Erfahrungen Homerecording v. Bass & Gitarre: Axe i/o oder Focusrite Scarlet 2i2

GuitarDemon888
GuitarDemon888
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.24
Registriert
29.03.05
Beiträge
558
Kekse
2.700
Hallo zusammen,

Momentan nutze ich zum Homerecording das Interface meines meine Yamaha THR10x auch für Amplitube und Revalver, aber irgendwie muss der kleine Amp nicht die ganze Zeit wegen der Interfacenutzung laufen.

Jetzt stellt sich mir aber die Frage welches USB-Interface ich mir zulegen sollte oder könnte? Theoretisch sind mir da erstmal die zwei populären Klassiker, das Focusrite Scarlet 2i2 und das IK-Multimedia Axe i/o, eingefallen. Ich bin aber such für Alternativen offen.

Mir geht's theoretisch erstmal rein um das Recording des Signals, möglichst als DI, über das Interface in die DAW und zum Üben mir Ampsound in Amplitube und Revalver.
Ein "nicht to have" wäre, wenn ich den Sound aus der Softwaresimulation dann auch an eine 12"-FRFR-Box ausgeben könnte.

Wie sind Eure Erfahrungen?
Habt Ihr irgendwelche Tipps?

Beste Grüße
GD888
 
Finde die Audient-ID-Serie sehr interessant. Mir haben da die Aufnahmen besser gefallen als über einen Focusrite. Auch die Power über Kopfhörer fand ich da entschieden besser. Allerdings sollte der Rechner über USB-C verfügen, will man die volle Qualität nutzen. Audient verwendet auch bei den ID-Interfaces Mikrofonverstärker aus ihren High-End-Konsolen.

Den ID14 mk2 habe ich selber (gerade nicht bei Thomann aber woanders verfügbar). Macht sehr schöne Aufnahmen und wäre meine Empfehlung wenn zwei Eingänge reichen (Line oder Mic). 2x2 Ausgänge Klinke für Monitore. Hi-Z Eingang ist vorhanden der über JFet schön das Gitarrensignal andickt.

Du schreibst aber, dass du meist über DI einspielen willst (also Line)? Welches Gerät hängst du dann davor (Multieffekt?)? Wenn du nur direkt das Gitarrensignal abgreifen willst um in der DAW mit Software-Ampsimulationen zu spielen benötigst du nur einen Hi-Z. Da würde sogar der ID4 mit nur einem Eingang reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Schaue Dir mal die kleinen Interfaces von UA Audio an. Die wären derzeit vermutlich meine erste Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
@HD600 Ja, ich spiele meist über Line ein.
Mir reicht theoretisch ein Eingang! Danke!

@Michael Scratch UA, stimmt - auch eine gute Idee! An die hatte ich gar nicht mehr gedacht.
 
Schaue Dir mal die kleinen Interfaces von UA Audio an. Die wären derzeit vermutlich meine erste Wahl.
Meinst Du die Volt-Serie? Davon habe ich das kleinste Modell gekauft, für den Hausgebrauch als Ersatz für mein altes E-MU 0404 USB, welches leider den Geist aufgegeben hatte. Zufrieden bin ich mit dem Volt 1 aber nicht. Ist wirklich Einsteigerklasse. Aber ok, es war billig und es gab 'ne Menge Software dazu. Und zum Musik hören reichts zumindest. Gitarrenaufnahmen die über Privatgebrauch-Demo hinausgehen würde ich damit aber nicht machen.
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
Hallo,

als USB Audio-Interface besitze ich eine Focusrite Scarlett 18i20 2nd Generation. In meinem PC habe ich etwas von RME. Die Klangqualität der pro-sumer Focusrite Scarlett Serie reicht an etwas professionelles wie RME nicht heran, doch obwohl ich es mittlerweile finanzieren könnte, habe ich die Focusrite Scarlett nicht gegen etwas von RME ausgetauscht. Die Focusrite ist im Rahmen der Pro-Sumer-Qualität in Ordnung. Soweit ich weiß sind alle der Serie, ob nun Scarlet 2i2 oder Scarlett 18i20 in Qualitätsfragen miteinander identisch. Es mag zwischen der 1., 2., 3. und 4. Generation Unterschiede geben. In Tests fand ich Focusrite Scarlett 2nd Generation seinerzeit besser als vergleichbares von Presonus. Was Dein Setup angeht, mehr als analoge Mic/Line/Inst Inputs kann ein Audio-Interface nicht bieten. Um es kurz zu halten, die Scarlett Serie der 2. Generation kann ich als Pro-Sumer-Interface empfehlen, ich würde in diesem Bereich nicht nach etwas anderem suchen. Ich nutzte sie rein Class Compliant, also ohne Herstellersoftware. Ich würde empfehlen andere nach Erfahrungen mit der Scarlett Serie, der aktuellen, 4. Generation zu fragen.

Meine 2 Cent,
Ralf
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben