verbaut habe sind übrigens von TAD.
Ok, ich werde versuchen Andere, vielleicht sogar die 6L6WGC für meinen HRD zu bekommen.
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.439
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Öhm... das sind eigentlich SovTek 5881 WXT auf dem Bild die ja eigentlich einer 6L6GC entspricht denn die 5881WXT ist die SovTek Militärversion der 6L6GC... warum da 7ender 6L6WGC draufgestempelt hat wissen die Götter, SovTek markiert seine Röhren normalerweise korrekt ;)
Die TAD 6L6 WGC ist soundtechnisch anders, mittiger, weicher in der Zerre und nicht ganz so laut, weiß nicht ob Du das möchtest, für den HrDLx würde ich Dir eher die 5881 WGC von Dirk empfehlen, eine super Röhre die sehr haltbar ist und recht brilliant klingt. Wem das zu viel sein könnte dürfte die TT 6L6GC STR (Shuguang) besser taugen, die ist knackig aber nicht zu brilliant.

Nachtrag:
Unterscheidungshilfe: Die "richtige" 5881/6L6WGC hat einen Pfennigsockel, sprich einen ganz kurzen Plastik"deckel" direkt unten auf die Flasche gesetzt währen die WXTs einen ca 1" hohen Standardsockel haben. Die WXT+ (die es auch gibt) hat längere Anoden und bringt knapp 30W während die WXTs auf 25W spezifiziert sind
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Kante
Kante
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
08.03.11
Beiträge
1.215
Kekse
31.054
warum da 7ender 6L6WGC draufgestempelt hat wissen die Götter

Ich kann ja mal Shane Nicholas fragen, der weiss das bestimmt. :D

Danke auch für den Tipp mit der [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Sovtek 5881 WGC, [/FONT]werde ich mal probieren.
"Brilliant" - hört sich schon mal gut an.
 
banjogit
banjogit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
21.06.06
Beiträge
1.645
Kekse
2.297
Egal welche Röhre es jetzt ist - die vertragen beide die gleiche Bias-Einstellung, oder? Also wenn's vorher bei der WGC 68mV waren, dann sind die 68mV auch für die GC in Ordnung?
 
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.410
Kekse
20.028
Ort
Schleswig-Holstein
Also wenn's vorher bei der WGC 68mV waren, dann sind die 68mV auch für die GC in Ordnung?
keine Ahnung was du mit 68 mV meinst, der BIAS wird in mA gemessen da es sich um Strom handelt
Aber du bist ganz schön hartnäckig :whistle:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.395
Kekse
57.475
Ort
münchen
keine Ahnung was du mit 68 mV meinst, der BIAS wird in mA gemessen da es sich um Strom handelt

Gemessen wird er tatsächlich idR in mV über einen Bias Widerstand (z.B. 1 Ohm), frei nach U = R x I.
Die korrekte Angabe der Einheit des Stroms wäre dann natürlich in mA.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
ksx54
ksx54
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
29.03.14
Beiträge
3.576
Kekse
7.489
tja stimmt, leider.
Wenn der Koll. mal weiter oben den Beitrag #2 von @bluesfreak gelesen hätte, müsste er eigentlich Bescheid wissen. Ich habe ihm ja auch schon zu anderen Röhren geraten, aber....
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.439
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Egal welche Röhre es jetzt ist - die vertragen beide die gleiche Bias-Einstellung, oder? Also wenn's vorher bei der WGC 68mV waren, dann sind die 68mV auch für die GC in Ordnung?

Pauschal gesagt nein. 68mV (was hier 68mA für das Paar bedeutet) kann vieles sein weil es gilt immer noch P=U*I und wenn man nur I kennt wirds schwierig die laufende Leistung zu berechnen.
Dazu komt das Pmax bei 6L6GC und 5881 unterschiedlich ist, per se sind 6L6GC für Pmax 30W definiert während 5881 eine Pmax von 23W habe (manche (wie die WXT) werden auch mit 25W angegeben was einer 6L6 (ohne GC) entspricht, dem "Vorbild"der 5881).
Davon die üblichen 75% nehmen um auf der sicheren Seite zu sein und wir haben bei für ca 450V B+ (angenommener Wert der in etwa dem enstpricht was im Durchschnitt in solchen Amps herrscht aber trotzdem nachgemessen werden sollte) für 6L6GC so Werte zwischen 33-47mA pro Röhre und 5881 28-39mA (Werte bitte doppelt nehmen für eine PP Endstufe). Insofern würden zwar 68mA (sprich 34mA pro Röhre) für beide im Rahmen sein aber eine 6L6 läuft da kalt während ne 5881 da schon ziemlich am ackern ist....drum immer prüfen vor dem dauerhaften Benutzen ob alles in Ordnung ist wenn Röhren getauscht wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stoffl.s
stoffl.s
E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.001
Kekse
47.538
Ort
Wien
Ich bin nicht sicher ob es Sinn macht ein derart altes Thema wieder auszugraben - ich glaub es ist hier alles gesagt, also :zu:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben