druck auf gaumen bzw. oberen zahnkranz

von saxycb, 14.01.07.

  1. saxycb

    saxycb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    2.871
    Erstellt: 14.01.07   #1
    hallo,

    ich hoffe, ihr hält mich nicht gleich für ganz verrückt.
    in den letzten wochen spüre ich oft (im oberen bereich des brustregister sowie im unteren mischbereich) eine gewisse spannung (druck) am gaumen und habe das gefühl (nur das gefühl, cih weiß, dass das nicht wirklcih passiert) dass sich die zahnreihe auseinanderschiebt. (diejenigen, die mal eine zahnspange hatte, wissen was ich meine: wenn die spange neu eingestellt wird, fühlt sich das so an. bei meinem singen natürlich nicht so stark wie bei der zahnspange...)

    kennt jemand von euch dieses gefühl? ist das "normal" oder weiß jemand, was der "fehler" dran sein könnte, wenn's ein fehler ist?
    hab mir schon überlegt, ob ich vielleicht den mund nicht weit genug offen habe...

    hmmm...

    lg christine
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 14.01.07   #2
    Druck wie starke Vibration? Wenn Du Dich auf Zahnspange beziehst - eher vorne?
    Das wär' so spontan das einzige, das ich nachvollziehen kann.
    Das wäre dann aber sehr gut. Denn diese Vibration - diesen Fokus solltest Du bei jedem Deiner Töne haben.

    Wenn dieser Druck - also diese Fokussierung weiter hinten sitzt, solltest Du dran arbeiten, sie nach Vorne zu bekommen.

    Grüße

    Ice
     
  3. saxycb

    saxycb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    2.871
    Erstellt: 14.01.07   #3
    Hallo Ice,

    ja, es sind starke Vibrationen, von innen nach außen gehend. Schon eher vorne - also von den einsern bis zu den vierern cirka (hab jetzt extra nachgezählt). Und dieser Druck sitzt an der Innenseite und vibriert/drückt/schiebt nach außen.

    Ich bin jetzt etwas perplex, dass das tatsächich was Gutes sein dürfte (wenn wir tatsächlich vom Gleichen reden). Ich hab mir her gedacht, die Antworten würden eher von "was'n das?!" bis "ojeee, gaaanz schlecht" reichen...

    Dann vermute ich mal, ich bin am richtigen Weg...

    Liebe Grüße
    Christine
     
  4. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 14.01.07   #4
    Hallo Christine,
    das würde ich auch vermuten. Eine Schülerin von mir hat übrigens auch immer von einem "vibrierenden Gefühl an den Zähnen" berichtet. Es waren aber eigentlich die Resonanzräume im Nasenrachenraum, und das ist immer gut !
    Du hast auch noch einen Druck am Gaumen erwähnt.... Du meinst aber keinen schmerzhaften, bzw. ein Engegefühl (das etwa entsteht, wenn der Kehlkopf nach oben geht) ?
    viele Grüße
    Bell
     
  5. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.073
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.203
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 14.01.07   #5
    Hallo, Christine,

    bei den Vibrationen würde ich auch auf einen höheren Tonsitz tippen, d. h. Du sprichst jetzt die oberen Resonanzräume verstärkt an. Das müßte sich eigentlich auch auf den Ton auswirken. Ist er brillianter und tragfähiger, seit Du diese Vibration bemerkst? Zu dem "Druck am Gaumen" kann ich auch nichts sagen. "Spannung" könnte ich schon eher verstehen - der weiche Gaumen hebt sich üblicherweise beim Singen, da könnte es herstammen.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  6. saxycb

    saxycb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    2.871
    Erstellt: 15.01.07   #6
    Hallo,
    vielen Dank für die Rückmeldungen.
    Mehr Brillianz im Ton - ja, das könnte ich durchaus behaupten. Dh also, ich spreche die oberen Resonanzräume jetzt wohl mehr an als früher.

    Schmerzhaft ist das Gefühl (auch beim Gaumen) definitiv nicht. Ich empfinde es auch nicht als einengend - eher umgekehrt: strahlt nach außen, möchte Platz schaffen. (Mann, klingt das jetzt philosphisch...)

    Ich werd auch noch meinen Lehrer fragen - der kann sich das ja auch gleich live anhören. Vielleicht hat er eine Idee...

    Bis bald
    Christine
     
  7. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 15.01.07   #7
    Das klingt gut, ja! Strahlend, nach außen - genau da willst Du hin! Im Optimalfall knapp hinter die vorderen Schneidezähne bzw. (wie in meinem Fall) knapp davor.

    Herzlichen Glückwunsch! Du hast wirklich einen Durchbruch gemacht!
     
  8. saxycb

    saxycb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    2.871
    Erstellt: 15.01.07   #8
    Hallo!

    Klaus, Du dürftest bezüglich Gaumen auf Ferndiagnose richtig gelegen sein, mein Lehrer meinte heute genau das Gleiche.

    Und mit dem Sitz des Tons kommen wir scheinbar auch hin. Also eher vorne und eher hoch. Nur warum es jetzt so stark vibriert/spant/... (etwas tut halt ;)), was ich früher nicht in dieser Weise gespürt habe, konnten wir auch nicht wirklich beantworten. Aber er meinte auch, es ist gut so. Außer ich würde es als unangenehm empfinden..., dann müssten wir was ändern, damit ich mich wohl fühle.

    Ice, Du spürst es tatsächlich _vor_ den Schneidezähnen?! Bei mir ist's so ein bis eineinhalb cm _hinter_ den Schneidezähnen; zumindest war's heute so...

    *rotwerd* Danke für die Glückwünsche - aber von Durchbruch bin ich doch ganz weit entfernt. Aber ich freu mich auch, dass es jetzt einen großen Schritt vorwärts ging. Nicht zuletzt durch Euren Zuspruch (im thread https://www.musiker-board.de/vb/allgemein/172218-stimmlage-lagenwechsel.html).

    Liebe Grüße
    Christine
     
  9. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.402
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 15.01.07   #9
    Ich spürs auch vor den Schneidezähnen (Zähne, Lippen und in der Nase vibrierts). Ob jetzt hinter oder vor den Schneidezähnen ist denke ich auch nicht so wichtig. Du hast deinen Stimmsitz nun in der Maske und das prima, dass du das geschafft hast! Viele Gesangslehrer müssen sich bei neuen Schülern oft damit rum schlagen ihre Stimme an den richtigen Sitz zu bekommen. Eine der größten Hürden hast du aber schon genommen, jetzt kanns ja nur noch steil Berg auf gehen! :)
     
  10. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 16.01.07   #10
    Hi Christine!

    Wenn ich *richtig* gut bin ja. Dann strahlt alles und alle Töne sind einfach von sich aus gleich laut. Aber wie von vali richtig erwähnt, das genaue "wo" ist nicht so wichtig, so lange es zu Dir passt.

    Liebe Grüße

    Ice
     
Die Seite wird geladen...

mapping