Epiphone Embassy Standard IV - Kabel lose

von Carli, 17.01.08.

  1. Carli

    Carli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #1
    Hallo zusammen,

    ich bin eigentlich Schlagzeuger und habe mir zum nebenbei Rumdatteln auf Ebay nen günstigen Einsteigerbass gekauft.
    Den Epiphone Embassy Standard IV. Jetzt wollte ich den mal anchecken und musste dabei feststtellen, dass im Inneren ein Kabel lose ist. Und zwar das vom Pluspol des 9V-Blocks. Das schwarze Kabel der Batterie ist an ein rotes angelötet, welches an der 6,3 mm Klinkenbuchse angelötet ist.
    Man möge es mir verzeihen, aber ich habe keine Ahnung wo ich das rote Kabel anlöten soll.
    Kann mir einer von euch helfen?
    [​IMG]

    Ich danke euch schon mal im Voraus.
    Viele Grüsse
    Andy
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 18.01.08   #2
    Hallo,

    zum Glück macht es uns Epiphone sehr leicht!
    Alle Kabel seinen an "Sockel" angelötet.
    Da oben ist ein leerer (gelber Kringel mit Pfeil). Da steht "BAT" dran, wenn ich das richtig deute. Das eine Ende muss an die Klinkenbuchse - das ist richtig. Sobald ein Stecker in der Buchse ist, saugt es die Batterie aus (daher Stecker raus, wenn nicht gespielt wird!). Das andere Ende müsste dann an den Pin, der mit BAT bezeichnet ist.

    [​IMG]

    Gruß
    Andreas
     
  3. Carli

    Carli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.08   #3
    Hallo Andreas, tausend Dank erstmal !! Natürlich war das genau der richtige Sockel. Mit etwas mehr Hinkucken hätte ich fast selbst drauf kommen können.

    Nebenbei bemerkt, scheint die Buchse auch kaputt zu sein. Manchmal kommt Sound und manchmal nicht. Kabel in der Gitarre habe ich alle gerüttelt, aber daran lag`s nicht. Batterie- und Gitarrenkabeltausch brachten es auch nicht. Tippe von daher auf die Buchse selbst.

    Viele Grüsse
    Andy
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 20.01.08   #4
    Hallo Andy,

    der Wackelkontakt kann zwei Ursachen haben.

    1. Finde ich die Kabel generell nicht gerade sachgerecht an die Sockel gelötet.
    Da muss wohl jemand geübt habe. Wahrscheinlicher aber

    2. Das Elektrikfach ist mit Abschirmlack ausgepinselt - was prinzipiell gut ist.
    Vielleicht berührt die Platine irgendwo / irgendwann den Abschirmlack?
    Ein Stück Plastikfolie (Schnellhefter?) könnte Abhilfe schaffen.

    Also einfach die Verbindungen prüfen und ob die Platine nirgendwo einen Masseschluss verursacht. Auch die Lötstelle des schwarzen Kabels des Batterieklipps mit dem roten Kabel isolieren (Isolierband/Schrumpfschlauch).

    Falls die Platine durch die Muttern der Potis fest sitzt, erstmal das andere machen und schauen, ob es auch so klappt.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping