delta 44 knacken bei aufnahme

von w.oy, 22.10.06.

  1. w.oy

    w.oy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    28.10.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.06   #1
    habe meine roland edrums outputs (links, rechts) in die breakout box ins (1/2) angeschlossen und mit sonar 3.1 producer edition aufgenommen...

    bei der aufnahme habe ich alles abgehört und es klang alles in ordnung... beim abspielen gab es regelmäßig knacker zu hören... hab die file auch mal als wav exportiert und über winamp laufen lassen... das knacken war immer noch zu hören...

    zum setup:

    amd athlon 3200+
    1 gb ddr 400 ram
    nvidia nforce2 chipsatz (aktuelle chipsatz treiber)
    asus a7n8x-e mainboard

    2 sata festplatten im raid (maxtor 7200rpm, 8 mb cache)
    windows xp pro service pack 2 (updates auf neustem stand)

    vor installation der soundkarte habe ich den onboard soundchip im bios deaktiviert, automatische wechseldatenträgererkennung deaktiviert, aktuellen m audio delta 44 treiber installiert...

    soundtests die sonar durchgeführt hat wurden bestanden... ich habe auch andere aufnahmequellen angeschlossen (bass, dynamisches mic, kondensator mic) überall trat das knacksen problem auf... verschiedene dma puffergrößen eingestellt... ältere delta 44 treiber ausprobiert...

    ...leider bis jetzt auf keine lösung gekommen... falls jemand n tipp oder ne idee hätte wäre ich sehr glücklich darüber... wennn ihr mir n paar zeilen schreibt,

    grüsse,
    woy
     
  2. TravelinLight

    TravelinLight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin & mein VOLVO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    808
    Erstellt: 22.10.06   #2
    Kauf Dir einen MAC:D .

    Spaß bei Seite: kann Dir leider nicht helfen, habe aber bei all meinen Windows-Rechnern der letzten Jahre immer Probleme mit Sound-Anwendungen gehabt, auch jetzt aktuell hatte ich Probleme bzgl. der Firewire-Anbindung des MOTU 828mkII, welche ich durch den Einsatz einer Firewire-Karte mit TI-Chipsatz in den Griff bekam (siehe entsprechende Threads hier im Board).

    I C H werde mir nächstes Jahr einen dicken MAC kaufen, dann hat der Ärger ein für alle mal ein Ende.
     
  3. w.oy

    w.oy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    28.10.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.06   #3
    hehe glaub mir mein nächster rechner wird n mac sein...

    kleines update... wenn ich von 44.1 auf 22.05 runtergehe und das alles mit 16bit... dann hab ich bei einer latenz von 58ms kein knacken mehr...

    allerdings nur wenn ich auf ungefähr -18db pegel... mach ich output von den edrums lauter übersteuert das signal seltsamerweise...

    das mit 22.05 ist natürlich nur eine notlösung... würde das schon gerne mit 44.1 und 24 bit aufnehmen...

    p.s. bei otto gibts jetzt n 20er imac für 1079,- € :D
     
  4. TravelinLight

    TravelinLight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin & mein VOLVO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    808
    Erstellt: 22.10.06   #4

    Ein imac wird nach meinen Recherchen nicht ausreichen! Muss schon was dickeres sein. Da liegt man dann preislich schnell bei 3 bis 4k Euro...
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 22.10.06   #5
    Was hast Du denn vor, dass ein iMac nicht reicht? OK, MacPro ist schon was geiles, aber der ist ja auch verhältnismäßig günstig, warum willst du da über 3000€ ausgeben?
     
  6. TravelinLight

    TravelinLight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin & mein VOLVO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    808
    Erstellt: 22.10.06   #6
    Mehrspurrecording bei gleichzeitigem umfassenden MIDI-Gebrauch (3 Keyboards, als Recording-Software Cubase SX3, als Firewire-Interface das MOTU 828mkII mit der Option zukünftig durch ein zweites MOTU zu erweitern).
    Diverse Fachleute haben mir da von einem iMAC abgeraten. Lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren!
     
  7. w.oy

    w.oy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    28.10.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.06   #7
    knacken bei 22.1 khz ist bei den edrums weg... aber bass und acoustic gitarre über mic knackt gewaltig...

    das komische im alten duron 1ghz rechner lief bei der aufnahme alles wunderbar... man hatte saubere 44.1 khz 24 bit audiospuren... das war n SiS chipsatz...

    im jetzigem rechner... wie gesagt Nforce... könnte das daran liegen?
     
  8. w.oy

    w.oy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    28.10.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.06   #8
    kleines update:

    hab jetzt n motherboard mit VIA Chipsatz und es funktioniert alles einwandfrei...
     
  9. TravelinLight

    TravelinLight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin & mein VOLVO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    808
    Erstellt: 29.10.06   #9
    Ja, daran liegt's wirklich fast immer!
     
Die Seite wird geladen...

mapping