Doepfer PK88 Buchsen schützen

  • Ersteller willi26111975
  • Erstellt am
willi26111975

willi26111975

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
237
Kekse
0
Hallo zusammen,
habe mir als Nachfolger für mein SL 1100 ein PK 88 zugelegt. Die Anschlussbuchsen liegen ja hinten frei. Habt ihr die irgendwie beim Transport geschützt? Bei mir fährt das PK88 im Bandanhänger mit. Hab mir überlegt, von meiner Frau einen Stoff mit Klettband machen zu lassen.
Danke für die Antworten und einen Guten Rutsch ins Jahr 2019.
Stephan
 
willi26111975

willi26111975

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
237
Kekse
0
Bin ich der Einzige, der sich darüber Gedanken macht? Das müsste doch alle LiveDoepferspieler betreffen.
Über eine Antwort würde ich mich sehr, sehr freuen.
 
.Jens

.Jens

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.575
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Moin,

ich habe bei meinem alten "on the road"-Doepfer LMK4+ das Anschlusspanel damals nach innen verlegt. Die Problematik ist die gleiche. Ist etwas fummelig, aber im Grunde ganz einfach: Das Anschlussblech nicht von außen auf das Gehäuse schrauben, sondern durch die Öffnung stecken und von innen wieder festschrauben. So sind die Buchsen immerhin versenkt und stehen nicht mehr vor. Gegen Staub, Nässe etc. hilft das natürlich nichts - aber da ist auch in 25 Jahren nichts passiert. Solange das Anschlusspanel der tiefste Punkt ist beim Transport, läuft ja auch alles wieder raus und den Buchsen selbst schaden ein paar Tropfen Wasser ja nichts. Da wäre ich um die Tastatur mehr besorgt - und dicht sind die Gehäuse ja eh nicht: im strömenden Regen müssen die eh geschützt werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
willi26111975

willi26111975

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
237
Kekse
0
Danke Jens für Deine Antwort, laut Doepfer selber ist es wohl auch nicht notwendig, die Buchsen zu schützen.
Hiermit schließe ich diesen Thread.
 
Tobias R.

Tobias R.

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
21.01.07
Beiträge
766
Kekse
9.933
Ort
Minden
Danke Jens für Deine Antwort, laut Doepfer selber ist es wohl auch nicht notwendig, die Buchsen zu schützen.
Hiermit schließe ich diesen Thread
Halt, nicht so schnell;)

Kennst du die Dinger hier:

Die gibt es für verschiedene Anschlüsse (XLR, Midi, Klinke). Keine Ahnung, wie gut die sitzen, aber sie sind auch nicht sehr teuer.

Gruß, Tobias
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
.Jens

.Jens

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.575
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Guter Tipp - kannte ich noch nicht. Allerdings stehen die Gumminöppel zumindest bei der Klinkenvariante für die Doepfers mit Sicherheit zu weit raus. Die Doepfers werden ja im "Tragemodus" mit den Buchsen nach unten auf den Boden gestellt und da sind nur ein paar mm Platz zwischen Buchse und Boden. Mit so einem Nupsi drin drückt dann ggf. das ganze Gewicht des Keyboards über den Gummistöpsel auf die Buchse - auch nicht unbedingt besser. Und vor allem sehe ich dann die Gefahr, dass das Keyboard selbst auf ebenem Boden nicht mehr sicher steht und leichter umkippt.

Diese Kappen scheinen mir sinnvoller bei selten genutzten Buchsen an Racks oder Mischern, vor allem dort, wo es ggf. mal reinregnen könnte...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
willi26111975

willi26111975

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
237
Kekse
0
Jens du hast genau das geschrieben, was ich auch schreiben wollte.
Trotzdem danke für den Kappentipp Tobias.
 
Tobias R.

Tobias R.

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
21.01.07
Beiträge
766
Kekse
9.933
Ort
Minden
Die Doepfers werden ja im "Tragemodus" mit den Buchsen nach unten auf den Boden gestellt und da sind nur ein paar mm Platz zwischen Buchse und Boden. Mit so einem Nupsi drin drückt dann ggf. das ganze Gewicht des Keyboards über den Gummistöpsel auf die Buchse - auch nicht unbedingt besser.
Ups, da hätte ich es mit Dieter Nuhr halten sollen: "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten":rolleyes:

Gruß, Tobias
 
.Jens

.Jens

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.575
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Ups, da hätte ich es mit Dieter Nuhr halten sollen: "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten":rolleyes:
Nein, keineswegs - das kann man nun wirklich nicht wissen, wenn man so ein Ding noch nicht aus der Nähe gesehen hat. Und der Tipp, dass es diese Buchsenstopfen von Neutrik gibt, ist ja auch grundsätzlich wertvoll (wie gesagt, ich wusste das nicht, und werde mir sicherlich mal ein paar davon mitbestellen beim nächsten Mal - nur eben für andere Geräte ;) ).

Alles gut ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben