Dumpfer Klang, Vox AD50VT-XL

von Tranquility †, 28.12.07.

  1. Tranquility †

    Tranquility † Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.07
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.07   #1
    Servus zusammen,

    ich hab mir heute/gestern einen neuen Verstärker zugelegt, und zwar einen Vox AD50VT-XL. Zuvor hatte ich einen kleinen 15 Watt no-name verstärker und hatte ein Digitech Death-Metal Pedal.

    Naja, wenn ich das nun so vergleiche, dann hat mein neuer Verstärker (nach meinem Gehör) nicht ganz soviel Kraft wie mein alter, sprich er klingt einfach ziemlich dumpf. Ich hab schon alles ausprobiert, Bässe ganz runter gestellt, Höhen hoch, Mitten hoch...

    Dennoch ist es teilweise so, dass ich 2 verschiedene Powerchords auf der Tiefen E-Saite und der A-Saite nicht richtig unterscheiden kann, da sie beinahe gleich klingen und im Bass fast untergehen.


    Hatte jemand vielleicht schonmal ein ähnliches Problem oder wüsste jemand eine Lösung?

    PS: Meine Gitarre ist eine Ibanez RGR-320 EXR RBK. Und in der Suche Funktion hab ich nichts wirklich passendes gefunden (oder ich bin zu dumm dafür^^)
     
  2. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 28.12.07   #2
    hallo!
    Ich spiele zuhause und im studio (unter anderem) auch einen ad50vt (ohne xl)
    hast du schon mal versucht, das preset zu ändern?
    einfach auf den recto-mode schalten ( nu metal)
    bypass reindrücken,
    mitten auf ca1 4 uhr
    höhen auf 17 uhr
    bass auf 8 uhr

    Sollte passen
    , spiels am besten mit deinem bridge-pu an wenn du den "attack" haben willst!
    und schau zu das der "preset" knopf reingedrückt ist bzw rot leuchtet, nicht die manual dinger
     
Die Seite wird geladen...

mapping