DIGITECH WHAMMY- Ausstattung/ Bedienung

von Keywizzard, 11.06.06.

  1. Keywizzard

    Keywizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Rastatt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.06   #1
    Hi an alle!

    Zuallererst: Ich spiel am liebsten schräge Sachen. Angefangen von Athrax-Songs, über eigene Fusionkompositionen...Also wäre bei mir eine Kaufüberlegung des Digitech Whammy durchaus begründet.

    Nun zu meinem Problem: Ich weiss leider nur ungefähr was das Ding kann.
    Ich kenne einige Interpreten die das Ding benutzt haben
    (Tom Morello, Steve Stevens, Steve Vai, Jennifer Batten).
    Im Internet und auch in meinem lokalen Musikladen bekomm
    ich nur unvollständige Informationen über die Funktionen und
    Handling von dem Ding.
    --> Wer benutzt es von euch: Seid ihr zufrieden Pro/Contra des Geräts
    --> Ausstattung: Was kann das Teil
    --> Handling: Wie benutzt man es?
    -->Mögliche Tipps für mich Tonmöglichkeiten/-varianten


    Für Eure Hilfe bedanke ich mich im vorraus!

    Gruß,

    Keywizzard
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 11.06.06   #2
    Im wesentlichen hilft die SuFu, das Whammy ist wohl eines der meist Diskutierten FX.

    Es kann im wesentlichen Pitch-Effekte, d.h. der gespielte Ton kann über eine Pedalwippe in der Tonhöhe moduliert werden, sowohl nach oben als auch nach unten.

    Das Pedal hat dazu verschiedene Modi, 1Oktave hoch/runter, 2Oktaven hoch/runter, etc.. Diese Modi sind bei der beuesten Version MIDI-speicherbar.
     
  3. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 11.06.06   #3
    hi,
    bevor ich hier alle funktionen aufliste wär es einfacher, wenn du dir auf der digitech-homepage die features ansiehst oder das manual runterlädst.
    per wahlrad oder auch per midi wird ein effekt ausgewählt, der fußschalter stellt das ding an/aus und mit dem pedal benutzt du die effekte. wählst du z.b. "octave up" und trittst das pedal nach unten wird der ton den du anspielst stufenlos 1 oktave noch oben transponiert und kannst ihn so "singen" lassen, selbiges mit "octave down". dir stehen außerdem alle intervalle von sekunde bis oktave zur verfügung die deinem gitarrensignal zugemischt werden - auch hier erreichst du bei pedal up/down verschiedene klangfarben.

    das ding ist sehr nett zum experimentieren und zaubert gute sounds. wie sich allerdings in anderen threads rausgestellt hat, wird es von den wenigsten (oder niemandem) voll ausgereizt. die meisten hier beschränken sich auf die oktavierungs funktion und setzen das whammy bedacht ein (ist ja jedem selbst überlassen).

    ich finds klasse - das handling ist einfach und das ergebnis überzeugt. einen nachteil kann ich nicht wirklich nennen. allerdings hört man definitiv (grade in höreren frequenzen) dass "etwas digitales" im gitarrensound ist - stört mich aber nicht weiter.

    am besten du setzt dich ne halbe std. in einen laden und testes das ding mal durch...

    gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping