Die Qual der Wahl - Vocal Mikrofon - Shure, Sennheiser?

  • Ersteller Optikman
  • Erstellt am
O

Optikman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.11
Mitglied seit
19.04.11
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo,

leider hab ich hier kein vorstellungsforum gefunden. Kurz zu mir. Ich bin 25 Jahre alt, komme aus der Nähe Gummersbach (bei Köln) und habe vorab von Musik keine Ahnung :D. Also nicht gleich den Holzprügel rausnehmen hehe.

Es geht mir hier um nen Geschenk für eine Freundin, die seit längerem singt. Sie singt wirklich unglaublich gut und ist in ihrem Gesang wirklich sehr couragiert und versucht professionell Fuß zu fassen. Nur sie hat kein Mikro.

Ich denke das ein Mikrofon für einen Sänger genau das gleiche wie die Fußballschuhe eines Fußballers sind.
Aber hier gibts genau wie im Fußball die Qual der Wahl.

Angedacht sind folgende Mikros:
Shure KSM9
Shure SM87
Neumann KMS 105
evtl. Sennheiser ???

So, viel informiert und das verwirrt mich mehr wie ich vorher garnichts wusste :D. Da die Sache mit den Frequenzen noch nicht ganz klar ist, möchte ich derzeit kein Funkmikrofon haben (obwohl das mich eher ansprechen würde, allerdings überspannt das auch den Preis Rahmen). Deshalb sollten die Mikrofonkapseln später auch umrüstbar sein auf Handsender wie UHF.

Weiterhin handelt es sich um ne Frauenstimme, die sehr soullastig und kräftig ist, obwohl es nen Püppchen von 165cm ist (na sagen wir mal zwischen "Anastacia" und "Beyounce"). Ich sehe das Mädel eher als Solokünstlerin auf der Bühne.

Also hier folgende Fragen:

1. Welche Mikrofone lassen sich später auf Handsender umrüsten?
2. Welches Mikrofon wäre auf größeren Bühnen geeigneter?
3. Sinnvolle Alternativen oder welches Mikrofon würdet ihr mir empfehlen?

Preislich sollte es sich max. 500€ bewegen, da ich später noch ihren Namen eingravieren möchte.

Danke für eure Hilfe.
 
Astronautenkost

Astronautenkost

HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
05.11.03
Beiträge
8.853
Kekse
10.453
1. Welche Mikrofone lassen sich später auf Handsender umrüsten?

Keines der Mikros, außer Du nimmst so einen Kobigen Anstecksender von AKG. Da würde ich dann eher dazu tendieren, das kabelgebundene Mikro zu verkaufen.
Die Köpfe für Hansender sind zwar einzeln zu haben, jedoch nicht für kabelgebundene Aufstecksystem vorgesehen. Die gibt es schlechthin nicht

2. Welches Mikrofon wäre auf größeren Bühnen geeigneter?

Alle, das KSM9 ist aber als Superniere am Feebackresistentesten. In meinen Ohren klingt es sogar noch was besser als das Neumann.

3. Sinnvolle Alternativen oder welches Mikrofon würdet ihr mir empfehlen?

Du hast schon eine sehr gute Auswahl getroffen. Von Sennheiser gibt in dem Segment nichts Vergleichbares. Deren beste Sender werden auch mit Neumannköpfen bestückt.

Ich würde das KSM9 nehmen.
 
H

humi

Vertrieb VA Technik
HCA
Zuletzt hier
11.10.17
Mitglied seit
03.06.08
Beiträge
3.440
Kekse
26.009
moin moin,

erst einmal herzlich willkommen an Board :)

Wenn eh der Umstieg auf Funk schon geplant ist, warum dann nicht gleich Funk?
Wir hatten vor kurzer Zeit einen Vergleichstest verschiedener Funkstrecken gemacht. Zur Verfügung waren:
- Sennheiser 5000er Strecke mit der Sennheiser Kapsel und Neumann Kapsel
- Shure U4 Strecke und Beta87 Kapsel
- Line-6 XD-V70
Am schlechtesten hat sowohl klanglich als auch von der Feedbackempfindlichkeit her die Neumannkapsel abgeschnitten.
Die Sennheiser, Shure und Line6 Kapsel nahmen sich alle nicht viel ... "Alles eine Frage des Geschmacks sprach der Hase und biß in die Möhre" ;)
Das feedbackunempfindlichste Teil war die Line6 Kapsel und somit unser Testsieger, wenn es nicht um Riderfestigkeit geht.

grüße, humi
 
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
15.04.06
Beiträge
7.718
Kekse
25.951
Von Sennheiser gibt in dem Segment nichts Vergleichbares.

Naja... ganz aussen vorlassen darf man Sennheiser nicht, denn das 965er ist schon ein Mikrofon.

Wenn man dann mal den Musikeralltag vor Augen hat, in dem eine junge, aufstrebende Sängerin höchstens bei DSDS über Beschallungsanlagen singen dürfte, die in der qualitativen Oberliga von Gesangsmikros nochmal Qualitätsstufen erkennen lässt, würde ich auch ein Sennheiser e865 als wertig genug bezeichnen. ;)

Knackpunkt bei der Sache wird der Funk. Chic Kabelmikros umrüsten gab's einzig und allein vor Jahren mal von AKG, aber die haben das (logisch, wie ich meine...) auch schnell wieder fallengelassen. Wenn Du so viel Geld für ein Mikrofon ausgeben willst, dann gehe ich mal davon aus, daß es nicht Sc..isse aussehen soll und damit fallen plug-on Funksender komlett unter'n Tisch. Also entweder für besagten Etat ein sehr gutes Kabelmikro kaufen oder ein durchschnittliches Funkmikro. Sehr gutes Funkmikro kommt dann doch noch etwas teurer.

In Sachen Funk würde ich dann echt zur Digitalfunke bei 2,4GHz raten (so sehr mir diese kurze Wellenlänge missfällt... lol), aber wer weiß, was in ein paar Jahren aus dem C-Band wird... in Brüssel scharren einige schon mit den Hufen, damit 3D-Kino auf'm Ei-Fon doch möglich wird... duckundweg. :D


domg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Harry

Harry

HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.11.20
Mitglied seit
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Nur der Vollständigkeit halber, weil der AKG-Umrüstsatz jetzt schon zweimal erwähnt wurde:
der geht bei o.g. Mikrofonen NICHT.
Der AKG-Aufstecksender kann/konnte keine Phantomspeisung liefern und geht/ging somit nur bei dynamischen Mikrofonen.
Bei Kondensatormikrofonen - und über die reden wir hier ja - geht das AKG-Teil nicht.
(Ich bin da selber schon fast verzweifelt weil ich damit mal ein C535 zum Funkmikrofon umrüsten wollte und habs dann über die Hotline geklärt)

@Optikman: wenn ich vor der Wahl stünde würde ich zum Shure KSM9 greifen. Alternativ noch das Beyerdynamic:
http://www.musik-service.de/beyerdynamic-tg-v96c-prx395776079de.aspx
den Vorgänger davon hatte ich im Einsatz und das Teil ist absolute Oberklasse und für alle Stimmen gleichermaßen geeignet.

Wie mir versichert wurde ist auch das neue Bändchen-Mikrofon erste Sahne:
http://www.musik-service.de/beyerdynamic-tg-v90r-prx395776078de.aspx
In den 80igern hat unsere Sängerin damals schon über ein Beyerdynamic-Bändchenmikrofon gesungen (M160). Und das war ebenfalls Oberklasse. Super Auflösung, unglaublich seidiger und samtiger Ton. Und ich gehe davon aus, dass die Entwicklung nicht stehen geblieben ist.

Funkstrecken für diese Oberklasse-Mikrofone sind heftig teuer (4stelliger Bereich). Umrüsten von Kabel auf Funk ist Murks.

Ein Funkmikrofon innerhalb deiner Preisvorstellung wäre die kleine Shure-Funkstrecke mit dem Beta58-Kopf:
http://www.musik-service.de/shure-pgx-beta-58-set-prx395744230de.aspx
Kein schlechtes Mikrofon, eigentlich sogar ein ziemlich gutes - aber o.g. Mikrofone bilden sozusagen ein weit entferntes Universum.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Optikman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.11
Mitglied seit
19.04.11
Beiträge
2
Kekse
0
Ok, also das mit dem umrüsten schnell wieder vergessen.

Ja, bei mir war halt auch angedacht im Bereich Funk entweder das KSM9 mit mind. ULX oder UHF Sender, oder halt nen Neumann KK 105 Kopf mit Neumann 5000 (wahlweise 5200) Sender.

Nur da liege ich mit meinem Budget leider drunter. Zumal dass derzeit mit den Frequenzen da immer noch kuddel muddel ist. Ich denke mal das die Shure und Sennheiser Mikrofone sehr wertstabil sind, daher ist es denke ich ok, vorerst auf ein kabelgebundenes Mikro zu steigen und das später dann zu verkaufen.

Sie flitzt ja eh nicht von einer Seite zur anderen auf der Bühne :D.

Aber das mit den Bändchen Mikros ist mir neu. Wusste garnicht, das die auch auf Live-Bühnen zum Einsatz kommen. Ich hatte mal soetwas ähnliches von nem neu entwickelten Shure KSM 137 (glaub ich) gehört. Ich dachte, das seien reine Studiomikros.

Naja, ich denke das ich jetzt in meiner Wahl etwas sicherer bin und diese bissl eingrenzen konnte.
 
M

MischerÄl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.12
Mitglied seit
21.09.09
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Lampertheim
Das Bändchenmikrofon von Beyerdynamic ist auch erst 2 wochen im Handel, der Klang war aber sehr gut beim Vergleichhören auf der Messe
 
Harry

Harry

HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.11.20
Mitglied seit
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
MischerÄl;5304868 schrieb:
Das Bändchenmikrofon von Beyerdynamic ist auch erst 2 wochen im Handel,
DIESES Bändchenmikrofon: ja
Beyerdynamic hat diese Technik aber schon sehr, sehr lange im Programm - auch bei Live Vokalmikrofonen (das erwähnte M160 oder das legendäre M500).
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
04.11.06
Beiträge
30.246
Kekse
142.964
Hallo Optikman,

zunächst einmal herzlich willkommen im Musiker-Board!

Zumal dass derzeit mit den Frequenzen da immer noch kuddel muddel ist.

Nein, eigentlich ist das schon seit längerem klar - nachzulesen dort:
https://www.musiker-board.de/funkmi...ung-neue-funktechnologien-ab-2010-2015-a.html

Zur Mikrofonwahl: Sicher ist es dann keine Überraschung mehr, aber ich würde die Freundin auf jeden Fall bei der Kaufentscheidung mit einbeziehen. Schließlich muss das Mikro einigermaßen zu ihr passen, und da ist ein Vergleichstest sicher anzuraten, noch dazu, wenn es um eine Investition in dieser Größenordnung geht. Die Testkandidaten wurden ja oben schon genannt...
 
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
15.04.06
Beiträge
7.718
Kekse
25.951
Normalerweise sage ich auch "das Mikro muß zur Stimme passen", aber in dem Fall ist es halt vermutlich schwierig, da es wohl keine Referenz-Anlage gibt, über die Freundin Sängerin darbietet, oder? Sollte dem nicht so sein - Mikros kommen lassen und vor einem Gig einen extra langen Soundcheck einplanen, wenn nicht sogar jedes Set mal mit einem anderen Mikro darbieten. Überraschung ist dann natürlich im Eimer wobei man's vielleicht noch so retten könnte, offiziell alle mikros zurückzuschicken. Daß eines davon zum Gravieren geht, muß Frau ja nicht wissen... ;)


domg


PS @ Wil_Riker: Du willst News? Wie wär's mit Horror-News: http://fm4.orf.at/stories/1680000/ Stichwort Digitale Dividende II
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben