Endstufenröhren klingeln...what the f......

von Rockin'Daddy, 07.07.08.

  1. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 07.07.08   #1
    Okay, ich habe jetzt fast den gesamten abend damit verbracht, in der SUFU zu stöbern, bin aber zu keinem Ergebnis gekommen.

    Daher schildere ich mein Problem mal.

    Vor ca. 4 Monaten habe ich mir ein Paar 6L6GC von TT kommen lassen. Die guten, teuren SED c-winged. Auf der heutigen Probe hatte ich ein permanentes Klirren vernommen und hatte eigentlich die Vorstufe im Verdacht. Also alle mal fix abgeklopft....nüscht!
    Aber die Endstufen! Jede Vibration des Amps (draufklopfen etc.) wird mit einem leisen klingeln übertragen.
    Ich habe darauf hin beide Röhren gezogen und sie klingeln wie......kaputte Glühbirnen (ihr wisst, was ich meine) . Wenn man sie also leicht schüttelt oder abklopft.

    1. Scheiße!
    2. Darf das nach so kurzer Zeit überhaupt sein (habe den Amp nicht unnatürlich mechanisch belastet oder so)?
    3. Gibt es auf ein solches Bauteil Garantie?
    4. Was klingelt da? (Nur um zu wissen, woran es liegt. Benutzen kann ich die Dinger eh nicht mehr)

    Toll, so fängt also meine Woche an....


    der Oliver
     
  2. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 07.07.08   #2
    Hi,

    Combo? Leider ein häufiges Problem. Durch Wärme dehnen sich die Heizfäden aus und durch Vibrationen (Lautsprecher z.B.) berühren die Fäden den Glaskolben, was dann Geräusche macht.

    Durch vorhandene Fertigungstoleranzen muss nicht zwingend jede Röhre gleicher Fertigungscharge rasseln. In der Regel rasseln anfällige Röhren bereits vor dem Einbau leicht, man kann also ein stückweit vorselektieren. TAD würde Dir die Röhren innerhalb von (ich glaube) 6 Monaten umtauschen, ob TT das auch macht, weiß ich nicht vermute es aber.

    Dann gibt es auch noch die Möglichkeit, den Glaskolben durch Gummiringe o.ä. zu dämpfen, hier ein Beispiel dafür.
     
  3. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 07.07.08   #3
    Moin 7-ender!

    Erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort.

    Jupp, ist mein Fender HRD Combo. Dann werde ich mich mal mit Dirk von TT kurzschließen. Eventuell auch bei der nächsten Bestellung (ist eh bald wieder fällig) die Röhrendämpfer mitordern.
    Allerdings klingeln die Röhren ja auch im kalten Zustand. Daß das allerdings erst jetzt nach so langer Zeit auftritt....

    Okay, dann wünsch ich Euch allen eine schöne Woche (ohne Röhrenklingeln:D)

    mfg
     
  4. Fiselgrulm

    Fiselgrulm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Jena, Thüringen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    778
    Erstellt: 07.07.08   #4
    :eek: Das ist eine... ääh... interessante Erklärung! :great:
     
  5. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 07.07.08   #5
    Wie würdest Du es beschreiben? Wir Maschinenbauer tun uns bei fachspezifischen Erklärungen immer etwas schwerer... ;)
     
  6. Fiselgrulm

    Fiselgrulm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Jena, Thüringen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    778
    Erstellt: 07.07.08   #6
    Das Rasseln kommt schon von der Heizung her, aber mit dem Glaskolben hat es nichts zu tun ;) Der Heizfaden steckt in einem Metallröhrchen, der Kathode, und das ist alles, was er berühren kann. Ich hatte mir nur gerade bildlich vorgestellt, wie der Glühfaden zentimeterweit durch das Röhreninnere baumelt und gegen den Glaskolben prallt - nix für ungut! ;)
     
  7. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 07.07.08   #7
    Überhaupt kein Problem, wusste doch, das ich von Dir noch was lernen kann :). Ich habe das tatsächlich mal so erklärt bekommen :o und es erschien mir, vor allem im Hinblick auf die Gummiringe zur Abhilfe irgendwie einleuchtend. Danke Dir also für die Richtigstellung.
     
  8. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 07.07.08   #8
    Ja aber dann ist dieses mechanische Problem doch nicht durch Gummiringe (Röhrendämpfer) um den Glaskolben zu beheben, oder?
    ( Ich kann'se ja aufmachen und mit Wachs ausgießen:D)

    Dann wäre die einzige Maßnahme also "extrem entsorging" und "sich extrem drüber ärgering".

    Ich habe im Combo einen 15"er Speaker, da tanzt nicht nur das Gehäuse. Meine Groove Tubes Pentoden (Beam Power Tetraode?Wo ist da eigentlich der Unterschied?) haben dieses Manko allerdings nicht.
     
  9. Fiselgrulm

    Fiselgrulm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Jena, Thüringen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    778
    Erstellt: 07.07.08   #9
    Natürlich nicht. Diese Ringe bringen überhaupt nichts. Wie sollten sie auch? Das einzige, was die Dinger dämpfen könnten, sind Schwingungen der Glaswand in sich; wenn aber die ganze Röhre (Kolben samt System) wackelt, wackeln die Ringe einfach mit.

    Wie sicher bist du denn, daß es tatsächlich die Endröhren sind? Das mechanische Rasseln der Heizung dürfte eigentlich nicht zu Mikrofonie führen.

    Die BPT ist eine Sonderform der Pentode. Wesentlicher Unterschied: Das Bremsgitter der Pentode ist hier durch zwei einfache Strahlbündelbleche ersetzt. Das war Mitte der 30er der Weg englischer Ingenieure, das von Philips besetzte Patent auf die Pentode zu umgehen.
     
  10. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 07.07.08   #10
    Die die Erklärung von Fieselgrulm hat die gleiche Frage bei mir aufgeworfen...

    Was ich so auf die schnelle gefunden habe, gibt es einige Leute die das verneinen, da nur der Glaskolben "ruhiggestellt" wird, nicht aber die Bauteile innerhalb der Röhre. Andere bescheinigen eine gute Funktion. Intressant: Man kann wohl den gleichen dämpfenden Effekt mit PE-Kabelbindern (die milchig weißen) erreichen. Vorsichtig festziehen und gut. Obs funktioniert kann man so ja auf einfachste Weise mal ausprobieren.
     
  11. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 07.07.08   #11
    Naja, ich habe noch zwei andere alte Paare getestet (die Groove Tubes und Tesla/JJ) und bei diesen habe ich dieses Gebimmel nicht.
    Da scheppert auch nüscht, wenn man sie in der Hand leicht schüttelt.
    Irgendwie muß sich das also in den Signalweg schummeln.

    Werde ich morgen abend auf Probe mal austesten, danke für den Tip!

    Eine andere Lösung (wenn auch aufwendige und teurere) wäre doch aber auch, die Röhrenfassungen gegen "gummigelagerte" zu ersetzen. Das würde ja eventuell auch ein schnelleres Ableben des nächsten Päärchens unterbinden,gelle? Ich entsinne mich, sowas mal bei TAD gesehen zu haben.
     
  12. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 08.07.08   #12
    Der HRD hat eine eigene Platine, auf die die Röhrensockel plus Verschaltung gelötet sind. Man müsste prüfen, ob die gedämpften Röhrensockel direkt mit dem Chassis verschraubt werden könnten und man deren Anschlüsse mit den vorhandenen Röhrensockeln verbinden kann.
     
  13. Hannez

    Hannez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.07.08   #13
  14. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 09.07.08   #14
    Leider nicht allgemeingültig. Ich habe diese Röhre auch in meinem DeVille und habe auch schon einen Satz zurückgegeben...
     
  15. Hannez

    Hannez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.07.08   #15
    Aber der Satz den du jetzt verwendest is ok oder wie? Dann passts doch.

    Bei mir is jetzt ( toi toi toi) Ruhe.

    Ich an seiner Stelle würde die auf alle Fälle mal probieren.
     
  16. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 09.07.08   #16
    Klingen tun sie auf jeden Fall richtig gut. Das gilt aber auch für andere Röhren, unter denen es auch "nicht klingelnde Duos" gibt.
     
  17. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 09.07.08   #17
    Wollte ich gerade sagen. Ich spiele schon eine Weile mit verschiedenen Winged-C- und hatte noch nie Probleme damit.
    Abgesehen davon ist mit der TAD zu teuer geworden.
    Vielleicht habe ich einfach eine Sch...Charge erwischt. Solls ja geben.

    @7-ender

    Ich hab das heute nochmal mit den Kabelbindern getestet. Gab so keine Veränderung.

    Mal was anderes:Heute sagte mit jemand die V1 wäre (natürlich) die Eingangsröhre, V2 der Halltreiber (????????????) und V3 der Phaseinverter.
    Ääähhhhh, V2 ist doch die Gainstufe???? (Zumindest die erste Triode, was ist eigentlich mit der zweiten:confused:) Der HRD hat doch kein Reverbtreiber, oder?
     
  18. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 10.07.08   #18
    Klar hat der HRD einen Halltreiber, nur nicht mit Röhre ;). V2 wird im HRD vom Drivekanal belegt.

    Dann wissen wir jetzt auch, das eine Dämpfung des Kolbens durch Gummiringe o.ä. keine Problemlösung ist. Schade, dann wird es wohl ein neuer Röhrensatz werden müssen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping