Epiphone Blues Custom

von Rockin'Daddy, 24.02.06.

  1. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 24.02.06   #1
    Tach Ihr Nasen:D !

    Vielleicht interessieren Euch die Features des neuen "Epiphone Blues Custom" Combos.
    Bei mir war es so und deswegen habe ich mich bei Gibson.com über die nicht aufgelisteten Daten erkundigt.

    Hier erstmal der Link zum Produkt:

    http://www.epiphone.com/default.asp?ProductID=270&CollectionID=13

    und das Zitat des Gibson-Mitarbeiters zu den "verborgenen" Speks:

    "...Thank you for your interest in Gibson.
    The weight of the Blues Custom amp is around 54 pounds. That's about 24
    kilos.

    For the Front Panels Controls:

    EQ. There is a single 4 band EQ section (Bass, Mid Treble and OD
    Contour) that is shared by both Channels one and two. The EQ has two
    modes (activated by a push in button) that allow the player to choose
    either "Independent" or "Interactive" EQ adjustment. The independent EQ
    operates like most Fender and Marshall amps in that each knob affects
    the tone individually. In Interactive mode, each knob has an affect on
    the others, similar to the way vintage Orange and Hi-Watts operate.

    Volume. There is a Master and an overdrive control for each channel.
    These are also shared. Channels one and two are selectable by either an
    optional footswitch (which also turns the reverb on/off) or via the
    front panel push in button.

    Reverb. There is a master reverb level control that is active on both
    channels. When there is no footswitch present the reverb is set to
    always on and can be turned off by turning level all the way down.

    The footswitch input is on the back of the amp, as are the extension
    speaker outputs which are 4, 8 and 16 ohm.

    The reverb tank is a full size Belkin spring, fastened to the cabinet
    at the bottom and housed in a protective vinyl cover.

    This in addition to the information that is available from our website:

    http://www.epiphone.com/default.asp?ProductID=270&CollectionID=13

    The amp will be presented at the Frankfurter Messe, which starts at the
    29th of March. After this presentation, this model will be distributed
    throughout Germany.

    I hope this helps. You get our sincere regards and thanks from our Lab
    department.

    I can also reply to you in German, because Gibson added this support to
    their services as well. If you have any further queries, please do not
    hesitate to contact me again or go to our webpage www.gibson.com/de

    My best regards,

    Stijn Vergeest
    Customer Service Representative
    Telephone number: 00800-44427661
    Gibson Europe...."



    Vielleicht habe ich ja dem ein oder anderen Geschmack uff det Ding gemacht. Ich kann's jedenfalls kaum erwarten.


    mfg
     
  2. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 24.02.06   #2
    interessant. Den hatte ich auch schon auf der Homepage entdeckt und wollte eigentlich auf ihn warten. Habe jetzt aber was anderes bekommen (Laney). Wie teuer soll der Gute denn sein?
     
  3. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 25.02.06   #3
    In den Staaten liegt der Preis beim Soundseller zur Zeit bei 499 Dollar (ca 425 Euro).
    Hier wird er wohl so um die 550 - 600 Euro kosten. Aber das sieht man erst nach der NAMM.
    Ich bin gespannt:rolleyes: .


    mfg
     
  4. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 25.02.06   #4
    hmm..interessant sieht der schon. mal schaun, was der real so bringt wenn der live in unseren landen ist und zum anspielen bereit steht..
     
  5. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 12.11.06   #5
    Hat den schon jemand? Würde mich irgendwie interessieren. Obwohl ich mir um das Geld wohl eher eine Peavey hol und 2 Bodentreter dazu..
     
  6. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 25.05.08   #6
    Ich kram mal diesen Thread raus, weil mich der Epiphone Blues Custom 30 interessiert. Leider gibt es in München und Umgebung keinen Laden, der ihn vorrätig und somit anspielbar hat.

    Die Spezifikationen des Amps klingen verlockend:

    :: 2-Kanäle mit unabhängigem bzw. deaktivierbarem EQ
    :: 30 Watt [Class AB] bzw. 15 Watt [Class A]
    :: 2x12 Eminence-Speaker

    Auch der Preis ist heiß: dieser hat sich in den vergangenen Tagen von vormals 800 EUR auf nun 440 EUR eingependelt (Grund: neuer Gibson-Vertrieb). In welche Richtung geht denn der Amp: ist er eine Alternative zu Peavey Classic 30, Fender Hot Rod Deluxe oder doch etwas ganz eigenständiges?

    [​IMG]
    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping