Buch: "Geigenbau und Klangfrage" von Konrad Leonhardt

von Piano-Gregor, 16.12.16.

  1. Piano-Gregor

    Piano-Gregor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    220
    Kekse:
    5.314
    Erstellt: 16.12.16   #1
    Hallo zusammen,

    hat jemand dieses Buch und könnte für mich etwas nachschauen?

    https://www.amazon.de/Geigenbau-Klangfrage-Konrad-Leonhardt/dp/3923639104

    In diesem Buch muss irgendwo etwas über Versuche mit mechanischer Entdämpfung stehen. Stichwort Vibrationsentdämpfung oder Klangverbesserung durch erzwungene Vibration. K. Leonhardt hat wohl selbst dazu Versuche gemacht und in diesem Buch etwas über den Versuch und die Ergebnisse geschrieben. Ich müsste wissen, auf welchen Seiten das steht. Ist das nur ein kurzer Absatz oder seitenlange genaue Beschreibung und Diskussion?

    Gregor
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Kylwalda

    Kylwalda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    4.635
    Erstellt: 21.12.16   #2
    Hi Piano-Gregor,

    also, das Buch habe ich nicht, kann also zu Deiner Frage im genauen Sinne nix sagen.

    Doch das Thema hat mich die Tage auch noch beschäftigt und einige Passagen aus dem Buch „Die Geheimnisse Stradivaris“ (F. Sacconi) hat mich zumindest hinsichtlich der Geigen von Stradivari und derer von Geigenbauern, die ähnlich wie er verfahren sind, etwas an einem Einschwingprozess zweifeln lassen. Ist für Deine Belange jetzt eventuell eher nicht relevant, aber vielleicht für andere User, die mit dem Thema Einschwingen von Geigen befasst sind, auch nochmal nen Aspekt.

    Hier mal Auszüge aus Kapitel Xll. Die Lackierung (in einer Abhandlung über Stradivaris Grundierung):

    „Ein solcher Prozess der Verfestigung, ich würde sagen, der Verknöcherung gleicht einer Kristallisation. Er verlieh dem Holz eine größere Fähigkeit zu Vibrieren durch schnelleres und energischeres Zurückfedern von Decke und Boden. Diese für die Klangqualität und das Timbre des Instrumentes bestimmenden Bewegungen waren die unmittelbaren, wichtigsten Übermittler des Impulses und seines Verebbens.“(…) Wenn Stradivari seinen Instrumenten nicht von Anfang an eine verhärtende Behandlung gegeben hätte, würden sie bei den Stärken, die er den Decken, Böden und Zargen gab, durch die lange Zeit auch bei sorgfältigster Konservierung eines natürlichen Todes gestorben sein."

    Sacconi beschreibt, bei seinen chemischen Untersuchungen Kaliumsilikat (eine Art Wasserglas) als Grundierung vorgefunden zu haben, mit denen Stradivari seine Instrumente als erstes versehen hat. Und wie ich es seinen Beschreibungen entnehme, liegt diese Substanz nicht nur oberflächlich, sondern das Holz ist gänzlich davon durchdrungen. Und was soll dann da noch auf holzstruktureller Ebene als „Entdämpfungprozess“ geschehen?
    Das legt für mich die Vermutung nahe, dass Stradivari-Geigen auch nach langem Ruhen nicht erst „geweckt“ werden müssten, sondern sofort in alt bekanntem Ton erklingen. Und dies wiederum wäre dann ja verwendbar für Vergleichs- Untersuchungen am Einschwingverhalten von Geigen generell.

    Aber vielleicht liege ich auch falsch. Leider habe ich noch nix zum Thema „Stradivari Geigen einschwingen“ gefunden.

    Vielleicht ist hier jemandem etwas bekannt?

    Grüße
    Kylwalda
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Piano-Gregor

    Piano-Gregor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    220
    Kekse:
    5.314
    Erstellt: 24.12.16   #3
    Problem gelöst. Das, was ich suche, steht in der dritten Auflage von 1997 hier:
    1. Teil , 6. Abschnitt, Punkt VII (s. 43 bis 47)
     
  4. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service HCA

    Im Board seit:
    24.11.09
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    2.874
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    1.187
    Kekse:
    20.460
    Erstellt: 25.12.16   #4
    Aha.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Kylwalda

    Kylwalda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    4.635
    Erstellt: 26.12.16   #5
    Schön, daß Du rückmeldest, und offenbar weiter fündig für Dein Vorhaben geworden bist, Gregor. Nur hast Du mir damit auch den nächsten Literaturtipp beschert. Hab´s schon in „erschwinglich“ entdeckt und ich fürchte, es muß doch bald wieder ein Bücherregal her…:embarrassed: Trotzdem Danke! :)
     
  6. Piano-Gregor

    Piano-Gregor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    220
    Kekse:
    5.314
    Erstellt: 26.12.16   #6
    Ich dachte, ich sag´s einfach mal. Fall es jemanden interessiert ;)
    --- Beiträge zusammengefasst, 26.12.16 ---
    Die oben genannten Seiten bekomme ich im Januar. Aber auch nur die.

    Das andere Buch, von dem wir bereits sprachen, hab ich komplett hier. Kann ich dir überlassen, wenn das Projekt abgeschlossen ist.
     
  7. Kylwalda

    Kylwalda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    4.635
    Erstellt: 26.12.16   #7
    Au fein! Ich denke, ich schneie demnächst mal vorbei. Bin ja doch neugierig.
     
  8. Piano-Gregor

    Piano-Gregor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    220
    Kekse:
    5.314
    Erstellt: 26.12.16   #8
    Ich habe mittlerweile Berge an Literatur angehäuft. Das meiste auf Englisch. Und einiges fehlt mir noch, aber das bekomme ich im Januar. War auch nicht ganz so einfach, das alles zu besorgen. Aber das muss ich ja alles auch noch lesen. Wobei ich mit dem Großteil schon durch bin. Kann ich dir alles zukommen lassen, falls gewünscht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping