Die Zweite mit einem Hals von Sjak Zwier

  • Ersteller OldRocker
  • Erstellt am
OldRocker
OldRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.24
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.608
Kekse
19.358
Ort
Altrip
Hey Leute,
wollte euch kurz diese gerade fertig gewordene Gitarre vorstellen.
Nachdem ich vorletztes Jahr eine Ray Gerold Bourbon Tele mit nem Hals von Sjak ausgestattet habe habe ich im diesjährigen Urlaub in Vlissingen meinen zweiten Hals von Sjak Zwier mitgebracht. Wie der erste ist er komplett nach meinen Wünschen gebaut - ziemlich dick und mit 22 Jumbo Bünden.
Der Erle Korpus ist unbekannter Herkunft - recht hochwertig und sehr gut lackiert. Pickups sind ein Fender Noiseless3 am Hals, und eine unglaublich geil klingende recht günstige Hot Rails Kopie am Steg.
Der Hals ist n Gedicht, die Klampfe schwingt wie Hölle, Sound und Bespielbarkeit erste Sahne.

Bitte entschuldigt das Bild auf dem "Katzensofa"...da kam die Farbe am echtesten... :biggrinB:

Thaks for Watching,
Gruß,
Bernie

P1040925.JPG
P1040922.JPG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 13 Benutzer
das schaut mir nach einer sehr gelungenen Komposition aus.. (y)
 
...oha, ich gelobe Besserung...Bilder kommen demnächst o_O :unsure::biggrinB:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Darf man nach ner preislichen Hausnummer fragen?
 
...der Hals hat ohne Mechaniken mit grob vorgekerbtem Knochensattel 320.- Euro gekostet.
Er hat ein Ölfinish.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
P1040933.JPG
P1040934.JPG
P1040937.JPG


...also wie versprochen die Bilder der ersten Gitarre.
Die war ursprünglich eine "Ray Gerold Bourbon" und hat die Ray Gerold Coil Pickups.
Der ursprüngliche Hals war recht schlank, sehr schmal und mit recht dünnen Bundstäbchen...nix für mich ;-))

Besonderheit ist hier der Thinline Korpus ohne F-Holes...die Gitarre ist dadurch sehr leicht, klanglich recht perkussiv.
Sie klingt alles andere als dünn und kann auch n fettes, lautes Brett ab - und das alles ohne Brumm...

Gruß,
Bernie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
...hab die grüne gestern mit der großen Anlage gespielt (Engl Blackmore, 2/12 plus 4/10)...boah, fast schon zu fett - ganz unten rumpelts, Mitten klar, oben zischts wie Hölle via dem Hotrail (so fett und böse hatte ich das Original nicht in Erinnerung)...am Hals PU etwas aussagelos, außerdem neigt der zum Pfeiffen...aber Steg schon mal sehr geil - ich suche ja wieder ne Stoner Rock Band - da würde das optimal passen ;)
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben