Cubase 6: Modulation/Automation (Massive)

O
onauc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.12
Registriert
20.08.10
Beiträge
10
Kekse
0
Hallo,

Ich versuche (nach langer Zeit) im Moment mal wieder, Dubstep zu machen. Hierzu benutze ich Massive von Native Instruments.
Um die Geschwindigkeit der "Wobbles" zu modulieren, habe ich bis jetzt immer den "Rate"-Knopf mit einer MacroControll belegt, diese in der Automationsspur zum Instumententrack geladen und dann durch gradlinige Linien die Rate verändert.
Der "Sync"-Schalter ist hierbei aus. Das Problem was ich allerdings damit habe ist, dass diese Methode (meiner bisherigen Erfahrung nach) relativ ungenau ist (und mich, um es genau hinzubekommen verdammt viel Zeit kostet).

In einem Video habe ich gesehen, dass man in Logic Pro eine Automationsspur so einstellen kann, dass auch die Geschwindigkeitsautomation mit eingeschaltetem Sync-Schalter möglich ist. Dies vereinfacht die Sache (für mich) erheblich, und macht
nebenbei alles noch genauer. Der Link zu dem Video ist hier, die Stelle ist 14:25 : http://www.youtube.com/watch?v=dPW1KjYdV6Q&feature=player_detailpage#t=865s

Meine Frage ist jetzt, kann man das auch in Cubase machen? Wenn ja wie?
Oder ist die einzige Alternative, mehrere Spuren mit dem gleichen Sound anzulegen, und die Sync-Rate des LFO's jeweils auf ein anderes Tempo einzustellen? Dies wäre (glaube ich) nicht sonderlich Vorteilhaft, da es wahrscheinlich eine hohe CPU Auslastung
hervorrufen würde, außerdem hätte ich dann bei manchen Sounds einige Vorteile/Eigenschaften wie z.B. den Glide-Effekt verloren.

Vielen Dank schonmal =)
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben