Ein Besuch im Rock- und Pop Museum Gronau

C_Lenny

C_Lenny

Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
03.06.06
Beiträge
19.339
Kekse
170.418
Ort
Zentrales Münsterland
Hi,

das miese Wetter, die täglichen Negativschlagzeilen in TV und Presse und die Aussicht auf eine Eddie-van-Halen Sonderausstellung trieb mich und meine Regierung mal wieder zum Rock- und Popmuseum in’s nachbarliche Gronau/Westfalen. Jooh, die Heimat des Likörell-Künstlers Udo L. - oder war da noch was anderes, was ihm hohe Bekanntheit verschaffte :gruebel:?

Ein kurzer Blick vor dem Start auf die Website des Museums ergab, dass es ratsam wäre, sich vorher online Tickets inkl. Reservierung eines Besuchszeitfensters zu besorgen, denn die Besucherzahl sei wegen der augenblicklichen Lage limitiert. Ein paar Klicks später krochen zwei Tickets aus dem Drucker - ready für take-off.

Eine gute halbe Stunde Fahrt durch’s westliche Münsterland brachten uns zum Ziel - nicht ganz, denn Parkmöglichkeiten in der Nähe des Museums gibt’s nicht. Aber die 10 Minuten Fussweg in frischer Luft taten gut ;).

Und so schaut’s dann von aussen aus, das Museum:

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_01.jpg

Der Eingangsbereich:

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_02.jpg RocknPopMuseum-EvH_2020-10_47.jpg

Wir legten die Tickets vor, wurden von einem netten Mitarbeiter begrüsst und instruiert, sowie mit einem Audio-Sprachführer bewaffnet. Ein kurzer Kontrollblick in den Spiegel - jooh, so sieht’s also aktuell aus, wenn man der Kultur frönen möchte:

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_42.jpg

Dann ging’s hinein. Auf einem riesigen Display hiess uns Udo L. herzlich willkommen. Schade, hätte gern "real" ein paar Worte mit ihm gewechselt. B.t.w.: Habe ich eigentlich schonmal erzählt, dass sich in den 60ern meine Pfadfindertruppe im selben Haus traf, in dem er mit den Mustangs eine zeitlang probte :eek:? Und dass ich vor ein paar Jahren mal mit Bertram Engel (seinem "All-time"-Drummer und Spezi) auf der MuMe in Frankfurt über diese "ollen Kamellen" schwafelte :cool::

IchBertEng.jpg

Zurück nach Gronau. Wir schoben einen dicken Vorhang zur Seite und uns empfingen die ersten Vitrinen:

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_03.jpg

Ein kurzer Ausflug zum Aufbau/der Struktur der Ausstellung:

Man wird mit allerlei Themen zur Geschichte des R’n’P konfrontiert, die jeweils in Parzellen-artigen Areas ("Show-Cases") multimedial und z.T. interaktiv präsentiert werden. Betritt man eine solche Parzelle, löst das (siehe in voranstehendem Bild die Punktwolken auf dem Boden) den Sprachführer und die Media-Displays aus. Man wird mit spannenden und höchst informativen Worten und Bildern unterhalten. Alles im Einzelnen aufzuzählen, geschweige denn detailliert zu beschreiben, würde den Rahmen eines MB-Beitrags sprengen. Daher nun beispielhaft eine kleine Bilderfolge mit z.T. kurzen Kommentaren:

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_05.jpg

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_06.jpg
Schuhe von Johnny Rotten (Themenbereich „Punk“)

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_07.jpg RocknPopMuseum-EvH_2020-10_08.jpg
Bereich Mixing/Recording

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_12.jpg
Bereich Masking

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_13.jpg
Bereich Udo L.

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_45.jpg
Joe Strummer's (The Clash) Manuskript "London Calling"

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_14.jpg RocknPopMuseum-EvH_2020-10_15.jpg RocknPopMuseum-EvH_2020-10_16.jpg

Verlassen wir nun das Erdgeschoss und gehen eine Etage höher. Empfangen werden wird dort in chilliger Athmosphäre von ein paar bekannten älteren Herren:

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_21.jpg

Von hier oben hat man einen schönen Blick auf die gerade durchwanderte untere Abteilung:

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_17.jpg RocknPopMuseum-EvH_2020-10_34.jpg

Ein paar nette "Gimmicks" sind hier auch zu sehen:

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_22.jpg
John Lennon’s Tabak-Fässchen, in dem er die damaligen „Spassmacher“ (Drogen) unbehelligt mit sich herumtrug

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_23.jpg
Eric Clapton’s Marshall JTM30

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_35.jpg
Ian Anderson’s Querflöte

Nun aber ab in die Sonderausstellung über Eddie van Halen. Diese Ausstellung war nicht -wie man vermuten könnte- anlässlich dessen Tod initiiert, sondern wurde bereits vor Monaten in Gang gebracht. Man betritt doch ein wenig berührt den Raum:

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_19.jpg

Ich lass jetzt einfach ein paar Bilder wirken und verliere nur wenige Worte:

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_25.jpg RocknPopMuseum-EvH_2020-10_26.jpg RocknPopMuseum-EvH_2020-10_27.jpg

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_30.jpg
Patentschrift D-Tuna EvH (links)

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_31.jpg RocknPopMuseum-EvH_2020-10_33.jpg

Mit etwas Beklommenheit und nach Betrachten einiger Videos aus seinem Schaffen verlassen wir die Sonderausstellung und gehen in den Keller - denn da war noch was.

Man gelangt in eine Art Lounge, in der zu "guten Zeiten" und bei Events Getränke und Snacks gereicht werden. Ausserdem ist dort ein Karaoke-Studio beheimatet, das jedoch wegen der aktuellen Lage nicht zugänglich ist. Dort können sich die Museumsbesucher normalerweise eigene Kreationen mit bekannten Clips zusammenschnipseln lassen.

Ein letztes Highlite dann das originalgetreu aufgebaute Studio der Avantgarde-/Progrock-Band CAN - vielen wird sie sicherlich noch aus den 70ern bekannt sein:

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_39.jpg

Mit einem letzten Blick auf die ebenfalls im Keller vorhandene Bühne für öffentliche Events

RocknPopMuseum-EvH_2020-10_40.jpg
(Und nein, EvH hat nie mit dem hier im Vordergrund zu sehenden HB-20G performt! ;))

verliessen wir dann diese beeindruckenden Ausstellungen.

Ich kann nur jedem empfehlen, sich einmal in’s Rock- und Pop Museum nach Gronau aufzumachen (Eintritt: 9,50€/Erw., 25,00€/Familie, Schüler/Studenten ermässigt) :great:. Man kann die Ausstellung in zwei Stunden schaffen, aber will man alles ausführlich sehen, hören, fühlen, nutzen, so kann man die Zeit auch gut und gerne verdoppeln. Im November'2020 bleibt's allerdings wegen der gerade festgelegten Massnahmen geschlossen, die EvH-Sonderausstellung läuft noch bis zum 24.01.2021.

Ich hoffe, mein kleiner Museumsrundgang hat Euch gefallen - vielen Dank für Eure Geduld und Aufmerksamkeit :)!

LG Lenny
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 21 Benutzer
rmb

rmb

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
25.03.17
Beiträge
2.013
Kekse
9.491
Ort
sankt augustin
:great:, leider im Moment als "ÖPNV/Regionalverkehr"-nutzer ziemlich unerreichbar für mich (Bonn). Aber trotzdem bestimmt einen Besuch wert.
Interessant finde ich die Erwähnung von "Can", die haben u.a. ganz in meiner Nähe Aufnahmen gemacht (Conny Planck-Studios, ist leider auch schon verstorben),
viele andere Bands auch:),
schöner Bericht
Micky
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
thorwin

thorwin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
17.10.19
Beiträge
727
Kekse
1.260
Ort
Darmstadt
Coole Sache, da muss ich irgendwann (nach Corona?) auch mal hin.

Danke für die schönen Bilder und Infos. :keks:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Rostl

Rostl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.261
Kekse
19.586
Ort
Schleswig-Holstein
klasse Bericht, leider kann ich dich noch nicht bekeksen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Markusaldrich

Markusaldrich

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
04.08.13
Beiträge
4.473
Kekse
32.131
Ort
Köln
Schöner Bericht, der macht neugierig. Das ist mal ein gutes Ausflugsziel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
W

Wellenstrom

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.20
Registriert
06.12.20
Beiträge
55
Kekse
0
War da früher mal. War sehenswert, das Drumrum ist auch sehr angenehm. Leider war das noch, als das CAN Studio noch nicht drin war. Neben CAN selbst und Holger Czukay solo nahm auch David Sylvian im CAN Studio Material auf. Holger Czukay wirkte bei dessen erstem Solo-Album mit und beide nahmen 2 Instrumental-Alben zusammen auf. Spannende Sache, das.
 
soundmunich

soundmunich

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
15.05.13
Beiträge
2.785
Kekse
61.300
Ort
München
Danke für die Eindrücke und das Teilhabenlassen - in dieser Zeit quasi auch mal ein paar virtuelle Schritte aus dem Haus.

Empfehlenswert finde ich auch bei mir vor der Haustüre in München das

http://www.rockmuseum.de/

Auf der Unterseite "Willkommen" gibt es auch eine virtuelle Museumsführung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C_Lenny

C_Lenny

Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
03.06.06
Beiträge
19.339
Kekse
170.418
Ort
Zentrales Münsterland
Nachtrag:

Das Museum hat ja Corona-bedingt seit Dezember geschlossen. Allen EvH-Interessierten stellt das Museum nun einen virtuellen Rundgang durch diese Sonderausstellung online zur Verfügung. Sehr schön gemacht, (fast) alle Exponate und Videos sind via Anklicken abrufbar und vermitteln eindrucksvoll eine Flut von Informationen.

Link zum Rundgang -> http://www.rock-popmuseum.de/evh_360/

Viel Spass beim Anschauen :)

LG Lenny
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben