Entscheidungshilfe Verkauf Beltuna Spirit V45 vs. Hohner Gola 414

von C.K.ONE, 10.02.17.

?

welche Behalten und welche verkaufen

  1. Beltuna Spirit V45

    2 Stimme(n)
    100,0%
  2. Gola 414

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. C.K.ONE

    C.K.ONE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.10
    Zuletzt hier:
    15.04.18
    Beiträge:
    82
    Ort:
    8408 winterthur
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    185
    Erstellt: 10.02.17   #1
    Anm. d. Mod.: Threadtitel präzisiert - bitte lesen: http://www.musiker-board.de/threads/aussagekräftige-threadtitel.551806/
    Gruß, Wil Riker


    Hallo liebe Leute

    ich habe vor geraumer Zeit eine Gola "billig geschossen":D
    nun kann ich mich nicht entscheiden Welche ich behalte und welche ich verkaufe.:gruebel: Der Erlös (Gewinn) wäre der gleiche.

    zu den instumenten
    @ the moment: Beltuna Spirit V 45 Luxury
    45 Tasten
    V-Chörig
    120 Standardbass
    vogelaugenahorn grau-matt eingefärbt, Schwarz melierte Tasten, Schwarze Knöpfe
    3 Jährig
    (is von der Farbe wie die von Pasquale Coviello (hat seine nach meiner Nachbauen lassen; kein witz)
    geschossenenes INstrument . Hohner Gola 414
    (ausstattung brauch ich nicht zu schreiben)
    Baujahr 1963
    Stimmung 884.5 Hz
    schwebeton
    (bezahlt habe ich sie schon muss nur noch geliefert werden)

    am anfang dachte ich das ich die Gola weiter verkaufe um damit wieder mal auf schwarze zahlen zu kommen, nun ist mir durch den kopf gekommen: moment mal ne gola aus 1963 die bekommst du nie wieder! oder?. und ne Beltuna so wie ich siehabe kann ich mir immer wieder bauen lassen. ja klar verstehe ich das jedes instrument einzigartig ist und ich nicht exact die gleiche spirit bekommen kann und werde. Aber ich bekomme einfache an eine Beltuna ran an eine Gola von 63, vorallem ich habe jetzt da Beltuna die "FLY" - modelle herausgebracht habe neue ideen für diese und würde diese umsetzen wollen in ein neuen Instrument, welches ich kaufen müsste.

    bitte helft mir?:facepalm2::guilty:

    gruss
    C.K.ONE


    (***)
     
  2. maxito

    maxito Mod Akkordeon Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    5.679
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    3.201
    Kekse:
    34.704
    Erstellt: 10.02.17   #2
    Da hast du jetzt ein definitives Luxusproblem! :D

    Auch wenn ich absoluter Fan des Golaklangs bin und die Instrumente auch absolut schätze, wäre aus der nüchternen Betrachtung raus meine Einschätzung hier klar:

    • Auch eine alte Gola kommt immer wieder mal auf den Markt und ist somit nicht einzigartig!
    • Zudem haben alte Instrument eimmer mal "ne spezielle Macke" Bei neuen ist das erstmal noch weniger der Fall. Wenn mich der Klang und das Spielgefühl so vom Hocker haut, dass ich nur noch sage " wow" und wie benebelt das Instrument wegstelle (so gings mir mal), dann würde ich sagen, dann nimm das Instrument und verkaufe das andere.
    • Wenn dieses Gefühl ausbleibt., dann würde ich den neueren den Vorzug geben. Denn deine Spirit ist ein top Instrument absolut neu und es haben noch keine fremden Handwerker dran rumgefummelt - es sind also keine Überraschungen zu erwarten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Atemblau

    Atemblau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.14
    Beiträge:
    142
    Ort:
    bei Stuttgart
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    886
    Erstellt: 10.02.17   #3
    Hallo C.K.
    das wichtigste ist doch : welcher Klang gefällt DIR denn besser ?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. polifonico

    polifonico Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.03.12
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    5.558
    Erstellt: 10.02.17   #4
    .....wenn ich Dich richtig verstehe,
    hast Du noch gar nicht beide Instrumente beisammen ?

    Da wirst Du wohl einige Zeit für einplanen müssen ,
    abwechselnd beide ausgiebig zu Spielen.
    Nicht unbedingt gegeneinander -
    in diesem Niveau sollte man einfach versuchen,
    die Feinheiten heraus zu fühlen, die einen jeweils am ehesten faszinieren !

    Golas sind selten , "billig geschossene" wahrscheinlich noch seltener -
    aber das sollte nicht das Kriterium sein. Sonst hast Du vielleicht nachher nur das zweitbeste Instrument für Dich,
    weil es billig war und selten ist.

    Eine wird also dann das Rennen machen,
    hast Du beide in Dein Herz geschlossen , gibt's vielleicht ein finanzielles Problem...

    Gruss,
    Ludger
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    4.119
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    6.729
    Erstellt: 10.02.17   #5
    Carsten,

    Lass Dich von einer Gola nicht blenden. Manchmal juckt es mich auch eine zu haben, aber ich würde sie kaum lange spielen, weil sie meinen klanglichen Bedürfnissen nicht entspricht.

    Spiel beide Instrumente. Und das, welches Dir mehr gibt, das behalte.

    Und Du weißt ja, das andere nehme ich dann fürn Fuchzger :D

    Viele Grüße

    Andreas
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Puckiliese

    Puckiliese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.17
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    262
    Kekse:
    1.637
    Erstellt: 10.02.17   #6
    Praktisch betrachtet ist das erste Instrument, die Beltuna, Dir vertraut. Du weißt, welche Klänge sie hervorzaubert. Drei Jahre Spielpraxis sind halt nicht ohne. Dein Instrument ist Dir sicher ans Herz gewachsen.

    Die Gola ist noch nicht mal geliefert. Hast Du sie denn probegespielt vor dem "Schießen"???? Wieviel an Geld und Aufwand musst Du eventuell in die Gola investieren, damit sie gut spielbar ist?

    Hand aufs Herz: hier eine finanzielle und vielleicht sogar waghalsige Spekulation mit Akkordeons zu betreiben, um in "schwarze Zahlen" zu kommen, halte ich für fragwürdig.
    (Hier gibt es bestimmt andere Punkte in Deinem Leben, an denen Du finanziell ansetzen kannst. Da ich Dich nicht kenne, steht mir ein Kommentar dazu nicht zu!!!)

    Und nachdem Dich Herr Ippenstein kennen zu scheint (Anrede mit Vornamen), und ich seine Beiträge, die ich gelesen habe, sehr schätze, ist seine Empfehlung wohl zu überlegen!

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall eine gute Wahl!
     
  7. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    4.124
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.310
    Kekse:
    27.290
    Erstellt: 10.02.17   #7
    beide spielen und dann nach Gefühl entscheiden.

    Dein "schwarzes Schaf" ist ein tolles Instrument, aber für mich würde die Waage höchstwahrscheinlich in Richtung der Gola ausschlagen - weil die Beltunas, die ich bis jetzt spielen durfte (einschließlich Deiner) zwar alle tolle Instrumente waren, mich aber eines wie das andere emotional kalt ließen. Golas hingegen durfte ich auch schon einige spielen, und dabei war bloß eine einzige, mit der ich vom Bauchgefühl her nicht klarkam (und das war ausgerechnet die, die ich zu einem vernünftigen Preis hätte kaufen können - und es deshalb nicht tat). Bei mir wäre die Wahrscheinlichkeit also hoch, dass mich die Gola mehr anspräche als die Beltuna. Aber a) für mich und b) besteht trotzdem eine Möglichkeit, dass die Gola nix für mich wäre.
    Bei Dir kann es nochmal ganz anders sein. Denn zum einen spielst Du Deine Spirit schon ein paar Jährchen, kennst und magst sie also. Jetzt kommt es also drauf an, wie die Gola bei Dir punkten kann. Gut ist ja, dass Du beide wieder loswürdest bei ähnlichem finanziellem Endergebnis. Du kannst also den Kopf und den Taschenrechner außen vor lassen und ganz alleine nach Gefühl entscheiden. Da kann Dir allerdings niemand raten ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    447
    Kekse:
    1.680
    Erstellt: 10.02.17   #8
    Abwarten und Tee trinken. Oder in Deinem Fall: abwarten und beide Instrumente ausgiebig spielen (bzw. die Gola erst mal in spielfähigen Zustand bringen lassen, falls nötig) Und dann aus dem Bauch raus entscheiden. Wenn es bei beiden gleichermaßen kribbelt, behältst Du eben erst mal beide.

    Wobei mir der Vorschlag von @Ippenstein auch gut gefällt :good_evil:
     
  9. morigol

    morigol Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.11.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    1.240
    Ort:
    Kurpfalz (Mannheim-Heidelberg)
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    13.552
    Erstellt: 11.02.17   #9
    Hi Carsten,

    das sind -wie Maxito schon schreibt- wahre Luxusprobleme.

    Deine Beltuna ist ja nun auch keine Quitschkiste.

    die Gola ist ja höher gestimmt, wie die meisten aus der Zeit. Die tieferzulegen ist nicht unbedingt empfehlenswert. Ich habe meine ja auch in der Höhe gelassen und sie nur in sich wieder rund stimmen lassen.

    Dringende Empfehlung: beide behalten, wenn das nicht geht, eher die Gola weg, und diese dann eher in dem Zustand wie sie ist verkaufen, damit der Käufer sich die herrichten lassen kann, wie er will.

    In welchem Zustand ist denn die Gola? Muss die Generalsaniert werden oder ist das schon gemacht?
     
  10. Didilu

    Didilu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.08
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Wriezen
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    3.123
    Erstellt: 11.02.17   #10
    Hallo Carsten,
    aus ökonomischer Sicht würde ich mich für die Gola entscheiden. Die ist in 20 Jahren immer noch genau soviel Wert wie heute, wahrscheinlich noch mehr. Ob das bei der Beltuna auch so ist weiß ich nicht. Als HZIM dürfte es ja für dich kein Problem sein die Gola an Deine Bedürfnisse anzupassen.
    Gruß, Didi
     
  11. morigol

    morigol Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.11.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    1.240
    Ort:
    Kurpfalz (Mannheim-Heidelberg)
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    13.552
    Erstellt: 11.02.17   #11
    Das würde ich aus heutiger Sicht als höchstspekulativ ansehen. Genau dieses Risiko verbietet mir momentan eine weitere Gola zu erwerbern, die dann eher unter den Aspekt 'investition' laufen würde.

    Wenn mir natürlich eine über den Weg laufen würde, die entsprechend günstig wäre, würde ich da natürlcih zuschlagen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping