Eigenbau einer 4x10" Gitarrenbox

von FireBridge, 19.06.04.

  1. FireBridge

    FireBridge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.04   #1
    Hallo erst mal,

    da es leider diesen Boxentyp wie ich mir das vorstell nicht gibt, möchte
    ich mir sowas selber bauen, und frage euch einmal nach Ratschläge !!

    Also es sollte eine 4x10" Gitarrenbox im Wedgeformat (keilförmig)
    welche man wahlweise als eine 2x10" Doppelbox für Stereo
    oder als eine 4x10" Box in Mono betreiben können sollte!

    nun die Frage(n):
    Hat schon jemand mit so einem BoxenTyp Erfahrung??

    Gib es überhaupt Verstärker (Topteil) die Stereo Effektschleifen und
    Stereo-Boxenausgänge haben ?? Welche?

    Ist eine 4x10" Box für klaren weichen druckvollen manchmal gezerrten
    Sound überhaupt die geeignete Kombination?

    Welche Speaker könntet ihr mir wärmstens empfehlen ?
    Preis um die 100€ @ Stück für eine Gesammtleistung der Box von
    100W-150W
    Was für Speaker verwenden eigendlich MesaBoogie, Marshall, Ampeg
    oder Bogner?

    Kann mir jemand bei der Berechnung des Boxenvolumens behilflich sein
    (Formeln, Richtwerte etc.)

    Also dann lass ich jetzt mal die Crackz zu Wort kommen ;-)

    Vielen Dank für jede Hilfe!!
     
  2. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 19.06.04   #2
    Marshall hat meistens Celestion, Mesa ebenfalls Celestion V30 & V90 (jedenfalls in den roadking cabinets), Ampeg soweit ich weiß eminence (Bass).

    Aber weshalb willst du eine 4x10" box bauen ? Weshalb nicht gleich 4x12" ? Da wirst du wesentlich mehr druck rausbekommen und ich denke dass du auch wesentlich mehr auswahl an boxen hast. Was willst du denn mit diesem Typ Box erreichen, was mit einer 4x12" nicht hinzubekommen ist ?
     
  3. FireBridge

    FireBridge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.04   #3
    Warum 4x10???
    Weil:
    -> ich denke, man bekommt mit den 10ern vielleicht einen etwas helleren
    Klang als mit den 12ern(,die vielleicht etwas dumpf machen), sodass ich
    keine Hochtontreiber/Hörner etc.
    benötige.
    -- klärt mich bitte auf wenn ich mit meinen Vermutungen daneben liege--!

    nicht unbedingt ausschlaggebend aber die gesammtgröße muss ja auch
    berücksichtigt werden ! 4x10 kann etwas kompakter als 4x12 gebaut werden.
     
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 19.06.04   #4
  5. FireBridge

    FireBridge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.04   #5
    Warum ist mein Vorhaben ungewöhnlich ?
    weil es (fast) noch keiner mal gebaut hat, oder weil es ein waaghalsiges
    unterfangen ist ?

    wie würdet ihr den klanglichen unterschied 4x12" zu 4x10" beurteilen??

    in dem vorgeschlagen bausatz kommt ja doch ein Horn zum Einsatz!
    Ist das für meinen Fall (Gitarren-Monitor-Wedge) erforderlich, oder
    könnte man auch fullrange Speader auftreiben und einbauen.
    ich würde halt gerne um die frequenzweichen herumkommen, da ich mich
    da überhaupt nicht auskenn...!

    Danke für die schnellen Antworten!!
     
  6. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 19.06.04   #6
    Na ja, ungewöhnlich ist es weil kaum Einer für Gitarre eine 4 x 10" Box baut !
    Was mich eigendlich schon immer sehr gewundert hatte, denn ein 10"er ist für den Frequenzbereich einer Gitarre deutlich besser geeignet als ein 12"er, der bündelt den Schall auf Grund seiner großen Membran doch schon wesendlich früher, was bei einer würfelförmigen Anortnung der Speaker zu unangenehmen Effekten führt.

    Die Hörner vom Bausatz sind bei Gitarre nicht unbedingt nötig, obwohl sie der Brillianz des Sound´s hervorheben würden, sofern das überhaupt gewünscht ist !
    Es gibt den Konus- Speaker aus dem Bausatz auch einzeln, es ist der NOIR AUDIO - C 10-50 S.
     
  7. FireBridge

    FireBridge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.04   #7
    @ Paul:
    du würdest mir also eher auch zu den 10ern als zu den 12ern zusagen, ...gut!

    Wie hoch sollten denn die 10er Speaker gehen um für gitarrensound
    optimal zu sein, wenn sie ohne zusätzlichem hochtöner betrieben werden sollten ?

    also wenn brillianz im sound gewünscht ist, kommt man um die
    hochtonhörner nicht herum?

    was meint ihr zu dem stereoeinsatz der box?
    gibt es da stereo topteile (amps) dazu auf dem markt??

    bei der empfehlung handelt es sich um ein low-budget-paket
    gibt es im mittelklassebereich auch solche "Bausätze"?

    Danke
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 19.06.04   #8
    attax 200 hat nen eingebauten stereochorus, das hört sich geil an, wenn die boxen an jeder seite stehen
     
  9. FireBridge

    FireBridge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.04   #9
    Also ich hab jetzt nochmal nach ein paar 4x10" und 4x12" Boxen
    recherchiert. Dann ist mir aufgefallen, was Paul weiter oben schon gesagt
    hat, dass 4x10er (fast) ausschließlich für Bassboxen verwendung finden
    und dass 4x12er (fast) ausschließlich für Gitarrenboxen verwendet werden.
    Kann mir das bitte mal jemand genauer erklären ?? WARUM ??
    Das wiedersetzt sich irgendwie meiner Logik https://www.musiker-board.de/vb/newreply.php?do=newreply&noquote=1&p=224678#
    https://www.musiker-board.de/vb/newreply.php?do=newreply&noquote=1&p=224678#

    Was ist der genaue unterschied von "normalen Speakern" und "Coax-Speakern"
    der auch den erheblichen Preisunterschied rechtfertigt??

    Danke
     
  10. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 19.06.04   #10
    Und das ist wörtlich zu nehmen, dieser Bausatz verweißt so manch teurere und vermeindlich bessere Makenbox in ihre Schranken.
    Lese dir mal diesen Thread "Erfahrungsberichte zur Low Budget PA" durch !
    In der Produktbeschreibung ist nur der Frequenzgang angegeben bei dem der Speaker ohne größere Überhöhungen arbeitet, sein nutzbarer Freqenzgang reicht bis ca. 7kHz hoch, und das langt alle mal für einen guten Gitarrensound.
    Mit den Hörnern geht der Frequenzgang fast linear bis 19kHz hoch !
     
  11. Hel

    Hel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 20.06.04   #11
    Also ich würde von Hochtonhörnern in Gitarrenboxen abraten. Für Cleanes bringt es wohl wie schon gesagt mehr Brillianz, aber sobald du mal verzerrt spielen willst, ist das Hochtonhorn sehr unangenehm, da es nur die hohen verzerrten Frequenzen wiedergibt, die sehr penetrant und spitz klingen.
     
  12. FireBridge

    FireBridge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.04   #12
    Danke erstmal für euer eifriges (be)ratschlagen !! :)

    Ok, also keine Hörner in die Box.
    Ich habe mir die genannten baukasten oben nochmal genauer angeschaut
    und irgendwie erinnert mich das sehr stark an einen ausschließlichen
    PA-Einsatz bei diesen enthaltenen Speaker.
    Würde das dann heißen man könnte auch e-Bass und keyboard über dieses
    "Gespann" wiedergeben??

    also ich weis nicht so recht....
    :rolleyes:
    Ich glaube ich ändere mein Boxenbauvorhaben ein bissel um und
    lege mir lieber 2 hochwertige Celestion Vintage 30 12er "ausgesprochene
    GitarrenSpeaker " zu um eine 2x12er Wedgemonitorbox zu bauen !

    Kennt denn jemand eine gute günstige quelle , wo ich die
    celestion vintage 30 herbekommen könnte?? :rolleyes:

    Danke
     
  13. FireBridge

    FireBridge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.04   #13
    Kann mir den bei dem Volumenproblem
    -> berechnungsformeln, richtwerte , etc
    keiner weiterhelfen ?? :confused:

    wäre echt nett - dabei mach ich mir irgendwie die größten sorgen :(
     
  14. Hel

    Hel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 20.06.04   #14
    schau mal unter http://www.madamp.de/bauteile.htm#Lautsprecher , da sind sie am günstigsten, allerdings weiss ich nicht ob sie noch welche haben.

    Zu dem Thema Volumen berechnen würde ich Google anwerfen ;)
     
  15. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.06.04   #15
    Und von mir noch eins drauf: 4x12er mit zwei Celestions und 2 Greenbacks. Über Kreuz.
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 20.06.04   #16
    ich hab von gitarrenboxen keine ahnung, aber die frequenzgänge von den dinger ähneln immer einem gebirge!! sicher dass lineare PA speaker hier sinnvolle verwendung finden?? ich glaube nicht!
     
  17. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 20.06.04   #17
    Hi

    Also von diesem 4x10er vorhaben würd ich dir mal schwer abraten .
    Es gibt eine combo von fender der mit 4 10er speaker ausgestatet ist klingt für clean ganz gut aber man sagt das er sehr hell klingt und wenig druck macht , hab ihn selber noch nicht gehört aber das klingt für mich glaubwürdig.
    Dann zu den speakern , was anderes als eine gitarrenspeaker soltest du nicht verwenden denn gitarrenspeaker auch die 12er machen keine wahrnehmbaren membranenhub auch wenn die teile den eindruck eines sub's machen sind sie für frequenzen im mittenbreich ausgelegt und mögen tiefe töne wie sie z.b ein e bass produziert garnicht . Es ist zwar möglich eine bass über eine solche box zu spielen aber das bringt A null druck uns ist B nur gering belastbar was am ende zum totalausfall der speaker führt . Ich weis jetzt nicht wer dir erzählt hat das ein 12er speaker dumpf klingt aber las dir sagen das dem nicht so ist . Es gibt eine vielzahl von speakern im gitarrenbereich die am meisten verbauten sind wie gesagt die modelle von celestion und dort gibts schon große unterschiede im klang .
    Geh einfach mal in eine laden nim deinen amp mit ( wenn er dort nicht grad rumsteht ) und teste dich mal durch die 4x12er durch . Gute boxen bauen einige hersteller wie z.b marshall , mesa , engl , bogner , und wie sie alle heisen . Dort gibt es schon hörbare unterschiede im bezug auf gehäuse und größe selbst wenn in einer box die selben speaker wie in der box des anderen herstellers sind kann eine klangunterschied hörbar sein und dann ist noch zu beachten das nicht jede box zu jedem amp past und damit gut klingt .
     
Die Seite wird geladen...

mapping