EMG SRO OC1 in LTD EC 10 (je 1 Vol- und Tone-Poti) einbauen - Wiring?

von MichaVonBarthus, 24.06.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MichaVonBarthus

    MichaVonBarthus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.20
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.06.20   #1
    Ahoi zusammen.

    Ich habe eine ltd ec 10 und da ich günstig an oben genannte Tonabnehmer für neck und bridge gekommen bin, möchte ich die gern verbauen.
    Gelernt habe ich bisher das ich mit einem wiring kit mit den schnellverbindern, wohl am besten dran bin und mir ebenso noch einen Schalter für die Quick conector brauche.

    Nun aber mein Problem...
    Im wiring kit sind für jeden Tonabnehmer 1 Volume und 1 Tone poti vorgesehen.
    In meiner ltd ist aktuell aber nur für beide Tonabnehmer 1 Volume und 1 Töne poti drin.
    Muss ich da nun Löcher in die Gitarre bohren um das vollständige kit zu verbauen oder kann man das alles so verlegen und verbinden das die aktuelle poti Bestückung meiner ltd bestehen bleiben kann?


    Cheers

    MichaVonBarthus
     
  2. Software-Pirat

    Software-Pirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.17
    Zuletzt hier:
    30.07.20
    Beiträge:
    495
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    579
    Erstellt: 25.06.20   #2
    Nein, daß müßte auch so gehen. Egal ob mit diesen "Quick Connect" oder ob man lötet, der Schaltungsaufbau ist jedes mal der selbe. du kannst also einen beliebigen Schaltplan für deine Konfiguration nehmen und dich an diesem orientieren. Auf der Homepage von Seymour Duncan z.B. solltest du fündig werden. Im Groben wäre der Aufbau folgendermaßen: Von den Pickups zum Schalter, vom Ausgang Schalter zu den Potis, davon zur Buchse. Bei zwei Volume- und Tone-Potis würdest du zuerst die Potis ansteuern, und von diesen geht es dann zum Schalter.

    Wegen dem "Quick Connect"-System würdest du aber wohl einen speziellen Schalter brauchen, da ich vermute, bei deinen alten werden die Kabel angelötet. Oder, du knipst die Stecker ab, und verlötest alles. Oder es gibt da einen speziellen Adapter, das weiß ich aber nicht.
     
  3. drholg

    drholg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    495
    Erstellt: 25.06.20   #3
    Was für ein Kit hsst du denn vorliegen?
    Ich hatte in meiner Jackson ein Kit verbaut, was auch für je 2 Potis für Volume und Tone ausgelegt ist. Da ist aber so eine Masterplatine drin, und wenn man nur jeweils 1 Poti für Vol und Tone anschliesst, gehts auch. Am Ende hatte ich 2 Potis über.
    Also keine neuen Löcher bohren.
     
  4. MichaVonBarthus

    MichaVonBarthus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.20
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.06.20   #4
    Noch habe ich kein kit vorliegen.
    Ich hätte mir bei thomann das kit für 49 Euro bestellt, was für emg solderless passive humbucker wäre.
    Da sind halt 2 Volume und 2 Töne regler dabei, wovon ich ja nur je einen brauche.

    Ebenfalls würde ich mir den Schalter für 29 Euro zulegen, der mit den Quick connector ausgestattet ist, um eben nicht löten zu müssen.
     
  5. drholg

    drholg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    495
    Erstellt: 25.06.20   #5
    Schon mal bei EMG direkt geschaut? Da gibt es Diagramme und was man dafür braucht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping