Einbau ABM Guitar Parts Hardtailbridge, ältere Fender


K
Knorek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
20.11.21
Beiträge
99
Kekse
1.409
Ort
Hamburg
Hallo!
Nachdem ich eine niegelnagelneue, sehr schicke (und sicherlich ohne Zweifel hochwertige) ABM Hardtailbridge mit einer Platte aus Glocken-Messing eingebaut habe, erfolgte wieder ein Rückbau auf die alte Original-Stahlblechplatte mit den da schon ausgewechselten Highwood-Saitenreitern, womit ich ja eigentlich sehr zufrieden war.

...Naja, es war halt so: Die Vokabel "Glocken-Messing" reizte natürlich und letztendlich geht probieren über studieren :)
Also die ABM bestellt und hier fertig eingebaut:

44119428jh.jpg



Egal, auf meine Ohren, meine Vorstellung und letztendlich auf meinen Geschmack gehört:
Mit der ABM klingt es alles sehr kräftig und dabei ausgeglichen, aber auch irgendwie mittiger und vor allen Dingen komprimiert. Als würde man mit HB spielen, so mein Eindruck. Irgendwie alles richtig, aber leider auch in meinen Ohren langweiliger.
Ich will aber den leicht störrigen SC-Sound mit seiner Anschlagsdynamik, Höhen-Spitzen, Dreck und Rotz behalten.

Daher nun der Rückbau, zu der Kombi, wie es vorher war.*
So sieht es nun wieder aus (die alte, verschrammte Original-Stegplatte wurde bei der Gelegenheit etwas aufgefrischt) und wie ich es nun wieder sehr prima finde:

44119439dq.jpg


VG, Christian

*rein persönliche Geschmacksentscheidung, die ABM ist sehr hochwertig und ihr Geld ganz sicherlich wert, für andere Vorstellungen als meine passt die vielleicht genau.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 2 Benutzer
K
Knorek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
20.11.21
Beiträge
99
Kekse
1.409
Ort
Hamburg
...nachfolgend noch Bilder und Details zum Austausch der Hardtail-Bridge bei so einer älteren Fender (Fender Lead, Baujahr ´79/80), einigermaßen selbsterklärend und daher nur in Stichworten:

Die Original-Platte und die von ABM haben eine leicht unterschiedlich Format-Tiefe, ist aber kein echtes Problem:

44119511yz.jpg



Die alte, verschrammte Platte, und die passt logischerweise bzgl. der Werksbohrungen auch 1A:

44119494kn.jpg


44119566xk.jpg




Die ABM-Platte passt nicht zu 100% bzgl. der Bohrungen, sondern weicht in Teilen um ca. 0,5 mm ab. Sieht vielleicht hier viel schlimmer aus als es ist, läßt sich aber noch gut und einigermaßen bündig montieren, ohne dass dabei Schrauben "vergewaltigt" werden (Die Verschraubung war per Hand und mit entsprechend Gefühl):

44119467hh.jpg


44119527fc.jpg




Komplett unabhängig davon:
Das Sammelsurium von dem "Schrott" aus alten Zeiten bzgl. der Saitenenden-Hülsen habe ich bei der Gelegenheit gegen die beim ABM-Set mitgelieferten Hülsen ausgetauscht. Und die bleiben jetzt auch so :)

44119556xa.jpg


44119558bd.jpg



VG, Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
OldRocker
OldRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.198
Kekse
14.223
Ort
Frankenthal
Hey,
in der Tat klingt Messing deutlich so wie du es beschrieben hast - das Material ist eben recht weich.
Die Kombi aus Messing Platte und Stahl Reitern kann schon durchaus bei ner zu höhenbetonten oder schrillen Strat für Wohlklang sorgen raubt aber den gut voluminös klingenden Düsenberg Pickups wohl den knackigen Sparkle sowie die Dynamik die bei P90ies sehr wichtig ist.
Ich kenne noch den Messing Boom der Endsiebziger/80iger Jahre gut...als Klampfen mit durchgehenden, mehrstreifigen Hälsen, Messingsattel und Messingbridge und zwei Humbuckern en vogue waren...die mussten halt von selbst singen weil die allermeisten Amps das damals nicht konnten...und dabei wollte doch (fast) jeder flöten wie Carlos Santana... :biggrinB:

Gruß,
Bernie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
K
Knorek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
20.11.21
Beiträge
99
Kekse
1.409
Ort
Hamburg
...
Die Kombi aus Messing Platte und Stahl Reitern kann schon durchaus bei ner zu höhenbetonten oder schrillen Strat für Wohlklang sorgen raubt aber den gut voluminös klingenden Düsenberg Pickups wohl den knackigen Sparkle sowie die Dynamik die bei P90ies sehr wichtig ist.
...
Hallo Bernie

ja, ca. so wie Du es auch beschreibst, meine Erfahrung hier. Und wie Du auch sagst: Woanders, oder für eine andere Wunschvorstellung kann es genau passen.
(Die PU´s hier sind übrigens keine Düsenberg sondern es sind Lollar Novel 90er)

VG, Christian
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben