Einfluss der Saitenstärke auf den Klang

von Rolli, 12.09.05.

  1. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 12.09.05   #1
    Hi Leute,

    hab mir nun eine Elektroakustik zugelegt.

    Sehr voller Klang. Was mir allerdings zuerst aufgefallen ist, dass ich als E-Gitarrist wesentlich stärker drücken muss als ich das gewohnt bin.
    Nun frage ich mich was mit dem Sound passieren würde wenn ich wie bei meiner E-gitarre 09er Saiten aufziehen würde. Die alten Akustik-hasen nennen mich ja jetzt sicher ein Weichein :D aber für einen der sonst E-Gitarre mit 09er-Saiten spielt ist das schon sehr ungewohnt.
    Ich hab mal ein bischen die SuFu zum Thema Saitenstärke bemüht. Da wird häufig von 11er und 12er Sätzen gesprochen.
    Laut Verkäufer habe ich 10er-Saiten. wenn ich mir nun vorstelle das wären 12er wird mir ganz anders.

    Die Saiten sind irre hart wie ich finde. Es sind die vom Werk aufgezogenen Saiten drauf.

    Liegt das nun eher an der Saitenstärke oder eher an meiner fehlenden Gewohnheit die dickeren Saiten zu spielen und welche Rolle spielt dabei die Saitenhöhe?
    Ich hab hier in SuFu viel über light-Saiten und super-light gelesen.
    Welche Saiten sind überhaupt zu empfehlen? Ich werde überwiegend Rhythmus damit spielen und ein bischen Picking.

    Gebt mal nem Akustik-Einsteiger ein paar Tips.

    Danke
    Gruss
     
  2. Haro292

    Haro292 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sarstedt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    173
    Erstellt: 12.09.05   #2

    Ich kann dir nur raten "Augen zu und durch". Sicher haben dir am Anfang auch bei deiner EGitarre die Finger weh getan. Auch an die Saiten der Akustik gewöhnst du dich. Dünnere Saiten klingen nicht so voll, sind eben dünner im Sound. Mein Tipp, nicht verzweifeln auch daran gewöhnst du dich.

    Haro
     
  3. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 12.09.05   #3
    Die Saiten liegen bei einer Acoustic meist geringfügig höher .Die Saitenstärke hat direkten Einfluss auf den Klang .10er sind allerunterste Grenze ,mit 9er wird die Gitarre sehr leise und der Klang hat keinerlei Brillanz mehr ,also nicht zu empfehlen . 11er Saiten sind im Normalfall ausreichend und lassen sich nach einiger Gewöhnungszeit gut spielen .Allerdings solltest du drauf achten Qualitätsmässig gute Saiten zu nehmen ,etwa d´addario oder Elixir .Die Elixir sind durch ihre Beschichtung angenehm zu spielen und gammeln nicht so schnell. Ich denk mal nach ein oder auch zwei Wochen Training hast dich dran gewöhnt .
     
  4. Picker

    Picker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 21.09.05   #4
    ist alles von der saitenlage abhängig... auf meinen lakewoods spielen sich 13er deutlich leichter als auf vielen anderen gitarren 11er oder 12er...

    und mit ner e-gitarre würde ich das alles auch nicht vergleichen... ich habe auf den e-gitarren eigentlich immer eine höhere satienlage als auf den akustischen... da würde ich auch keine 13er spielen 11er bzw. 12er(die nur auf der slide strat) tuns da auch...

    von saiten unterhalb 11er würde ich abstand nehmen... das wird klanglich doch sehr sehr dünn...
     
Die Seite wird geladen...

mapping