E-Geige Empfehlung

von grillstern, 23.12.06.

  1. grillstern

    grillstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    121
    Erstellt: 23.12.06   #1
    Hallo!

    Ich würde mir gerne eine E-Geige kaufen. Da ich bis jetzt noch nie Geige gespielt hab, hab ich davon allerdings nicht wirklich Ahnung. Es soll auf jeden Fall eine E-Geige sein, die haben es mir irgendwie angetan, außerdem kann ich dann rumquietschen wie ich will und störe keinen damit. Jetzt hab ich natürlich keine Ahnung worauf ich beim Kauf achten sollte, bzw. da ich sie ja nicht spielen kann (es hoffentlich aber bald lerne) kann ich sie ja auch vom Klang her nicht ausprobieren.

    Ich wäre bereit dafür ca 300 - 450 € zu bezahlen, ich denke dafür sollte es schon was ganz ordentliches geben (zumindest für einen Anfänger wie mich). Kann mir irgendwer was empfehlen?

    Ich hab schon alle Beiträge gelesen, die ich so auf diesem Board gefunden habe, aber so ganz weiß ich trotzdem noch nicht. Diese Leonardo, die ihr in dem E-Geigen Review Threat beschrieben habt, scheint mir noch die passabelste von allen...
    Wär super wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

    Frohe Weihnachten
     
  2. dkoschuch

    dkoschuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 23.12.06   #2
    Was genau willst du denn noch wissen?

    Für das Geld bekämst du
    - Fender FV1, schwer, mit zu kleiner Schulterstütze und schlechtem Bogen 450 €
    oder:
    - Leonardo 250 €
    - Karbonbogen 100 €
    - Schulterstütze "Kun" 25 €
    - Saiten 25 €
    - Kolofonium 5 €
    macht zusammen 405 €

    Was den Klang betrifft, werde ich demnächst mit der Leonardo noch ein paar Dateien erstellen.
     
  3. grillstern

    grillstern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    121
    Erstellt: 24.12.06   #3
    Was mich halt bei dieser Leonardo ein bißchen stutzig macht, ist, dass wenn ich im Internet danach suche nur eine e-bay Auktion finde, in der sie verkauft wird aber keine Herstellerseite oder so. Weiß da jemand vielleicht ein Musikhandel oder so, wo die noch verkauft wird? Würde sie nur ungern über e-bay kaufen...

    Wenn müssten da ja auch noch andere Saiten drauf (die, die dabei sind sollen ja bescheiden klingen). Welche wären gut und gibt es einen Shop mit dem Ihr gute Erfahrungen gemacht habt? (Gibt es da eigentlich große Unterschiede zu E-Gitarrenseiten?)

    Naja ansonsten: Auf was sollte man denn bei einem Bogen achten? Material, Gewicht, Länge??? Welche Unterschiede gibts da?

    Gibts noch eine Alternative für die Leonardo, was empfehlenswert wäre? Über die Fender FV-1 hab ich nichts sondelich gutes bislang gelesen. Aber da muss es doch noch mehr geben!

    Was ich auch noch gerne hätte ist ein Buch, wo alles erklärt wird. Also nicht nur das spielen und wie halte ich den Bogen sondern auch alles andere außenrum, welche Geigen gibt es, wie ziehe ich Saiten auf, welche Saiten sind für welches Instrument und Stilrichtung passend, Bogen, Kolophonium (wie das funktioniert hab ich auch keine Ahnung, wird auf den Bogen gestrichen so viel ich weiß, aber wie oft und wofür?). Halt einfach so ein Basic-Geigenbuch.

    Fragen über Fragen.... und ich hoffe mir kann einer ein bißchen weiterhelfen... :)
     
  4. M.A.Knapp

    M.A.Knapp HCA - Diatonische Akkordeons HCA

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    2.043
    Erstellt: 24.12.06   #4
    Such mal nach "STAGG EVN Electric Violin", die scheint recht günstig zu sein.
     
  5. grillstern

    grillstern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    121
    Erstellt: 24.12.06   #5
    Günstig heißt ja nicht gleich gut... Und in einem anderen Forum hab ich von einem gelesen, der diese Stagg hatte und bei dem sie durchgebrochen ist... und dafür sind mir selbst 130€ zu viel!

    Wie gesagt, so 300 - 450€ bin ich schon bereit zu zahlen nur hab ich das Gefühl dass es in dieser Preisklasse nicht viel gibt. Entweder so günsitge wie die Stagg (bis ca 130€) oder dann wieder ab 500/600€... aber dazwischen bis jetzt eigentlich nur diese Leonardo, die ganz brauchbar scheint. Zumindest wurde diese jetzt schon in zwei Foren empfohlen!
     
  6. dkoschuch

    dkoschuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 24.12.06   #6
    Ich habe auch das ganze Internet dazu abgesucht und nichts gefunden. Es gibt noch einen Shop in Belgien, der sie ebenfalls verkauft, das ist alles.
    Saiten gibt es günstig bei Saiten und Zubehör bei Saitenkatalog.de - online günstig kaufen
    Ich verwende Thomastik Superflexible, welche meiner Ansicht nach sehr gut sind.
    Die günstigsten, die noch brauchbar sind, wären die von Stagg. Das sind allerdings Vollkernsaiten, sie kosten allerdings auch nur 6 €.
    Beim Bogen kommt es auf die Spielbarkeit an. Hier werden heutzutage Karbonbögen allgemein empfohlen, da Holzbögen in gleicher Qualität sehr teuer sind.
    Mit dem Buch sieht es schlecht aus, wenn man etwas in der Art "Geigen für Anfänger" o.ä. sucht. Für ältere Anfänger empfielt sich eigentlich nur Doflein, die anderen sind zu kindgerecht. Später kann man dann sehr gut mit dem großen Fiddlebuch von Thaut weitermachen. Oder mit dem Fiddlers Fakebook.
    Notenbuch.de / Noten - Musiknoten - Songbooks
    Wenn Fragen zum Saitenwechsel oder ähnliches auftauchen, dann helfen Foren wie dieses.
    In welchem Forum wurde die Leonardo denn noch empfohlen?
     
  7. grillstern

    grillstern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    121
    Erstellt: 24.12.06   #7
    Hmm... so weit so gut...

    Hab grad mal nach Saiten geschaut und dabei festgestellt, dass es da ja auch Unterschiede gibt. Also "weich", "mittel" und "hart"... Ist bestimmt so zu verstehen wie bei bei E-Gitarren wo es die einzelnen Stärken (ich glaub bis 13) gibt, oder? Welche sind den für einen Anfänger zu empfehlen? Würde jetzt mal zu mittel tendieren (mitte ist immer gut... :) )

    Mit dem Saiten aufziehen, hab ich jetzt schon einiges gelesen, aber wenns soweit ist, kann ich da ja auch nochmal gucken... Aber danke schon mal so weit.

    Würde die Geige halt gerne in einem Geschäft kaufen, weil man da wenigstens noch einmal eine Anlaufstelle hat... Aber bei uns in der Gegend hab ich leider noch nix ausfindig gemacht, die E-Geigen verkaufen (in dieser Preisklasse).
    Weiß da vielleicht noch jemand was? Großraum Frankfurt oder Würzburg wär auch kein Problem... (hab eh Urlaub...)

    Man mich juckts schon richtig in den Fingern... Warum muss denn jetzt auch Weihnachten sein und alles zu haben...
     
  8. dkoschuch

    dkoschuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 24.12.06   #8
  9. grillstern

    grillstern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    121
    Erstellt: 25.12.06   #9
    Ich hab da noch mal ne Frage... Würde mir die LEONARDO heute noch gerne bestellen. Hier bei uns gibt es nämlich leider kein Musikgeschäft, die E-Geigen führen.

    Würde bei dem Händler gleich einen Bogen mitbestellen. Das ist dieser hier: eBay: Geigenbogen aus Carbon (Artikel 330061659806 endet 10.01.07 21:14:45 MEZ)

    Taugt der was? Hat da jemand Erfahrung mit? Oder kann ich den auch gleich auf den Acker kicken? Das einzige Musikgeschäft, in dem man bei uns Geigen bekommt hat nur Holzbögen, keine Carbon... Ich weiß, da steht nicht viel dabei, aber vielleicht seht ihr ja auf den Bildern irgendwas was nicht in Ordnung ist... Welche Bespannung ist denn empfehlenswert? Welche Unterschiede gibts da?

    Wär super wenn mir da einer was zu sagen könnte oder einen empfehlen könnte (ca 100€ darf er kosten)

    Ach ja und auch das Kolophonium... Da hab ich ja gesehen gibts auch verschiedene.... Worin unterscheiden die sich (abgesehen vom Preis) und könnt ihr mir da noch einen Tip geben?

    Eine Frage noch zum Schluss: Schulterstützen... Braucht man die zwingend? Hab bei einigen gelesen, die spielen ohne... Wozu ist die überhaupt? Dass die Geige nicht wegrutscht!? Oder hat das auch was mit dem Klang zu tun?

    Vielen, vielen Dank schon mal!
     
  10. grillstern

    grillstern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    121
  11. dkoschuch

    dkoschuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 25.12.06   #11
    Bogen:
    Ich habe diesen, und der wird auch allgemein empfohlen:
    geige24 - Shop
    Die Anderen kenne ich nicht.

    Kolophonium:
    Die Sorten unterscheiden sich in der Qualität. Für den Anfang genügt aber ein billiges.
    Später kann man immer noch durch ausprobieren das Optimale finden.

    Schulterstütze:
    Sie dient dazu, die Geige zwischen Schulter und Kinn zu halten.
    Einige sollen tatsächlich ohne sie spielen können, ich gehöre nicht dazu.
     
  12. surfinbela

    surfinbela Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.06
    Zuletzt hier:
    25.01.12
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    68
    Erstellt: 05.01.07   #12
    es gibt ein wunderbares buch über e-geigen & deren geschichte & technik. hochglanz mit vielen fotos. zweisprachig deutsch / englisch. von hanno graesser & andy holliman. als es vor ca. 8 jahren herauskam, kostete es ca. eur 80. bei amazon jetzt eur 13,50

    Amazon.de: Electric Violins "Design und Technik der Elektrischen Streichinstrumente": Bücher: Hanno Graesser

    es gibt seitdem nicht viele gute neue e-geigen. das ganze billigzeugs nimmt sich nicht viel. hier & da taucht mal ein spielbares teil auf ... und verschwindet wieder. zum thema ist, nicht zuletzt von dkoschuch, fast alles gesagt worden.

    – die leonardo würd ich mir gern auch mal angucken (bin gern auf dem laufenden). dkoschuch: könntest du den link vielleicht noch mal posten? – danke!

    für eine barcus-berry semiacoustik hab ich 1984 dm 2400 bezahlt – heute gehen die teile gegen usd 400 weg. rumänische fabrikware, in usa farbig gespritzt und mit dem sehr ordentlichen barcus-berry piezosteg bestückt.

    eBay: NEW Barcus-Berry Electric Acoustic Violin! FREE ship! (item 300067128433 end time Jan-11-07 19:18:59 PST)

    bei dieser folgenden e-geige würde ich SOFORT ZUSCHLAGEN:

    eBay: Electric violin with case, bow, and shoulder rest. (item 330071515103 end time Jan-09-07 23:58:45 PST)

    – ich besitze selbst so ein instrument (mit magnetischem tonabnehmer & eingebautem vorverstärker modifiziert). selbst mit dem installierten billigtonabnehmer klingt sie passabel. die geige ist aus sehr passablen materialien gefertigt. griffbrett wirklich ebenholz, netter geflammter solidbody- ahornkorpus. dies ist ein instrument der "alten serie" – die projektion stimmt noch. die "neue serie" braucht einen neuen speziell niedrigen steg, da die projektion zu flach ist.
     
  13. dkoschuch

    dkoschuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
  14. surfinbela

    surfinbela Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.06
    Zuletzt hier:
    25.01.12
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    68
    Erstellt: 10.01.07   #14
    hab jetzt selbst nochmal zugeschlagen:
    eBay: Electric violin with case, bow, and shoulder rest. (Artikel 330071515103 endet 10.01.07 08:58:45 MEZ)
    das wird dann eine Oktavgeige. Thomastik Oktavsaiten sind bestellt. Review, wenn das Teil PU-mäßig saitentechnisch modifiziert ist.

    Die "Leonardo" (Yamaha- Copy) gibt es unter vielen Namen. Einfach mal bei ebay.com unter "electric violin" gucken. Vor ein paar Jahren gab's im engl. Fiddle Forum einen Thread zu so einem Teil: dort nannte der US- Importeur die Teile "Juergensmeyer". Urteil: vernichtend. Manchmal gibt es mehrere chin. Fabriken, die so ein Zeugs herstellen. Die Qualität wird da durchaus variieren. Schwierig, da ein Urteil über Pix abzugeben.
     
  15. dkoschuch

    dkoschuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.01.07   #15
    Sehr interessant, was es bei Ebay.com so alles gibt:

    "Jürgensmeier" gibt es noch, sie unterscheidet sich allerdings von der Leonardo in einigen Details:
    eBay: Natural Jurgensmeyer Electric Violin (luthiers special) (item 250071334080 end time Jan-15-07 15:52:55 PST)

    Auch die Leonardo taucht auf unter dem Namen "Grand":
    eBay: Stylish LIGHT SILENT 4/4 ELECTRIC VIOLIN W DELUXE CASE (item 290070415356 end time Jan-12-07 19:05:06 PST)

    Und "New York Pro":
    eBay: Brand New-Electric/Silent Violin-Full Size-Great Design (item 250070702335 end time Jan-13-07 20:26:24 PST)

    Wirklich sehr aufschlussreich. Jetzt ist mir auch klar, wieso das "Leonardo" aufgeklebt ist.
     
  16. evane

    evane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.07
    Zuletzt hier:
    22.04.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #16
    hallo erst ma !!

    Ich spiele jetzt auch schon ein paar jahre geige und fand E-geigen eigentlich schon immer sehr interessant weswegen ich mir jetzt auch mal eine zulegen wollte!

    Bei ebay bin ich bis jetzt auch schon auf die Leonardo gestoßen und mir gefällt sie bis jetzt auf jeden fall am besten. Bei mir besteht nur leider das problem dass ich nicht total viel Geld ausgeben kann für ein Instrument das teurer ist als 2-300 euro!!

    Ich habe auch leider überhaupt keine erfahrungen mit elektrischen instrumenten und weiß überhaupt nicht wie der Klang ist, ob sie ohne Verstärker auch wirklcih gut ist. Wieviel vor allem ein Verstärker kostet ( das ist eigentlich die entscheidenste Frage von allen) oder ob man nicht zwingend einen bräuchte!!

    ich hoffe, dass ihr mir da ein bisschen weiterhelfen könnt...
     
  17. dkoschuch

    dkoschuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 13.01.07   #17
  18. surfinbela

    surfinbela Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.06
    Zuletzt hier:
    25.01.12
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    68
    Erstellt: 13.01.07   #18
    Unter dem Label Grand werden manchmal auch Gerippe- E-Geigen verkauft die gar nicht so furchtbar sind: der ganze "Korpus" ist aus Holz und die Elektrik (Buchse, Potis) befindet sich in einer Kammer im linken (!!!) Korpusviertel neben / unter dem Kinnhalter. Vorteil: die Bauteile lassen sich problemlos austauschen, wenn sie, was sicher ist, mal Macken haben – im Gegensatz zu der "Plastik- Elektrikeinheit" zentral unter der Geige – wenn da mal was wackelkontaktet, zerrt etc., ist meist nichts zu machen. Die Dinger sehen ähnlich aus wie die Harley Bentons, die die Elektrik für meinen Ergo-geschmack auf der "falschen" Seite haben (Gewicht & Kabelzug nach vorn anstatt auf der Schulter). Die Vollholz- Grands haben dazu im Gegensatz zur HB einen Zargenrand, der jede Schulterstütze gut hält.
     
  19. suamor

    suamor Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Südwestdeutschland
    Zustimmungen:
    149
    Kekse:
    2.346
    Erstellt: 24.02.07   #19
    Hi,

    Ich bin glücklicher Besitzer einer Viper Viola, und habe mir zuvor eine E-Geige namens Strauss gekauft (5-Saiter). (war in der Dir benannten Preisregion). Nach dem ich neue Saiten gekauft habe für die Strauss, war diese mit einem einfachen Kustom Verstärker vom lokalen Musikladen hier klanglich schon recht gut, nur habe ich sie vor allem deswegen nicht so häufig verwendet, weil ich mit dem Kinnhalter meine Schwierigkeiten hatte. Bild:

    [​IMG]

    An dem Instrument siehst Du momentan einen Wolf-Kinnhalter, den ich mir dazu gekauft habe, die Befestigung läßt sich mit einem Gummiband oder ähnlichem sicher noch deutlich stabilisieren. Ich möchte das Instrument verkaufen, da ich es schon 1/2 Jahr nicht mehr gespielt habe (inklusive Kasten und evtl. auch einen Bogen).

    Beide Instrumente stammen aus Amerika, hier in Deutschland gibt es meiner Meinung nach keine sonderlich brauchbaren Instrumente (Stagg und Yamaha taugen jedenfalls nichts, die Leonardo hat sicher auch kein besseres Pickup). Für das Instrument alleine würde ich schonmal mit etwa 700€ rechnen, dazu noch einen Bogen (z.B. Incredibow ca 100€ als Einstiegsversion).

    Falls Du des englischen mächtig bist, kann ich Dir das fiddleforum ans Herz legen, da gibts jede Menge Reviews und Erfahrungen mit den E-Geigen. Einige Beispiele mit Bildern sind in diesem Thread: http://www.fiddleforum.com/fiddleforum/index.php?topic=4624.0

    Zum Thema Verstärker: Neben einem Röhrenverstärker kannst Du Dir auch mal den Roland Micro Cube anschauen, der hat einen tollen Klang und bereits diverse Effekte zu einem günstigen Preis.

    Grüße,

    Reinhard
     
Die Seite wird geladen...

mapping