Down Tunings

von Mr. Jordison, 07.08.06.

  1. Mr. Jordison

    Mr. Jordison Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    8.08.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.06   #1
    hallo, besitz ma die frechheit nen neuen thread aufzumachem ;)
    mich interessiert wie die ganzen 'fiesen' heavy bands ihre tunings a la droped d..c..h usw. organisieren (siehe slipknot oder bullet for my valentine, um mal 2 bekannte zu nennen)
    die spielen ja offensichtlich keine 7 saiter; sind das alles bariton gitarren? aber die sind doch meines wissens eher weniger verbreitet, oder?
    denn auf ne standart klampfe einfach nur nen fies tiefen satz (056 o.ä.) draufziehen bringt nach eigener erfahren nicht so ganz den gewünschten effekt, von wegen bundunrein...
    thanx im vorraus
     
  2. der dominator

    der dominator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    28.06.16
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Murr (nahe Stuttgart)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    917
    Erstellt: 07.08.06   #2
    hmm dann machst du was falsch ...

    musst halt nach dem aufziehen der saiten alles mal durchchecken und evtl. nachstellen.
    (Halskrümmung, Saitenreiter -> Oktavreinheit) und dann müssts auch gut klappe und fieß anhörn ;)

    Gruß DOM
     
  3. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 07.08.06   #3
    Also in den meisten fällen wird auf ne Std E-Gitarre ein Satz dicker Saiten aufgezogen und die dann einfach nur runtergestimmt (halt noch Halskrümmung etc neu einstellen) Ich hab imho n 10-52er Satz Saiten drauf und komm runter bis auf C...im äußersten Notfall bis Dropped B. Man hört auch oft das einfach n 7-Saiter Saiten (^^) gekauft werden und einfach die höchste Saite (sprich e) weggelassen wird. BFMV und die meisten Deathmetal Bands spielen keine 7 Saiter oder gar Baritons.
     
  4. mettob

    mettob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 07.08.06   #4
    Die Bundreinheit kannste ja nachstellen, was sich halt nur lohnt, wenn du die Gitarre über nen längeren Zeitraum so spielen willst. Ich spiel nicht so extreme Downtunings (Dropped D oder D) einfach ohne die Gitarre neu einzustellen. Das funktioniert bei mir super. Klar is die Bundreinheit halt nicht mehr soo super, aber da ich die Gitarre öfter mal umstimm lohnt sich die ganze Einstellerei nicht wirklich.
     
  5. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 07.08.06   #5
    Ich spiel 10-52 in CGCFAD.
     
  6. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 07.08.06   #6
    Slipknot spielen nicht Drop-C, die gehen noch weiter runter auf Drop-B.
     
  7. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 07.08.06   #7
    a) Er hats ja nur als Beispiel genannt für Bands mit Drop D, C, H...
    b) Anmerkung: Im Englischen Drop B, im Deutschen eigentlich Drop H
     
  8. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 07.08.06   #8
    Sklipnot spielen doch Drop A#?

    Ich hab lange mit 10-52 auf ner paula D und Drop C gespielt und jetzt hab ich auf ner Strat kopie 13-56 drauf und spiel auf B(60-13 wär besser aber hamse bei uns nirgends)
     
  9. Black Mushroom

    Black Mushroom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 07.08.06   #9
    Ne, Slipknot spielen Drop B (im deutschen natürlich H)

    Ich spiele selbst auf A und brauch keine Baritone. Aber ich hab nen 7-Saiter, doch das kann ja egal sein da es eine 25,5" Mensur ist. Saitensatz hab ich dafür 010-060. Baritone würde ich erst empfehlen wenn man noch tiefer als A stimmen will, einen Ganzton oder mehr.
     
  10. schlorsten

    schlorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    314
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    101
    Erstellt: 07.08.06   #10
    naja ich sach ma so ..

    dropped d: 9er-10er satz;
    dropped c:11er-12er(wobei n zwölfer meiner meinung nach ideal ist bei ner klapfe mit normaler 25.5" mensur)
    dropped b(h):12er-13er
    drobbed Bb(à la in flames): 13er
    dropped a (à la slipknot auf iowa):auch 13er:great:
     
  11. Mr. Jordison

    Mr. Jordison Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    8.08.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.06   #11
    fetten danka an alle
     
  12. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 08.08.06   #12
    Ganz so eifnahc ist es nicht. Je tiefer man geht, desto mehr Mensurlänge brauhct man um noch sauber intonieren zu können. Ich dachte auch erst, neu einstellen reicht. Aber nicht umsonst sind Bassmensuren um einiges länger.

    Auf meiner 21-Bünder Ibanez konnte ich mit 13ern B-Tuning und Drop A jedenfalls sauber knicken. Der Gitarrenbauer hätte mir Hals oder Bridge versetzen müssen. DIe Intonation war trotz maximaler Einstellung noch deutlich hörbar zu hoch.
     
  13. schlorsten

    schlorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    314
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    101
    Erstellt: 08.08.06   #13
    hast recht es ist schon ein unterschied ob man jetzt 21 , 22 oder 24 bünde an seiner gitarer hat. meine gitarren haben je 22 und 24 bünde und darauf war der post eben bezogen; hätt ich vllt noch dazu sagen sollen:p
     
  14. Red

    Red Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.06   #14
    Da fällt mir was ein, was ich mich schon seit längerem frage. Ist das tatsächlich so, dass wenn man auf einen normalen 6-Saiter mit 25,5er Mensur die gleichen Saiten aufzieht wie auf einen 7-Saiter mit gleicher Mensur (und natürlich die dünnste Saite weglässt), dass man dann eine identische Saitenspannung hat? Oder wirkt sich die unterschiedliche Halskonstruktion dabei anders aus?
     
  15. Korgun

    Korgun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    26.04.10
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 08.08.06   #15
    argh,...

    also:
    1. Bundreinheit kann man nicht einstellen sondern nur Oktavreinheit.
    2. Es ist piep egal ob ne Gitarre 21,24 oder 78931 Bünde hat, solang die Mensur gleich ist, das Problem waren warscheinlich die Seitenreiter die man nicht mher weiter verschieben konnte.
    3. Natürlich ist der Zug nicht gleich, weil die Dünne Seite doch auch noch zieht, wenn sie aufgespannt ist (7 Saiter) Das können locker um die 7 Kilo sein.
     
  16. Red

    Red Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.06   #16
    @Korgun: Klar, macht Sinn. Also kann man davon ausgehen, dass bei der 6-Saiter Variante die Saitenspannung etwas geringer ausfällt und man dementsprechend wieder etwas dickere Saiten braucht, um vergleichbaren Zug zu bekommen?
     
  17. saxx

    saxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    2.03.10
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Meinerzhagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.06   #17
    wenn ich mal fragen darf wie ist denn drop H (B) gestimmt? Einfach H-E-A-D-G-B(h)?
    oder die andern drop tunigs! Kann da mal einer ne kleine Übersicht erstellen ;-)?
    Gruss
     
  18. Valerin

    Valerin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    29.09.14
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.06   #18

    Dropped D z.B. ist D-A-d-g-b-e das was du geschrieben hast ist Stimmung für nen 7 Saiter (bloss halt noch mit hoher e-saite normal)
    naja und von dropped D einfach alle gleichmäßig runterstimmen Drop C ist dann z.B.
    C-G-c-f-a-d
     
  19. Enemy07

    Enemy07 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    2.12.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.06   #19
    Ich spiele momentan 70-11, kann dabei ruhig 5 Halbtöne runterstimmen ohne etwas nachstellen zu müssen.
     
  20. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 12.08.06   #20
    Soweit ich weiss is nur "Everything Ends" in A#.
     
Die Seite wird geladen...

mapping