Eigener Jazzrock-Song; Kritik erwünscht!

von LOVEGUNMASK, 08.05.08.

  1. LOVEGUNMASK

    LOVEGUNMASK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.540
    Erstellt: 08.05.08   #1
    Hallo, liebes Musiker-Board...

    Ich habe letztens einen Song komp.+aufgenommen, welchen ich euch gerne präsentieren möchte... Es handelt sich um einen Song, den ich irgendwo zwischen Jazz, Rock und dem gewissen Etwas einordnen würde:rolleyes:. Keinesfalls Jazz pur. Ich habe zuvor schon etliche Rock- und Akustiksongs geschrieben, ist also ein Song mit einigen Jazzelementen. Es sind drei Spuren zu hören (Gitarre - selber gespielt, bin KEIN Profi; Tenor-Saxophon - selber gespielt, bin KEIN Anfänger, LOL; Drums sind MIDI... Außerdem sind einige Verspieler d'rin, die man aber unschwer ignorieren kann...). Beats sind schlecht, das weiß' ich, habe auch noch nie Schlagzeug gespielt^^... Qualität ist eher mittelmäßig ---> Aufnahme über ein steinaltes Headset! Ich würde von euch zunächst gerne einen allgemeinen Feedback haben und was mich am meisten überhaupt interessiert, ist eure Meinung über die Übergänge der Tonarten und Beats und vllt. auch zur Harmonik allg.. Passen die ganzen Tonartwechsel? Wo kann ich was ändern? Was stellt ihr euch beim Hören vor? Was für einen Eindruck vom Song habt ihr allg.? Ach', und der Song ist def. nicht komplett fertig! Da fehlt am Schluss noch ein Solo, an dem ich noch arbeite:)...

    Soviel meinerseits, jetzt seid IHR gefragt:D!

    Hier der Link (Größe der Datei: Ca. 2,50 MB...):

    http://www.file-upload.net/download-839750/TSI-.mp3.html

    Danke schon mal im Vorraus für eure Antworen, euer LOVE!!
     
  2. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 09.05.08   #2
    Heyho,

    das is wirklich mal ne schlechte Aufnahme (also von der Quali her). Viel Harmonien hör ich da nicht wirklich. Wäre vielleicht besser gewesen, wenn du uns die Harmonien gegeben hättest. und BITTE stimm deine Akustik-Gitarre. Das ist ja übel :)

    Und die Drums.....oha. Glaub das is lange her, dass ich solche Samples gehört hab!

    Ein Tipp: Vielleicht könntest du mit dem EQ noch n paar Sachen regeln. Das Sax klingt noch nicht so, wie es eigentlich klingen sollte. Aber du sagtest ja bereits, dass du das nicht mit besonders hochwertigem Equip aufgenommen hast.

    Aber auf jedenfall dran bleiben :)
    Würde mich bereit erklären, dir ein paar Takte Drums rüberzuschicken, die bissl ordentlicher klingen. Glaube, wenn man die ersetzt, ist das schon die halbe Miete!
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 09.05.08   #3
    Stimm' bitte erstmal Deine Gitarre.
     
  4. LOVEGUNMASK

    LOVEGUNMASK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.540
    Erstellt: 09.05.08   #4
    Sers Fantom & Hans!

    Erst mal vielen Dank' für die schnellen Antworten!

    Eines vorab: Ich habe Null Peilung, was Aufnahmen, Techniken, etc. angeht... Habe eh' nichts außer Audacity und einem Headset von 19XX:D...

    Kommen wir zu den "Harmonien"... Da muss ich dir völlig recht geben... Viele sind da nämlich nicht 'rauszuhören--->Gut gehört:great:! Mit Harmonie meinte ich eher den Gesamtklang (NICHT auf die Qualität der Aufnahme bezogen...) und die Tonartwechsel, war zuvor vllt. etwas unglücklich formuliert meinerseits:rolleyes:...
    Aber wenn wir mal gleich dabei bleiben... Ich habe wahnsinnige Schwierigkeiten Akkorde in gewisse Passagen (00:00 - 00:20 und 00:40 - 1:10...) einzufügen, also nicht nur reine Dur- oder Mollakkorde, sondern schon, ja, ich sag' mal anspruchsvollere^^...
    Die Akkorde müssen ja nicht ganz durchgespielt werden (Ganze Noten...). Ich stelle mir da schon versch. Synkopenfiguren vor, nur wie finde ich die richtigen Akkorde:gruebel:?

    Was Beats angeht, bin ich nach wie vor total verzweifelt, vor allem die ganzen Übergänge... Meine Beats wirklich sehr monoton und wohlmöglich kommen da einige betonte Schläge an Stellen, an denen sie nicht betont sein sollen! Wäre echt cool, wenn du mir wenigstens bei den Beats weiterhelfen könntest:)... Das heißt jetzt aber nicht, dass du ganze Figuren tabben musst... Hilfreich wäre es auch schon, wenn du mir sagen könntest, wo die jew. betonten/unbetonten Schläge sind und was ich bei den Übergängen machen kann;).

    Zur Stimmung der Instrumente: Ich glaube, dass eher das Saxophon nicht perfekt gestimmt hat... Es ist (für mich...) nahezu unmöglich alle Töne im Song so zu treffen, dass ein angenehmer Klang entsteht... Aber war es denn wirklich so schlimm:o?

    Ich bedanke mich nochmals für eure Antworten, würde jedoch gerne wissen, ob die versch. Übergänge, die Tonart- und die Stimmungswechsel passend sind... Das interessiert mich ehrlich gesagt mometan am meisten!

    Freu' mich schon auf weitere Meinungen!

    Gruß, LOVE...
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 09.05.08   #5
    Es gibt in der Musik Anforderungen, die sich nicht einfach auf eine Glaubensfrage reduzieren lassen. Die Akkord-Gitarre ist definitiv ganz hässlich verstimmt.
     
  6. LOVEGUNMASK

    LOVEGUNMASK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.540
    Erstellt: 09.05.08   #6
    Tach', Hans!

    Ich werde am kommenden Sonntag oder allersp. Montag das Teil nochmals komplett, also mit Solo aufnehmen und anschließend uploaden... Ich werde, was die Stimmung und Aufnahme angeht, mein Bestes geben:great:! Die Stimmung der Instrumente war ja letztendlich das Einzige, was du in deinen bisherigen Beiträgen kritisiertest:rolleyes:...

    Äch', ja... Ich habe noch ein Verständnisproblem...

    Meine Frage an dich: Was ist Musik?

    Bedanke mich schon für die Antwort im Vorraus:)!

    Weitere Meinungen sind natürlich gern' erwünscht...

    Gruß, LOVE.
     
  7. Der_Tieftöner

    Der_Tieftöner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    29.07.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.08   #7
    sry nimm das nich persönlich aber ich kann dem nichts abgewinnen...

    ich meine das sax steht viel zu sehr im vordergrund, am anfang passen drums und gitarre überhaupt nicht zueinander...

    Aber Ich würd auf jeden fall jetzt nicht aufhören, denn nur dadurch lernt man doch letztendlich!

    Ach ja ich finde dass mit der glaubensfrage ist hier ein sehr passender beitrag. Es gibt halt gewisse regeln. und wenn man sie bricht - dann doch bitte kunstvoll, denn auch atonale Musik hat jawohl seine Anforderungen. Hier verweise ich mal auf Arnold Schönberg! Ich glaube auch daneben nicht, dass die verstimmte gitarre in deinem song absicht war;)
     
  8. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 13.05.08   #8
    Also du solltest dir auf alle Fälle mal ein paar Recording-Grundlagen aneignen.....
    Aufgrund des viel zu lauten Saxophons (das "Mikro" solltest du mal ein bisschen weiter vom Sax wegstellen...äh..legen^^) hab ich mich nicht getraut, lauter zu machen...also der Mix ist nicht besonders gut^^
    Die Harmonien sind okay...und für so nen Rock-Song (ich seh da keinen Jazz) würde ich auch nicht zu viele Wechsel oder "schräge" Harmonien einbauen....

    Ich finde, Musik baut darauf auf, dass die Instrumente in sich stimmen...atonal heißt ja nicht, dass die Instrumente verstimmt sind, oder? ;)
     
  9. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 16.06.08   #9
    Naja...also wie gesagt, die Gitarre könnte besser gestimmt sein ;) Und dieser Metal-Rhythmus ist nun wirklich sehr unjazzig. Aber ansonsten ganz witzig ;)
     
  10. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 16.06.08   #10
    Der Spruch ist signaturreif [​IMG]
     
  11. ErgoLue

    ErgoLue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    18.06.15
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Zürich - CH
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.186
    Erstellt: 16.06.08   #11
    Und dann noch der Vollständigkeit halber:

    Arbeite am Timing. v.a. die Git.. nur weil du kein Pro bist heisst das nicht, dass du sie net "Aufnahmereif" einüben musst/darfst/sollst/wasauchimmer.. Viel fehlt nicht, verbessert aber schon massiv. :great:
     
  12. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 16.06.08   #12
    Dann pack ihn doch rein..;)
    Danke =)
    Aber ist doch so....^^
     
Die Seite wird geladen...