Ein paar Songs aufgenommen - bitte bewerten!

von Renegade, 28.03.05.

  1. Renegade

    Renegade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.041
    Erstellt: 28.03.05   #1
    Mahlzeit!

    Hab mich gerade hier registriert, weil ein Bekannter von mir (ist hier nicht registriert) meinte, ich sollte mich hier mal vorstellen - gefällt mir bisher auch ganz gut hier, bin gerne unter Musikern ;)

    Erstmal das, worum's mir geht:

    Ich habe einige Songs aufgenommen, u.a. einen Metal-Song:

    Ride Into The Fire (5 MB)

    und einen eher psychedelischen:

    Fuckin Thursday (4,5 MB)

    Und würd gerne wissen, was ihr davon haltet, primär natürlich von der vokalistischen Leistung, meiner Stimme usw.usf.

    Zu mir: Ich spiel seit 5 Jahren Gitarre und hab vor einem Jahr etwas intensiver angefangen, meine Stimme zu trainieren, siedel mich selbst im Metal-Bereich an und hab unter www.lord-reis.de/songs noch ein paar andere Songs hinterlegt, allerdings meistens Fun Songs ;)

    Bin auf eure Kommentare gespannt!

    Renegade
     
  2. Bobbele

    Bobbele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    10.02.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.05   #2
    Will denn keiner mal was schreiben? Also ich find die Songs gut, bis ich sowas auch kann *träum*
    Mir gefällt halt deine Stimme net so ganz, aber is reine Geschmackssache, mag lieber hellere Stimmen mit großer Bandbreite :)

    Aber kann doch mal einer von den profis hier mal was schreiben!
     
  3. Renegade

    Renegade Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.041
    Erstellt: 21.04.05   #3
    Keine Meinung? Schade... naja, ich hab auch ein paar "bekannte" Songs aufgenommen - zumindest bekannt für Helloween-Fans ;) Waren alles One-Take-Aufnahmen, bei denen ich erst während des Singens gemerkt hab, dass ich

    a) nicht screamen kann und
    b) eine Passagen lieber in der tiefen als in der hohen Lage singen sollte ;)

    Die Songs:

    1. We Burn (<3 MB)
    2. Forever And One (~5 MB)
    3. Sole Survivor (~4 MB)
    4. A Tale That Wasn't Right (~5-6 MB)

    Zwei Balladen und zwei "härtere" Songs - ich wär froh, wenn ich ne Bewertung kriegen würde ;)
     
  4. Timothy Sideburns

    Timothy Sideburns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.05
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 21.04.05   #4
    Puh, das ist schwierig. Wer macht denn bei euch das Mixing/Mastering? Die Songs klingen ja per se erst einmal wirklich schrecklich.

    Was den Gesang betrifft: Die Stimme finde ich gar nicht mal so uninteressant. Aber sie "funktioniert" m. E. so gut wie gar nicht bei den Songs. Die längste Zeit über ist sie in gleich zweifacher Hinsicht "neben der Spur", einmal was das Timing betrifft (vor allem bei den schnellen Songs), außerdem ziemlich unsauber. Die Höhen sind ein echtes Problem, da gibt es offenbar überhaupt keine gesangstechnischen Kenntnisse, das klingt einfach sehr amateurhaft und ungeübt. Ich hätte mir ggf. ein paar Takes mehr gegönnt bevor ich es online stelle oder hätte ggf. mehrere Takes gespliced. Die hohen Passagen geschehen vollkommen ohne Stütze, d. h. es ist reiner Falsett-Gesang, dazu noch unsauber, alles nicht wirklich erstrebenswert oder schön anzuhören.

    Was mir aber eben besonder auffällt und auf den Senkel geht, das ist die Tatsache, dass es so gar nicht zueinander passen will, dass es so "asynchron" wirkt. Die Band ist irgendwie "tight" und aufeinander abgestimmt und der Gesang passt gar nicht. Vielleicht solltet ihr mal zusammen ein paar Takes live einspielen. Das würde dem Ganzen möglicherweise einen ganz anderen Charakter verleihen und auch DICH u. U. irgendwo anspornen, könnten ich mir vorstellen. So jedenfalls klingt es für mich, vielleicht auch aufgrund technischer Unzulänglichkeiten, ziemlich ungünstig. Und vor allem: An der Höhe arbeiten. Das allerdings geht, fürchte ich, nur unter professioneller Anleitung.
     
  5. Renegade

    Renegade Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.041
    Erstellt: 21.04.05   #5
    Witzig ;) Okay, als Hinweis:

    Außer bei "A Tale..." hab ich die KARAOKE-VERSION genommen, die offiziöse solche ;) Inner Band spiel ich derzeit überhaupt nicht.

    Was ich noch witziger finde: Falsett habe ich nie benutzt ;) Alles Bruststimmenbereich, abgesehen vom ersten Chorus bei "Forever and..." und den Anfangs-"Schrei" bei "Sole Survivor".

    Das Timing ist ein arges Problem, ich weiß, liegt z.T. an meiner schlechten Soundkarte, mit der ich hier arbeite, andererseits auch am armen geplagten Rechner, der manchmal nicht ganz mitkommt ;) Wenn ich singe, dann eigentlich auch im Timing, aber durch MP3-Komprimierung etc.pp. klingt das dann gerne mal "neben der Spur".

    In puncto Höhen: Jo, da ist meine "Range" noch nicht ganz ausgefeilt, ich weiß ;) Arbeite ich dran, Gesangsunterricht wollte ich mir als Hobby-Sänger eigentlich nicht nehmen ;) Bin eigentlich eher Leadgitarrero.

    Jedenfalls danke für deine Bewertung ;)

    Ach ja, noch ein Hinweis: Ich hatte nicht vorgehabt, mich damit zu bewerben oder sowas - wollte einfach nur mal aus Jux n paar Songs einsingen ;)
     
  6. Timothy Sideburns

    Timothy Sideburns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.05
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 22.04.05   #6
    Okay, danke für die Erklärungen. Ich wollte dir nicht zu nahe treten. Und klar, dass du dich damit nirgendwo bewerben wolltest, war mir irgendwie schon klar. Es ging offensichtlich nur darum, einmal kurz etwas vorzustellen. Da zu deinen ersten Songs schon nichts kam, dachte ich mir, ich lasse mal kurz etwas ab. :great:

    Zu allererst würde mich nun aber mal interssieren, wie du das Ganze aufnimmst und was für einen Rechner du dazu benutzt? Ich nehme an, du spielst die Karaokeversion ab und nimmst gleichzeitig dazu deinen Vocal Track auf und mischst das Ganze dann nachträglich, oder? Dann sind die Synchronisationsprobleme wohl am ehesten dort zu suchen.

    Mit der MP3-Konvertierung hat das Ganze nichts zu tun. Der Track ist ja, wenn er konvertiert wird, "fertig" gemischt, d. h. es wird durch die Konvertierung nichts mehr am Mix geändert, sondern lediglich die fertige Version kovertiert. Dabei kann es dann zu verschiedenen Problemen kommen, die aber bei einer Aufnahme dieser Qualität sicher nicht ins Gewicht fallen würden. Auf jeden Fall betrifft es nicht das Zusammenspiel von Background-Track und Vocals, die sind ja vorher bereits fertig gemischt.

    Was das Falsett betrifft, da habe ich inzwischen bereits alle Songs wieder aus meinem iTunes gelöscht und den Papierkorb geleert, insofern werde ich mir die Songs jetzt nicht noch einmal runterladen und anhören. ;) Aber es war ziemlich deutlich hörbar.

    Aber alles in allem, wie gesagt, eine sehr interessante und schöne Stimme eigentlich. Vielleicht mal etwas anderes probieren, richtige Songs, die auch etwas Gesang erfordern.
     
  7. Renegade

    Renegade Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.041
    Erstellt: 22.04.05   #7
    Find ich auch gut - dachte schon, hier ignorieren mich alle mit Absicht ;)

    Ich benutz dazu meinen Win2000-Rechner mit 1,6 GhZ und 256 MB RAM (leider kein DDR-RAM), klemme an den Mikrofoneingang der Onboard-Soundkarte ein sehr kleines Mischpult, nicht unbedingt gute Qualität, vorrangig geeignet für DJ-Tätigkeiten (finanzielle Möglichkeiten sind halt begrenzt ;) ).
    Ich lade den Karaoke-Track in Cool Edit rein und nehme parallel dazu auf, so dass die Position der Gesangsspur im Verhältnis zu der Karaoke-Spur nicht mehr justiert werden muss - ich muss also nur noch Hall drauflegen und die Lautstärkeverhältnisse anpassen. Ich denke also schon, dass die Impendanz meiner Soundkarte da eine nicht unwichtige Rolle spielen könnte (Konjunktiv, weil ich mich da nur n bissken auskenn ;) )

    Das stimmt wohl, allerdings speicher ich das Aufgenommene auch als MP3-Format, um es dann im Mix einfügen zu können. Ich meinte, dass die Synchronisationsprobleme vielleicht dadurch (auch) auftreten, dass ich die (relativ timingsichere) Gesangsspur vor dem Abmischen ins MP3-Format konvertiere. Ich hab noch nicht ausprobiert, ob es etwas ausmachen würde, wenn ichs nicht speichern würde, sondern quasi als "temporäre Datei" im Mix belassen würde - wäre das einen Versuch wert?

    Wäre mir dann zumindest nicht bewusst gewesen :) Ich dachte eigentlich immer, die "höheren" (nicht die ganz hohen, sehr schwachen) Töne würde ich noch in der Bruststimme singen... Naja ;)

    Was meinst du damit so ungefähr? ;) Ich weiß nicht, inwiefern der Name "Helloween" dir etwas sagt - allerdings sind deren Songs doch schon recht melodiös. Gerade "A Tale..." ist, obwohl es auf einfachen Harmonien aufbaut, ein Song, der eigentlich einen hohen Tonambitus erfordert (ich hab den Refrain schon um zwei Oktaven heruntergesetzt, stimmlagenbedingt).
    Meinst du mit "etwas Gesang" mehr Herausforderung bei den Intervallen oder...?
     
  8. Bobbele

    Bobbele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    10.02.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.05   #8
Die Seite wird geladen...

mapping