Das Beste fürs Geld?

von Fredeaz, 30.12.04.

  1. Fredeaz

    Fredeaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Umgebung FFM
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.04   #1
    Brauche ein wenig Unterstützung;

    Ich habe jetzt mehr oder weniger eine Band gegründet und das Langzeitziel lautet Abiball mit einer Setlist von etwa 10 Titeln. Meiner Gitarristin fehlt bislang noch der Amp, also bot ich ihr meinen an da ich beabsichtige mir einen neuen anzuschaffen, die 30 Watt-Transe reicht mir allmählich nicht mehr.
    Mein Problem ist einerseits der Geldmangel; Schüler 12. Klasse, einige können das vielleicht nachvollziehen.
    Zum anderen bin ich mir absolut nicht sicher was ich will, was deutlich schwerer wiegt. Meine bisherigen Vorstellungen belaufen sich auf einen Amp mit Obergrenze 700 Euro. Ein Auge habe ich bislang auf den VOX AD 120 VT geworfen, für welchen ich mir den Fussschalter selbst bauen würde. Preislich ist dieser mit 699.- zwar noch denkbar, doch weiß ich nicht ob ich mit diesem Geld wirklich das "Risiko" der digitalen Technik wagen soll oder ob ich für das Geld nicht auch etwas deutlich besseres haben kann. Zudem kommen die Faktoren der Live-Tauglichkeit des Amps, der Vielseitigkeit der Sounds und zuletzt der logistische Aspekt, wobei jener im Hintergrund steht.

    Testen konnte ich bislang noch keinen Verstärker, da ich erst noch ein paar Alternativen wollte bevor ich mich auf den langen Weg nach FFM begebe.

    Habt ihr Ratschläge? Danke.
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 30.12.04   #2
    Mal ne kleine Frage, wie gedenkst du denn den Fussschalter zu bauen???
    Der hat nähmlich zufällig ne Midi steuerung drinne.
    Ansonsten, der Amp ist schon ganz in Ordnung, ob dir das Digitale zusagt, musst du natürlich für dich entscheiden, schlecht isses aber auf keinen Fall. :)
    Der Musik Schmidt in Ffm hat aber schon ne ziehmlich große Auswahl, wegen dem Preis solltest du dich da aber nicht beirren lassen, da sollte man Handeln können.

    mfg :)
     
  3. Fredeaz

    Fredeaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Umgebung FFM
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.04   #3
    Du kennst das Prinzip einer einfachen Klingel? Ein, nennen wir es mal Stößel wird von einem Elektromagneten angezogen, haut gegen eine Glocke. Dadurch das der Stößel auch zeitglich Kontakt war, bekommt der Magnet keinen Strom mehr, Stößel fällt zurück, alles wieder von Anfang. Letztlich eine einfach Relaisschaltung. Ich werde mir sieben Schalter zusammenbasteln und sieben dieser Schaltungen über den strategisch wichtigen Schaltern im Rack anbringen (Channel 1-4, Bank Up&Down und Bypass) und den Schalter weglassen, damit der nicht wirklich wie eine Klingel periodisch draufhaut.
    Letztenendes ist das eine dritte Hand per Fuss zu bedienen. Und ja, mir ist egal was man davon hält, ich habe kein Geld. :D

    An Musik Schmidt hatte ich auch gedacht, verrät der auf der HP welche Modelle er grade verfügbar hat?
     
  4. Todesstern

    Todesstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.13
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  5. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 31.12.04   #5
    Das Teil hat keinen Midi Anschluß sondern eine spezielle Vox-Schnittstelle.

    Du willst also an die Taster im Amp parallel deine selbstgebauten Fußtaster anschließen? Ich würd das lassen, da Du dann 1. keine Garantie mehr hast 2. Wenns ordentlich werden soll und die Schalter mehr als 2 Tritte überleben sollen, die Taster ansich teuerer werden als Du denkst und 3. Es die Vox Fußschalter, die nicht nur dafür gedacht sind, sondern auch noch ein Expressionpedal haben, bei Ebay für ca. 100Euro gibt.

    Den Fußschalter bei Ebay zu holen ist also, wenn überhaupt, nicht wesentlich teuerer und auf jeden Fall die sicherste Alternative.

    Mit dem Voxamp machst Du generell schonmal nichts falsch, weil Vox die einzigen digitalamps sind, die mich im Vergleich zu Vollröhre überzeugen konnten und Dir anscheinend Flexibilität sehr wichtig ist, die besser nicht sein könnte. Wenn Du nicht die volle Palette an Ampmodellen und Effekten brauchst, wäre vielleicht auch noch ein günstigeres Vollröhrentop mit entsprechender Box (meine Empfehlungen: entweder Marshall JCM 800 oder H&K Tube 100) was für Dich (gibts mit etwas Glück gebraucht in der Preisklasse). Mit dem ein oder anderen Bodentreter kannst Du die Soundmöglichkeiten dann noch mit der Zeit etwas erweitern. Wenn Du jedoch auch noch Effekte, wie Chorus, Delay etc. haben willst, würde das deutlich das Budget sprengen und wenn das so ist, würde ich Dir auf jeden Fall zum Vox raten.
     
  6. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 31.12.04   #6
    Ich glaube aber das die über die "Vox-Schnittstelle" trotzdem Midi Befehle rüber jagen, und selbst wenn nicht, nachbauen ist trotzdem nicht so einfach.

    Aber trotzdem, die Idee ist schonmal interresant.
    Nur eine Fage, soll das jetzt nen Aufsatz werden, der die Taster von oben drückt, oder willst du wirklich die Pins der Schalter nach aussen legen.
    Für Fussstaster schau mal bei Tube-Town, die haben gut.

    mfg :)
     
  7. Fredeaz

    Fredeaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Umgebung FFM
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.04   #7
    Das ganze soll eine rein elektro-mechanische Lösung werden, nutzt also keinerlei elektronische Anschlüsse des Amps. Die Teile drücken wirklich nur die Knöpfe für mich, ergo Garantierverlust sollte da keiner vorliegen.

    @Todesstern & kiligrew: Thx. :)
     
  8. lasmuchtos

    lasmuchtos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 31.12.04   #8
    hier kannst du dir ein komplettes midiboard selbst bauen... :great:
     
  9. Flexable

    Flexable Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.04
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.04   #9
    Wenns wirklich was sein soll für das Geld, dann guck dir mal den ZenAmp an. Als Combo kriegste den mit Board für 660,- und das Teil ist super flexibel und taugt in jeder Musikrichtung was...
     
  10. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 31.12.04   #10
    und mit deiner elektro meschanichen Lösung kommste billiger als mit dem original board??

    mfg :)
     
  11. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 31.12.04   #11
  12. Regenwurm Rollt Ranzig

    Regenwurm Rollt Ranzig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 31.12.04   #12
    Wäre da nicht ne Jcm Combo das richtige?
     
  13. Fredeaz

    Fredeaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Umgebung FFM
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.04   #13
    @lasmuchtos: Danke, aber ich schätze meine Fertigkeiten in dem Bereich nicht gerade hoch ein.

    @Flexable: Danke, werde ihn mir mal anschauen.

    @Killigrew: Ich habe zwar noch keine konkreten Zahlen, aber laut meiner Quellen können die Materialkosten gar nicht hoch sein. Es sind sieben einfache Schalter in tretbarer Form, eine Batterie als Stromquelle, ein Kabel, vielleicht eine Platine und eben die sieben Schaltungen. Ich müsste mich arg dumm anstellen um über 200 Euro zu kommen. ;)

    @Slipknot7: Der ist bereits in der engeren Auswahl, allerdings hörte davon das der Sound nicht so überzeugend wäre. Ich werde ihn auf jeden Fall testen.

    @Regenwurm: Irgendwas konkretes in Gedanken? Ich mochte mich nicht so recht entscheiden. Marshall hat es bei mir zugegebenermaßen auch etwas schwer.
     
  14. Regenwurm Rollt Ranzig

    Regenwurm Rollt Ranzig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 31.12.04   #14
    Jau ich würde mir wenn ich mir ne Combo kaufen würde ne MArshall jcm900 oder 800 kaufen. 50 Watt Vollröhre, voll geil!!! :great:
     
  15. Fredeaz

    Fredeaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Umgebung FFM
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.05   #15
    Wo liegen die denn zur Zeit preislich und gibts etwas das ich beachten sollte (bestimmte Editionen, oä)!?
     
  16. Regenwurm Rollt Ranzig

    Regenwurm Rollt Ranzig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 02.01.05   #16
    hmm du solltest beachten, dass sie heile sind. haha!
    Nein also es gibt 2 Editionen, die jcm900 und die jcm800. Den meißten gefallen die 800 mehr, mir auch, aber das musst du halt selber hören, naja, bei Ebay gibt es die für 600-650.
    Aber musste selber hören!
     
  17. Fredeaz

    Fredeaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Umgebung FFM
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.05   #17
    danke für den Tipp. :)
     
  18. Fredeaz

    Fredeaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Umgebung FFM
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #18
    Ich habe das Spektrum mittlerweile eingegrenzt. Ich erwarte nicht das ihr mir sagt welchen ich kaufen soll, ich hoffe nur auf Ratschläge ob bei einem oder mehreren dieser Modelle etwas zu beachten ist, das allgemein bekannt ist, nur mir wieder nicht. Ich habe mich ganz gut informiert, nur das Testen fehlt noch. Ich will nur eine Art Absegnung, oder eine Warnung sofern sie nicht auf Vorurteilen und/oder Geschmack beruht.

    Crate GT-1200
    VOX AD 60 VT
    VOX AD 120VT
    H&K Tour Reverb
    H&K ZenAmp
    Fender Cyber-Deluxe

    Marshall
    JCM 900 (2502)
    JCM 900 (4102)
    JCM 900 (4502)

    JCM 800 (2187)
    JCM 800 (4212)
    JCM 800 (4211)
     
  19. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 04.01.05   #19

    Wenn du den JCM-Sound geil findest dann aufjedenfall einer der Marshalls. Wenn du sehr viel verschiedenes Spielst, sprich mit ner Gitarre->JCM Konfiguration von der Flexibilität nicht hinkommst dann meiner Meinung nach der VoxAD120VT ODER den ZenAmp.

    Vom Crate würd ich eher abraten, aber auch nur aus Intuition. Ist meiner Ansicht nach ein typisches Billig Halfstack. Da kannste keine Hi-End-Sounds erwarten, mit denen z.B. die Marshalls bestechen....
     
  20. Fredeaz

    Fredeaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Umgebung FFM
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #20
    Sowas dachte ich mir schon, nur bin ich mir absolut nicht sicher ob ich in Sachen Soundvielfalt Abstriche machen will. Das werde ich testen müssen. Für livetauglich halte ich jeden dieser Amps, zumindest hoffe ich darauf.

    Ich hatte übrigens diesen hier vergessen:

    Peavey Classic 50/212.

    Mich würde auch interessieren wenn ihr der Meinung seit das ich das Geld für den und den Amp auch um einiges sinnvoller in diesen und jenen Amp investieren könnte, ganz getreu dem Threadtitel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping