DIY Projekt Randall RS125XL Cabinet (2x12" und 1x15" Speaker in einem 4x12" Gehäuse)

fmxxx666
fmxxx666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.24
Registriert
15.09.08
Beiträge
35
Kekse
2.294
Ort
Schleswig Holstein
Also muss ich die Geschichte vor einiger Zeit beginnen ... tatsächlich Anfang der 2000er Jahre
Als ich in meinen frühen Teenagerjahren war, baute Randall Amplification diese für mich „seltsamen“ Boxen mit 2x12"- und 1x15"-Lautsprechern darin.
Unbenannt11.jpg



Ihre Marketingabteilung bewarb sie als „das Ding“ für tief gestimmte oder 7-saitige Metal-Action xD
was mich damals total erwischt hat...

Aber Randall war nicht sonderlich beliebt in der EU und somit hab ich diese Cab nirgendwo gesehen, gescheiwge denn spielen oder kaufen können.

Aber kürzlich bin ich zufällig wieder auf ein Bild dieser Cab gestoßen und war wieder voll on fire
Dann bin ich einer Randall-Facebook-Gruppe beigetreten und habe mit ein paar Leuten gesprochen, die diese Cab besitzen und sie sind total begeistert davon und würden sie niemals verkaufen.
Einige von ihnen besitzen die Cab seit fast 20 Jahren

Also jetzt brauchte ich wirklich eine xD

aber keine Chance, eine zu finden....


So war die DIY-Idee geboren
Ich habe einige Nachforschungen angestellt und einige Besitzer der Cab nach Details gefragt, dann bin ich einkaufen gegangen
So sieht das Original von innen aus:
Unbenannt39.jpg


Ich habe eine gebrauchte alte Randall 4x12 XL Cab super günstig bei Kleinanzeigen gefunden.
Sie war mit 4x Celestion Seventy80-Lautsprechern ausgestattet, die ich sofort verkaufte und mehr für Lautsprecher bekam, als ich für die gesamte Cab bezahlt hab xD
dann habe ich mir 2 gebrauchte Celestion V30`s 16 Ohm gekauft
einen gebrauchten Eminence Legend 15" Speaker mit 8 Ohm (die Originale Randall 125XL Box war mit einem Eminence Legend 15" mit 16 Ohm ausgestattet, aber die 16 Ohm-Variante war nicht öffentlich erhältlich und wurde nur für kurze Zeit für Randall produziert, also keine Chance, einen mit 16 Ohm zu finden)
Aber wie auch immer, die Impedanz dieser Original-RS125XL-Cab war eh ein Albtraum xD im Randall-Katalog und auf der Cab selbst steht, dass die Cab 8 Ohm hat, aber das stimmt nicht, da man bei 3 Lautsprechern nicht 8 Ohm hinbekommt.
Die Kabine misst 5,33 Ohm, da alle drei 16-Ohm-Lautsprecher parallel verdrahtet sind (verrückt)
Randall dachte wohl das die Cab nur mit den Randall Solid State Amps genutzt wird, denen die Impendanz Relativ wurst ist,
also war es ihnen wohl scheißegal, ob jemand das jemals an seinen geliebten Röhrenverstärker anschließt und ihn kaputt macht …
(ich hab mir daher eine leicht andere Bestückung und Verkabelung überlegt mehr dazu weiter unten)

Besorgt habe ich noch:
Birkensperrholz 11 Schicht (da die gesamte Cab daraus gebaut ist)
2x Bassreflexrohre
Mesa-Frontbespannng (da ich das von Randall verwendete Gewebe nicht finden konnte)

Jetzt fangen wir an:

Zerlegen der Randall 4X12:
Unbenannt.jpg
Unbenannt4.jpg
Unbenannt5.jpg
Unbenannt8.jpg

War leider recht tricky da alles Getackert und Verleimt war o_O
Aber mit Geduld und Fleiß ging es dann doch🫣

Unbenannt12.jpg

Unbenannt15.jpg
Unbenannt16.jpg

Dann ordentlich alle Klebereste entfernt und noch einmal alles glatt geschliffen.

Unbenannt17.jpg

Neue Speaker Front angepasst
Unbenannt19.jpg
Unbenannt20.jpg

Unbenannt23.jpg
Unbenannt24.jpg
Unbenannt26.jpg
Unbenannt27.jpg
Unbenannt28.jpg
Unbenannt29.jpg

Speaker in Position, Bassreflex Röhren eingelassen nun der Teil den man so gerne verka**t... Bespannen :rock:
Unbenannt30.jpg
Unbenannt31.jpg
Unbenannt32.jpg

Aber beim ersten Versuch geglückt xD

Unbenannt33.jpg


Als letzter Schritt noch die Trennwand die die 2x12er akustisch von dem 1x15er trennt:
Unbenannt34.jpg


habe leider von der Verkabelung keine Bilder gemacht aber ich habe die beiden 16 Ohm 12"er in Parallel verkabelt ergibt also 8 Ohm
die 15"er hat ja eh schon 8 Ohm diese kommt in Serienverkabelung dazu, zack hat die Cab 16 Ohm ;)
da die so ne coole Jackplate mit Mono / Stereo Schalter hatte kann ich nun sogar Mono ( alle Drei Speaker zusammen 16 Ohm ) oder "Stereo" Getrennt 8 Ohm 2x12er oder 8 Ohm 1x15er 8 Ohm nutzen

Unbenannt35.jpg


und hier das Endresultat (da ich eh schon die Mesa Frontbespannung genutzt hatte und noch ein Mesa Logo über hatte kommt sie jetzt im Mesa Look daher anstatt mit Randall :p)
p.s. die Randall XL Cabs haben bis auf ein paar mm die exacten maße wie die belibte Mesa 4x12 Oversize Cab 🤫

Unbenannt36.jpg

Gleich mal in der Werkstatt angerissen :rock:

Unbenannt38.jpg
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
  • Wow
Reaktionen: 14 Benutzer
Schönes interessantes Projekt, gutes handwerkliches Geschick.
Interessant wäre mal ein Vergleich mit einer geänderten Verkabelung.
Die 12" 16Ohm parallel und der 15" 8Ohm auch parallel dazu. Also insgesamt 4 Ohm.
So wären die 12" vom 15" bezüglich Impedanz/Reaktanz durch die Parallelschaltung entkoppelt, während bei einer Reihenschaltung der 12" und 15" sich die Lautsprecher gegenseitig beeinflussen.
Ich kann mir vorstellen, das es da Klangliche Unterschiede gibt.
Bei einer Parallelschaltung kann man auch noch mit einem Niederohm Lastwiderstand eine Pegelanpassung zwischen den 12zöllern und dem 15zöller realisieren.
BDX.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
*edit*
Gute Idee, das werde ich auch mal ausprobieren.
 
Grund: edit by C_Lenny -> Vollzitat Vorpost
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wie ist denn jetzt der Klang?

Schönes Projekt jedenfalls und handwerklich anscheinend sehr gut umgesetzt 👍
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Das Bild mit der Trennwand sieht so aus, als ob die an den Griffen nicht dicht abschließt, täusche ich mich da?
Eine Impedanzmessung, also über Frequenz, wäre spannend, zum einen, um die Abstimmungsfrequenz des Bassreflexgehäuses zu überprüfen und zum anderen, um den tatsächlichen Impedanzgang der Serienschaltung zu sehen.
2 Gehäuseprinzipien (geschlossen, Bassreflex) im selben Frequenzbereich zu betreiben löst bei mit Skepsis aus. Aber was klanglich gefällt, ist hier richtig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
@fmxxx666
Hast du auch die Länge der Bassreflexrohre ausgerechnet ?
Was hast du da als untere Frequenz festgelegt ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Einfach mega.
Oder auf gut deutsch oberaffengeil!!!
Jetzt will ich es auch :m_git1:
Mit evm15l unten rum und oben ein paar legends kann das was für mich werden.
Diese Boxen gibt es auch von laboga und von Rivera. Das letzte wird glaube ich sogar zurzeit überteuert bei Reverb angeboten. Am meisten sind die von laboga verbreitet. Die sieht man immer wieder auf reverb. Es gibt noch welche von br oder bv custom. Da gibt es hier einen schönen Artikel dazu der mich damals schon angefixt hat. Mit einem evm unten. Jetzt muss ich aber gucken ob es um 12" unten rum ging oder 15". Bitte nicht böse sein aber diese 3er Konstellationen sind so selten das ich gerade vergessen habe welche größe unteren drin ist.
Ich Schiele schon lange auf so ein Teil. Habe aber bis heute nicht gewusst das es sowas auch von Randall gibt, bzw gab.

Wie kommst du eig darauf das ganze aus einer bzw dieser xl zu machen? Hat die, die gleiche Außenmaße wie die originale? Hast du von den Besitzer zufällig die Außenmaße?

Und ja, ich schließe mich meinen Vorrednern an. Generell ist es schwierig Lautsprecher mit einem großem Leistungsunterschied zusammen zu betreiben weil dann einer davon einfach still ist weil der keine Power kriegt. Da musst du gucken wie du das Problem löst damit sowohl der 15"er als auch die beiden 12"er mit gleicher auslastung gefahren werden. Dann geht sicher die Sonne auf.
Ich denke am besten du holst dir noch einen t2. Das wird glaube ich am einfachsten sein die Box in den Sweetspot zu kriegen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Das Bild mit der Trennwand sieht so aus, als ob die an den Griffen nicht dicht abschließt, täusche ich mich da?
Eine Impedanzmessung, also über Frequenz, wäre spannend, zum einen, um die Abstimmungsfrequenz des Bassreflexgehäuses zu überprüfen und zum anderen, um den tatsächlichen Impedanzgang der Serienschaltung zu sehen.
2 Gehäuseprinzipien (geschlossen, Bassreflex) im selben Frequenzbereich zu betreiben löst bei mit Skepsis aus. Aber was klanglich gefällt, ist hier richtig.
Die Ausschnitte an der Trennwand für die Griffe sind schon so exakt gemessen wie möglich, dennoch hatte ich da da noch ein bisschen Luft zum Griff habe nun Kompriband dazwischen gemacht um es ein wenig dichter zu bekommen. (War auf der Originalen auch dran in richtung rückwand) Evtl. ja sogar bewusst, damit nicht Holz and Holz liegt und vibrieren kann... war halt auch mein Gedanke jetzt bei den Griffen, damit nicht Holz an Plastik schwingt.
Um Zweiteres habe ich mir keinen Kopf gemacht xD und gedacht passt schon, we will see 🫣

@fmxxx666
Hast du auch die Länge der Bassreflexrohre ausgerechnet ?
Was hast du da als untere Frequenz festgelegt ?
Habe hier die gleichen Maße wie die Originale und mir Reflexrohre mit den gleichen Specs besorgt, also sofern Randall da sich Gedanken gemacht hat, sind diese auch in meine Cab geflossen :p

Einfach mega.
Oder auf gut deutsch oberaffengeil!!!
Jetzt will ich es auch :m_git1:
Mit evm15l unten rum und oben ein paar legends kann das was für mich werden.
Diese Boxen gibt es auch von laboga und von Rivera. Das letzte wird glaube ich sogar zurzeit überteuert bei Reverb angeboten. Am meisten sind die von laboga verbreitet. Die sieht man immer wieder auf reverb. Es gibt noch welche von br oder bv custom. Da gibt es hier einen schönen Artikel dazu der mich damals schon angefixt hat. Mit einem evm unten. Jetzt muss ich aber gucken ob es um 12" unten rum ging oder 15". Bitte nicht böse sein aber diese 3er Konstellationen sind so selten das ich gerade vergessen habe welche größe unteren drin ist.
Ich Schiele schon lange auf so ein Teil. Habe aber bis heute nicht gewusst das es sowas auch von Randall gibt, bzw gab.

Wie kommst du eig darauf das ganze aus einer bzw dieser xl zu machen? Hat die, die gleiche Außenmaße wie die originale? Hast du von den Besitzer zufällig die Außenmaße?
Haha ja mich hat es halt auch schon immer gewurmt sowas mal auszuprobieren.
die "Los Bottom" von Rivera hatte ich auch immer schon mal auf dem Schirm (gab vor ner Weile mal eine bei Kleinanzeigen, aber stand natürlich irgendwo bei Süddeutschland und kostete noch über 1k€ das war es mir nicht wert, abgesehen das verkäufer von Cabinets auch nie Versand anbieten :p und die Rivera hat ja auch einen Aktiven 15" unten drin)
Hier noch was was du evtl. noch nicht kennst :LOL: von Peavey gibt / gab es aus der 6505 Serie einen 18" Guitar Subwoofer https://www.bax-shop.de/peavey-6505-guitar-subwoofer-300-w-lautsprecherbox#prettyPhoto
1453713780Peavey_6505_guitar_subwoofer_front.jpg


Davon hab ich aber auch noch nie einen irgendwo gefunden.... ein paar shops haben den noch im System aber nicht in Stock scheint auch als wäre der mindestens gefloppt wenn nicht sogar garnicht produziert worden...


Ich hab die XL Cab genommen, da die originale auch in einem XL Cab Gehäuse war (sonst hätte das auch nicht gepasst mit 15" und Trennwand da es dort schon um ein paar mm knapp war.


und ich liebe neuerdings generell die Randall XL cabs, die haben bis auf ein paar mm die exakten Maße wie die Mesa Oversize 4x12 🤫
Unbenannt1.jpg
Unbenannt2.jpg


es gibt noch einen shop hier in DE der damals wohl als Randall out of business gegangen ist die ganzen EU Restbestände aufgekauft hat ( so scheint es zumindestens...) die haben noch flamm neue Cabs in stock für vergleichsweise peanuts (344€-440€).

Das macht schon spass neuware von 2008 im Jahre 2024 auszupacken xD
Unbenannt.jpg
Unbenannt1.jpg
Unbenannt2.jpg
Unbenannt3.jpg
Unbenannt4.jpg

Habe die Stock Celestion G12H100 Speaker dann direkt ausgebaut und in eine alte leere Marshall 4x12 die ich noch über hatte verpflanzt.
Unbenannt5.jpg


Die neue Randall Cab hat dann eine schöne Kombi aus Eminence DV-77 und FANE Laboga Mamzer (Die besseren Vintange 30´s) bekommen.
und das ist aktuell by far meine lieblings Cab die ich je gespielt oder besessen habe :rock:

Unbenannt6.jpg




Und ja, ich schließe mich meinen Vorrednern an. Generell ist es schwierig Lautsprecher mit einem großem Leistungsunterschied zusammen zu betreiben weil dann einer davon einfach still ist weil der keine Power kriegt. Da musst du gucken wie du das Problem löst damit sowohl der 15"er als auch die beiden 12"er mit gleicher auslastung gefahren werden. Dann geht sicher die Sonne auf.
Ich denke am besten du holst dir noch einen t2. Das wird glaube ich am einfachsten sein die Box in den Sweetspot zu kriegen.


Generell ist es schwierig Lautsprecher mit einem großem Leistungsunterschied zusammen zu betreiben weil dann einer davon einfach still ist weil der keine Power kriegt.

absolut ich bin aktuell auch noch nicht ganz zufrieden, tatsächlich geht aktuell der 15" ein wenig unter also bekommt nicht so viel "power" wie die beiden V30´s
ich werde auch nochmal ein paar andere Verkabelungen testen, ggf auch nochmal andere Speaker, habe hier auch noch Celection V30´s mit 8 Ohm die ich mal testen könnte in verschiedenen konstellationen... hatte vermutlich einen Grund warum Randall alle 3 Parallel Verkabelt hatte...

Bei welcher Impendanz ich am Ende lande ist mir eigentlich wurst, für meine "Wall of Amps und Cabs" habe ich einen AMP / Cab Switcher und alle Cabs müssen 8 Ohm haben um seamless zwischen den Cabs und Amps hin und her zu switchen...
Dafür gibt es zum Glück ein geniales Helferlein der Weber Z-Matcher:

Unbenannt8.jpg

Seither hat noch jede cab bei mit 8 Ohm xD
 
  • Interessant
Reaktionen: 3 Benutzer
Generell ist es schwierig Lautsprecher mit einem großem Leistungsunterschied zusammen zu betreiben weil dann einer davon einfach still ist weil der keine Power kriegt.

absolut ich bin aktuell auch noch nicht ganz zufrieden, tatsächlich geht aktuell der 15" ein wenig unter also bekommt nicht so viel "power" wie die beiden V30´s
ich werde auch nochmal ein paar andere Verkabelungen testen, ggf auch nochmal andere Speaker, habe hier auch noch Celection V30´s mit 8 Ohm die ich mal testen könnte in verschiedenen konstellationen... hatte vermutlich einen Grund warum Randall alle 3 Parallel Verkabelt hatte...

Ich finde das Projekt sehr spannend und werde das hier weiter verfolgen. Eine Verständnisfrage habe ich zum zitierten Teil. Welchen Anteil an der Gesamtleistung ein einzelner Lautsprecher abbekommt, ist ja nicht von dessen Belastbarkeit anhängig, sondern allein von dessen Impedanz, oder? Das heißt in deinem Fall, die beiden 12" bekommen je ein Viertel und der 15" die Hälfte der gesamten Leistung. Wenn jetzt trotzdem der 15" zu leise ist, wird das vielleicht eher an deutlich unterschiedlichen Wirkungsgraden liegen. Die Lösung wäre dann ein 15" mit höherem Wirkungsgrad oder im Extremfall einer mit 4 Ohm Impedanz, dann wird es aber wieder schwierig mit der Gesamtimpedanz der Box. Oder das umgekehrte für die 12"-Speaker.

In der Originalverschaltung mit 3x16 Ohm war es ja dann noch ausgeprägter, da hat der 15" nur ein Drittel der Gesamtleistung bekommen.
 
*edit*
so gerechnet richtig...
ich dachte immer das die Leistung der Speaker auch noch eine Rolle dabei spielt also quasi deren Leistungsaufnahme bzw. deren Leistungsverbrauch ( absolut kein Fachwissen in diesem bereich also kann alles trash sein was ich jetzt sage xD )
Der 15" hat 150W die beiden V30´s jeweils 60W
Somit auch wenn der 15er die Hälfte der Leistung abbekommt aber insgesammt auch mehr Leistung braucht um auf "bumms" zu kommen, dass es sich dann wieder relativiert das er rechnerrisch mehr Leistung bekommt als die anderen beiden?!? nur ein Gedanke der nicht fundiert ist...
 
Grund: edit->Vollzitat Vorpost
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Nice! Schon mal den (meinen ehemaligen:cry:) Elmwood drauf gestellt? :cool:

Ich habe vor Jahren auch mal eine oversized Box mit Bassreflex-Rohr gebaut - damals auf eigene Faust. War nicht wirklich zufriedenstellend, aber du bist ja auf Nummer sicher.

Vielleicht muss ich mal vorbeikommen und die Abrissbirne hören! Sieht aber schon sehr geil aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
*edit*
Nope der Elmwood und die ganzen anderen Amps (ja es sind mittlerweile schon ein paar mehr geworden 😅 der Elmwood war auf jeden fall wieder ne Einstiegsdroge)
Warten gerade sehnsüchtig auf ein Paket aus den USA was noch im Zoll fest hängt und einen IKEA Besuch.
Dann kann ich endlich alles als ein funktionables Rig zusammenschustern.
Hatte das hier vor ner Weile mal als Inspiration in ner FB Gruppe gefunden und so ähnlich soll es dann aussehen:
Unbenannt9.jpg


Mein 8x6 Amp / Cab Switcher hängt aber leider noch im Zoll da der shop vergessen hat ne Customs Declaration auszufüllen 🤬
Da der das Herzstück des ganzen Setups wird sitze ich hier auf glühenden Kohlen und warte das der Zoll endlich mal in die Puschen kommt...
Habe hier schon meterweise Kabel und Stecker liegen und möchte endlich den Lötkolben schwingen um alles sauber und schön zu verkabeln.
Wenn das Rig steht kannst du gerne mal vorbei kommen und auf jeden fall ein paar Äxte mitbringen :rock:

Werden dann
3 Amp Heads
AXE FX III und Quad Cortex (Jeweils an einer Tube Endstufe)
4-5 Pedals
ein zwei Rack Units (ISP Decimator etc.)
und insgesamt 6 Cabs sein (eine davon ist aber FRFR mit Solid State AMP die exclusiv nur an dem AXE FX hängt)
Da kann man dann per Knopfdruck munter nach lust und laune hin und her kombinieren
 
Grund: edit->Vollzitat Vorpost
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Wenn ich mir dein Gearbild so anschaue, dann könnte ich mir vorstellen das du dir unbedingt die hesu 212 anhören sollst.
 
@NikiRaveolte dann hast du vermutlich nur Bildchen geguckt und nicht gelesen :p
Das Bild war nur die Inspiration für das was ich als Nächstes baue ;)
Aber ein paar gear Sachen überschneiden sich schon… die Hesu cabs hatte ich auch schon auf dem Schirm bzw. deren Hesu Deamon Speaker aber aktuell habe ich keinen Platz für weitere cabs o_O es muss vorher noch ne Mesa 2x12 und ne FRFR 4x12 weg bevor ich mir wieder eine cab anschaffen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben