Eigenimport/Gruppenkauf???

  • Ersteller Black-knight
  • Erstellt am
Black-knight
Black-knight
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.12
Registriert
15.03.10
Beiträge
26
Kekse
296
Hallo Leute

Ich bin schon lange auf der Suche nach einem Bausatz für eine Gitte im Hetfield Explorer Stil. Leider gibts sowas bis dato nirgends zu kaufen und mir die Teile selbst zusammen zu stellen, zB mit einem Explorer Body aus der Bucht oder von Warmoth, traue ich mir für mein Erstlingsprojekt nun doch nicht zu... kommt auch noch das viele Geld, dass man im Falle eines Eigenpfusches riskiert, wenn dann gleich mit teuren Komponenten "experimentiert" wird.

Nun hat mir ein Kumpel, der öfters beruflich in China unterwegs ist (woher ja 99,9 Prozent der angebotenen Bausätze stammen), eine Telefonnummer in die Hand gedrückt, mit der Bemerkung "wenn Du noch immer einen Explorer Bausatz suchst, ruf da mal an... die reden auch Englisch"... Also gleich ans Telefon gehangen und die nette Dame ausgefragt... Hals und Body aus Mahagony, eine Lage Schleifgrund sei aufgetragen, Rosenholz Griffbrett, aller Löcher gebohrt und Fräsungen für PU's und Hals angebracht. PU's und Hardware sei selbstverständlich auch mit dabei...

Nun denn, alles klar... dann bestell ich doch gleich eine... dachte ich mir so... auf diese Bemerkung fragte mich die immer noch nette Dame nach der gewünschten Anzahl Bausätze, was ich mit einem lapidaren "a single one" beantwortete... hörbar amüsiert klärte sie mich dann über die mindest Bestellmenge auf und ich sah meinen Bausatz schon wieder im Nebel verschwinden :( ... was soll ich auch mit 12 Bausätzen auf einmal!!! :gruebel:

Meine Frage nun... wenn sich ein paar Leute finden die sich mit mir für einen Gruppenkauf zusammenschliessen, könnte man die 12 Gitten bestimmt zusammen bringen. Sie würden als Sampleorder auch eine Mixbestellung akzeptieren (Es steht allerlei zu Auswahl... Strat, Tele, LP, SG, PRS) wobei ich am ehesten zu den Modellen mit Mahagony Body tendieren würde. Preislich dürfte das Ganze geliefert um die 100 Euro ausmachen pro Stück.

Sollte wer Interesse haben, meldet Euch doch einfach bei mir...

Liebe Grüsse, der Schwarze Ritter ohne Furcht und Adel
 
Paul
Paul
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.20
Registriert
23.03.06
Beiträge
2.686
Kekse
6.701
Kleine Frage:

Wieso traust du dir das nicht zu mit Warmoth Teilen?

Ich würd dir sogar eher zu sowas (Warmoth, Rockinger ...) raten, 100,- pro Bausatz (was ist alles dabei?) klingt noch nicht unbedingt nach guter Qualität. Und beim zusammenbau kannst du eigentlich nicht viel falsch machen, zur Not helfen dir die Leute hier im Forum sicherlich:great:

Bei Warmoth findest du auch Ken Lawrence Hälse (falls du die Explorer vom Herren Hetfield meinst) http://www.warmoth.com:80/Pages/ClassicShowcase.aspx?Body=1&Shape=56&Path=Neck,Misc,Kenneth

Gruß
 
Black-knight
Black-knight
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.12
Registriert
15.03.10
Beiträge
26
Kekse
296
Hallo Paul...

Weil ich ein absoluter Anfänger bin... klar, ich habe mich hier schon kreuz und quer durchs Forum gelesen, weiss in der Theorie mittlerweile wie das mit der Lackerei, zwischenschleifen, etc. geht... aber eben nur in der Theorie. Und einen fertig lackierten Body zu kaufen ist auch nicht meins. Alles in allem wäre es mir einfach zu schade (und zu teuer!) mir an einem Warmoth Body einen Pfusch zu erlauben.

Bei den Kits ist Teilemässig die komplette Gitarre vorhanden und gewiss ist die Qualität nicht auf sehr hohem Niveau... aber was ich bisher an Kitgitarren gesehen habe, war die Qualität durchaus besser als Deren Ruf... und sein wir mal ehrlich, was kann man für 100 Euro gross falsch machen?

Gewiss habe ich geplant beim zweiten Stück edlere Teile zusammen zu kaufen... aber dann dürfte bereits ein klein wenig Erfahrung vom ersten Eigen(zusammen)bau vorhanden sein. Die Hälse aus Deinem Link sind bei mir bereits unter den Favoriten gespeichert. Somit ist das (spätere) Ziel klar gegeben.

Aber so wie es aussieht scheint das Interesse hier weniger gross zu sein und ich muss mir vielleicht doch eine Alternative überlegen :gruebel:

Liebe Grüsse vom schwarzen Ritter
 
jojo84
jojo84
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.19
Registriert
19.01.08
Beiträge
321
Kekse
1.574
Ob Anfänger hin oder her - ich kann dir sagen, dass du mit dem Chinabausatz
dann nicht viel spielen wirst! Weil es einfach auf dem Instrument keinen Spass
machen wird! Ich habe mittlerweile schon 2 Warmoth Gitarren gebaut. Die
Qualität ist erstklassig und alles ist zu 100% sauber und exakt verarbeitet.
Natürlich hat das auch seinen Preis. Ich denke nicht, dass man ein
komplettes Warmoth-Projekt unter 1000 Eur realisieren.

Daher kann ichs auch verstehen, dass man so ein Teil nicht verpfuschen will.
Aber so sonderlich viel verpfuschen kann man eigentlich nicht, wenn
man sich nicht gerade total bescheuert anstellt.
Deswegen ist es garkeine schlechte Idee dir vorher son billigen Bausatz zu holen um zu üben.
Aber dass muss doch nicht das Teil aus China sein! Ist doch viel zu umständlich.
Schau mal bei ebay nach Gitarrenbausätzen. Da gibts auch komplette für 100-200 Eur.
Ist doch egal ob das dann ne Explorer oder ne Strat ist - es geht ja nur darum,
dass du mal lackieren übst und auch den Schraubenzieher so zu benutzen, dass
du nicht abrutscht und dir Schrammen machst.

Dann wenn die Gitarre was geworden ist, holst du dir einen coolen Satz
Warmothteile und du wirst sehen - die Explorer geht ab wie sau!

Desweiteren kann ich dir den Typen hier empfehlen:
http://www.youtube.com/watch?v=mqLfllURlo8
der hat etliche Videos ins Netz gestellt, wie er eine Warmoth
Gitarre zusammenbaut. Ich denke da kann man einiges lernen, wenn man noch
keine Ahnung davon hat, und kann das dann ach auf andere Bausätze anwenden.
Der Typ geht echt sehr genau vor.... - meiner meinung nach manchmal sogar etwas zu penibel...
 
Black-knight
Black-knight
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.12
Registriert
15.03.10
Beiträge
26
Kekse
296
Na so langsam gehen mir die Argumente aus...

Hast im Prinzip vollkommen recht. Wenn ich einen Strat oder was auch immer Body gelackt bekomme, dann wirds später auch mit einem Explorer klappen. Das mit dem Schraubenzieher dürfte das kleinste Problem sein und die Löterei ist mir auch nicht fremd... Das Lacken in der Praxis iss es, dass mir Sorgenfalten bereitet...

Aber alles in allem werde ich mich wohl auch der ML Fangemeinde anschliessen und damit erst mal üben...

Danke auch für den Link... werde mich da mal in aller Ruhe durchsehen
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben