Der 65536. Billigcombo-Thread - diesmal gebrauchte bis ~250 EUR

von Badtrans, 28.05.05.

  1. Badtrans

    Badtrans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.05   #1
    Hi,

    ich weiss ja, es nervt furchtbar, wenn jeder nach Billigcombos fragt, aber ich hab mir hier schon sehr viele Combothreads durchgelesen und bis auf Verwirrung und dies Aussage Behringer-ist-Schrott hat das mir nicht so recht weitergeholfen, weil die Meinungen/Vorlieben doch allgemein sehr weit auseinander gehen.
    Ich lese halt immer total verschiedene Meinugnen über Roland, Behringer, Hartke oder auch den Alesis-Modeller usw.
    Also - wenn Ihr erlaubt - ich bräuchte was für Zuhause oder kleine Musikstünchen mit anderen , evtl. Unterricht etc.

    Würde mir gerne zuerst was billiges organisieren, um dann nachher möglichst wenig zum Fenster herausgeworfen zu haben, wenn ich mir irgendwann mal eine 4x10"er Kombi kaufen kann, was durch Zeit Azubitechnisch einfach nicht drin ist.

    Könnt Ihr mir vielleicht mal eine kleine Marktübersicht über die Hersteller und Ihre Macken geben? Die Modelle kann ich mir selbst nach Budget aussuchen - ich möchte halt gerne Ebay benutzen und da nicht mehr als 200-250 EUR lassen.

    Mehr is nicht - ich hab bisher nur nen Bass V-Amp, den ich sehr vorsichtig mit Kompressor und LED-kontrolliert über Studiomonitore abhöre, was ich den doch nicht so billigen Tröten nicht mehr länger zumuten möchte. Und wenn ich noch länger spare, verlier ich noch mehr Zeit und damit auch Spass am üben...
    Eigentlich hatte ich mich schonmal fast für die neue Behringerserie entschieden, also das komische 90-Watt-Ding mit Aluspeaker, aber wollte lieber nochmal nach nachfragen, was es an gebrauchtem (besserem) Stuff so halbwegs brauchbares gibt und wieviel man dabei spart gegenüber dem Neupreis.

    Soundmässig kann ich mir wohl nichts wünschen... aber wenn, dann wäre ein knurriger Klang ganz lieb, der nicht dröhnt und auch nicht zu viele Höhen hat (Blues, Funk, Soul, Jazz etc...).

    Wäre super von Euch,

    Danke!

    PS: Wenn die Info irgendwas bringt: habe nen passiven Yamaha RBX 460.
     
  2. Jony16

    Jony16 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.05
    Zuletzt hier:
    2.03.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Sondernach .... schön weit weg :P
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.05   #2
    joa wäre super wen ihr da was dazu schreiben würdet ... den ich könnte das auch gut gebrauchen .... (ich kanns auch gut vertragen wen ich weniger als 200€ asugeben muss ... aber ich will jetzt auch nich den "letztne drack" kaufen ...)
     
  3. Badtrans

    Badtrans Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.05   #3
    *ganzliebbittebittemach*
     
  4. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 29.05.05   #4
    Ich kann nur (mal wieder...) auf Ebay hinweisen und erzählen, dass ich vor etwas mehr als nem Jahr meinen Peavey TNT 130 (15" Speaker; 130 Watt) dort für 220€ erworben habe

    Einziges Manko ist das fehlende Horn, ansonsten ist die Kiste absoult Proberaumtauglich und hat nen recht angemessenen Sound..

    Also: Einfach die Augen nach Schnäppchen offen halten.. dnan bekommt man bereits für 250€ was wesentlich besseres als so ne Behringer-Kiste ;)
     
  5. Badtrans

    Badtrans Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.05   #5
    Danke für Deine Antwort!!!

    Nach welchen Marken sollte man denn besonders Ausschau halten ausser PEavey z. B.?
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 29.05.05   #6
    Ich bin ja nun betr. Gebrauchtkauf fremdgegangen (ist allerdings relativ exotisch => Yorkville), steuere trotzdem gerne die (alte) H&K BassKick und BassBase-Serien als Empfehlung bei. Ebenso (meist unterschätzt aber simpel und wirksam) die alten Warwick CL/CCL - auch als Alternative zum Sweet-15. Hier rutschen die Gebrauchtpreise, denn oft ist nicht das Bessere, sondern das Neue der Feind des Guten :rolleyes: .
    Euch ist klar, dass beim "Oldstuff" die Einschätzung des Sounds weniger wird (es werden eben weniger Leute (die´s gespielt/gehört haben)?
    Allgemein: Auf Solidität und ggf. auf Ersatzteilversorgung achten.
    (Ach ja - für meinen Geschmack kommt das Knurren erst ab 12" rüber - lasse mich aber gerne eines Bässeren belehren ;) )
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 29.05.05   #7
    Wie siehts mit einem kurzen Statement zu dem Amp aus?
     
  8. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 29.05.05   #8
    ... bitteschön ... :) :
    150 Watt an 4 Ohm., 1x 15", BJ ca. Anfang/Mitte 90er, KP 185,00 (02.05.2005)
    Beurteilung: Machte von außen einen prima Eindruck. Da ich Zweifel betr. des Netzteils hatte und ich ansonsten gerne Gebrauchtsachen auf den Grund gehe, wenn´s den Aufwand lohnt: Aufmachen!
    Kabel, 4 Schrauben gelöst - Amp ´raus - saubermachen/ausblasen tut kaum Not (da hat kein Quirl viel Dreck reingesogen ;) ) und freu: Saubere Platine und Lötstellen :great: - viiel Luft!
    Rest saubermachen - zusammenbauen - (sind 220V ...) Beurteilung:
    Alles auf neutral - bis auf Input-Gain 9:00 - 10:00 (mehr geht im Mehrfamilienhaus nicht) - und ´rein in die Buchse!
    Sehr "klarer", "naürlicher" Sound - irgendwie "ehrlich". Der fette 15" spricht überraschend gut an (jedoch, um das objektiv zu beurteilen, fehlt es mir an Virtuosität). Für mich schon beinahe "overengineered" - aber in die Feinheiten des parametrischen EQs werde ich beizeiten noch ´reinreifen :rolleyes: .
    Wer noch nicht weiß, für welche Musikrichtung er taugt, sehe in mein ÖP ;) - für Jazz ist er natürlich nicht geeignet und auch nicht für Leute mit Rückenleiden, wenn häufiger Transport ansteht (Gewicht >30kg). Und das ist auch das einzige Manko, denn mit dem Riemen bändigt man vielleicht einen "Kampfhund" - den Combo würde ich jedoch lieber mit zwei versenkten Griffen vor´m Bauch tragen (aber auch da kann man in die technische Lösung ´reinreifen ;) ). Evt. ist der Austausch von 2 Potis in den nächsten Jahren fällig - aber damit mache ich mich auch nicht verückt.
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 30.05.05   #9
    Die Empfehlungen kann ich unterstützen.
    @ Yorkville ist in Nordamerika recht weit verbreitet.
     
  10. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 30.05.05   #10
    der roland cube 30

    Vorteile:
    -gebraucht preisgünstig
    -geiler sound ( da hast du kein geld ausm fenster geschmissen, weil du den behalten willst)
    -klein
    -hat gute effekte, gut für funk , blues , jazz...
    -zwar 10" zoll speaker, aber mit sehr viel dampf

    Nachteil:
    -zwar mächtig laut für seine 30 watt, aber gegen nen lauten drummer kommt man nicht an

    Fazit:
    --> für zuhause und zum jammen mit anderen gitarr/bassisten (leisen drummern) gut geeignet, aber nich bandtauglich

    Ich hab ihn selber zuhause und werde ihn auch behalten...
     
  11. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 31.05.05   #11
    Nuja ich hab seit ner Weile keinen Cube 30 mehr bei eBay entdeckt, von daher würd ich dem "gebraucht billig zu haben" widersprechen..

    Zum Thema:
    Im Flohmarkt biete ich einen Warwick Take12 mit 80 Watt an für 180. Kommt sogar halbwegs gut in der Band an (ist eh gesünder, wenn man die Gitarristen etwas bremst).
    Bei Interesse PN!
     
  12. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 31.05.05   #12
    das kann ja nur bedeuten, dass die so gut sind, dass die keiner verkaufen will

    ;)
     
  13. Badtrans

    Badtrans Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.05   #13
    Dankedankedanke für die vielen Tipps!



    Hey, Leute, wieviel sollte man denn für nen gebrauchten Roland Cube 30 bezahlen, wenn man einen in Aussicht hat?
     
  14. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 04.06.05   #14
    Faustregel: round-about 2/3 vom günstigsten NP ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping