Die Wundersame Wanderung von Bobs Hihat.

von bob, 08.03.08.

  1. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 08.03.08   #1
    Edit 2:
    Auszug aus einem Produktreview, weil es viel zu OT wurde.
    Edit2ende



    ich hab grade meine alten d&ps im Keller verstaut, ...
    Edit: ich nehem alles zurück und behaupte das Gegenteil. Ich hab das Trick offensichtlich mit dem Tye-PEdal verwechselt, was man so dolle umbauen konnte.
    Editende

    PS: ich hab ne ganze Weile eine Yamaha 850 als Linksversion gespielt. Sah zwar etwas ungewohnt aus, aber der große Vorteil war a) die Möglichkeit die größeren Toms sehr niedrig aufzubauen und b) hat sich so der Soundunterschied schwacher Fuß/starker Fuß fast vollständig aufgehoben.
     
  2. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 09.03.08   #2
    @bob
    dann hattest du die bassdrum direkt an der hihat? also quasi so als wenn man 2 bassdrums hat aber die rechte fehlt, oder wie darf ich das verstehen
     
  3. bob

    bob Threadersteller Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 09.03.08   #3
    Jop, und eine zweite Hihat rechts.
    ...bis ich dann die Hihat mittig über den Toms, direkt vor der Snare hatte.
     
  4. einfachenno

    einfachenno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    29.08.13
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    80
    Erstellt: 10.03.08   #4

    das is doch aml ein aufbau^^
    hat den nicht Tomas Haake von Meshugga auch?
     
  5. bob

    bob Threadersteller Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 10.03.08   #5
    Keine Ahnung, den kenn ich nur vom Namen.


    Das erste Mal hab ich das bei nem Hairsprayrocker in den 80ern (Great White? White Lion oder doch wer ganz anderes? )gesehen, da hab ich noch nicht mal getrommelt.
    Dann wurde ich mal gefragt ob ich das von Martin Stöck ( oder wars doch ein anderer? :) ) abgeguckt hätte.

    Es war für mich zum damaligen Zeitpunkt eine logische Entwicklung, das die Hihat da hingewandert ist. Ich wollte 4 Toms vor mir haben, das Ride aber trotzdem noch einigermaßen bequem über der BD. Links wäre sie viel zu weit weg von mir gewesen. Da ich sowieso schon ne x-Hat rechts hatte, hab ich die einfach mal mittig vor mich zwischen die 10er und 12er Tom gehängt und fand das sehr bequem zu spielen. Dann rutschte die Hihat noch etwas höher und die Toms konnten als Reihe bequem vor mir gespielt werden.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Das gab aber Probleme bei Gigs, da ich in einer Coverband regelmäßig auf anderen Sets gespielt habe bzw keiner von den anderen sich an meinem Set zurecht fand.
    Darauf hab ich dann ne ganze Weile einen herkömmlichen 2-oder 3-Tom Aufbau gespielt um jetzt wieder 3 Toms vorne zu haben, aber die Hihat herkömmlich positioniert.


    Nachdem ich dem Gecovere jetzt für ne Weile auf Wiedersehen gesagt habe und eigene Musik mache, juckt es mich natürlich wieder in den Fingern, die Hihat an die Mittige Position zu rücken oder wieder mit 2 Hihats zu spielen.

    * ich gliedere diese Diskussion mal aus dem Testbericht aus und verschieb das in die Plauderecke.
     
  6. b0zzen

    b0zzen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.07.12
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Kasendorf / Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.08   #6
    Hm, sieht interessant aus, das wär bestimmt auch was für mich.
    Leider fehlt mir dazu die Cable HiHat und paar Toms ;)
     
  7. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 11.03.08   #7
    Hey bob, das sieht schwer nach Ballerburg aus! Ist das ein 6" Tom ganz links?
    Der Aufbau ist schon ungewöhnlich, ich kann mir die HH so direkt vor mir nur schwer vorstellen.

    Ach, übrigens... wer ist denn der Herr mit dem Mönchshaarschnitt im Vordergrund? :D:D:D

    ich muß weg...
     
  8. bob

    bob Threadersteller Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 11.03.08   #8
    Jop, das Set hat komplett 6,8,10,12,HT 14,18 ST 2*22er BDs und einen Haufen Snares :D

    Ich empfinde es als unheimlich bequem so zu spielen.
    Auf dem ersten Bild ist die HH noch etwas hoch, das gab Muskelkater in der Schulter.
    Aber da sie relativ dicht bei Dir ist ist es zb. auch sehr einfach, mit beiden Händen die Hihat zu spielen bzw mal mit links und mal mit rechts zu führen.

    Wie gesagt, Probleme gabs dann nur, wenn man mit anderen zusammenspielt.

    Gut geraten.
    Das ist ein Bild von einem Gig in einer Klosterbrauerei, Bruder Bobifarzius, der Braumeister wollte schon immer mal an einem Schlagzeug sitzen und hat sich dabei fotografieren lassen.


    PS:
    *Notiz an Modzentrum: BumTac auf die User-drangsalieren-und-quälen-Liste setzen.*:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping