Dubstep... aber ich spiele E-Bass

  • Ersteller RayGrauberger
  • Erstellt am
RayGrauberger

RayGrauberger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.20
Registriert
15.08.19
Beiträge
24
Kekse
30
Hallo zusammen,

habe mich in letzter Zeit wieder etwas mit Synthbass beschäftigt und überlege wie ich mir am sinnvollsten ein Synthboard zusammenstellen kann um Live dubstepmässige Synthsounds spielen zu können. Bisher bin ich mir noch nicht sicher wie ich alle Parameter mit einem Fuß und im besten Fall meiner rechten Hand (Tapping links) triggern kann.
Nehmen wir an ich nehme einen EH Monosynth, ein Boss OC-2, ein Whammy und zusätzlich noch ein Expressionpedal... dann sind 1,5 Sek rum bis ich die alle getreten habe um im Chorus 16 Takte zu spielen... Hat jemand Erfahrung damit wie ich das z.B. per Midi einstellen kann um im Endeffekt nur die Rate mit einem Expressionpedal steuern zu müssen? Ich freue mich über Brainstorming und jede Idee die mich vielleicht auf eine Lösung bringt die gut für mich funktioniert!
Ich würde letztlich auch ungern auf der Bühne stehen und an mein Board gefesselt sein oder hoffen das ich alles im Gefecht zur richtigen Zeit getriggert kriege... kommt dem ein und anderen hier bestimmt bekannt vor.

Beste Grüße,
Ray
 
Jenzz

Jenzz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
08.08.07
Beiträge
792
Kekse
3.247
Ort
Ahnsen
Moin .-)

Wäre es nicht wesentlich einfacher, das mit einem kleinen Keyboard-Bass-Synth zu machen? Man sieht ja in letzter Zeit viele Bassisten, die genau für solche Sachen ( Chorus 16 Takte ) einen kleinen Bass-Synth auf der Seite stehen haben...


Jenzz
 
RayGrauberger

RayGrauberger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.20
Registriert
15.08.19
Beiträge
24
Kekse
30
Hi,

da hast du sicher recht Jenzz... aber dann würde ich das ja nicht mit einem Bass machen. :D
 
tom5string

tom5string

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.21
Registriert
25.07.06
Beiträge
617
Kekse
5.804
Moin,

ich hatte dafür immer einen Radial Bassbone in der Signalkette, der erlaubt dir mit einem Tritt eine komplette Effekt-Kette ins Signal zu schalten. D.h. ich hab immer in dér Pause zwischen den Songs die Effekte, die ich benötige angemacht bzw eingestellt. Dann während des Songs ein Tritt und "Tadaaaa" alles auf einmal an - und auch wieder aus.

Sowas muss es doch auch ohne Preamp geben, spontan sag ich mal, der "Little Lehle II" ist genau für deine Problemstellung konzipiert worden.

Wie du allerdings Midi parameter vom Instrument aus einstellst ... keine Ahnung.

Gruß von

Tom
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Ah, schau hier:

https://www.bassic.de/kleinanzeigen...mixer-phasenschalter-true-bypass-in-ovp.1073/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
RayGrauberger

RayGrauberger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.20
Registriert
15.08.19
Beiträge
24
Kekse
30
Herzlichen dank, schaue ich mir mal in ner ruhigen Minute genauer an.
 
RayGrauberger

RayGrauberger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.20
Registriert
15.08.19
Beiträge
24
Kekse
30
Was fällt euch denn an geeigneten Alternativen für den EH Monosynth ein? War bisher das Einzige, was mir wirklich zugesagt hat...
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Danke sehr Jenzzz. Kannte ich noch nicht.
 
djaxup

djaxup

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
15.04.09
Beiträge
3.018
Kekse
7.885
Ort
Gelsenkirchen
Source Audio Manta (und die Hot Hand dazu)... damit geht in die Richtung ne Menge.
Source Audio C4 hatte ich noch nicht in der Hand, sieht aber echt gut aus.

Der Typ hier macht ziemlich coole Sachen mit dem SA Zeug:

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben