Erfahrungen mit dem Atomic Reactor

von Ach3ron, 14.02.06.

  1. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 14.02.06   #1
    So nachdem mein Versuch die alten Thread dazu wiederzubeleben fehlgeschlagen ist :( mach ich mal nen neuen Thread zum Atomic Reactor auf, in der Hoffnung das dieser mehr Reaktionen hervorrufen wird.

    Ich bin im Begriff mir einen Reactor zu kaufen (und werde natürlich berichten, sollte ich es wirklich tun). Mich interessieren aber noch einige Dinge:

    1. Wie sieht's mit Headroom aus. Soll ja für seine 18W ordentlich laut sein.
    2. Wie klingt er leise, da er auch zu Hause gebraucht wird?
    3. Wo sind die Grenzen lautstärke-technisch? Proberaum sollte wohl drin? Kleinere Gigs?? Mittlere Gigs sogar???
    4. Bewegt sich der Röhrenverschleiß im normalen Rahmen?
    5. Wie schneidet der Tech21 Power Engine 60 im Vergleich ab. Hat ja die gleiche Intention nur leider ne Transe und man hört weniger gutes.

    Ansonsten fühlt euch aufgefordert, alles was euch wichtig ist zu posten oder Fragen zu stellen. Einfach mal Erfahrungen sammlen :great:
    Ich bin sicher, ich bin nicht der einzige den es interessiert. *hoff*
     
  2. schontot

    schontot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    14.05.10
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.07   #2
    hmm..wüsst ich auch gern - kann vllt jemand helfen?
     
  3. schontot

    schontot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    14.05.10
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.07   #3
    haaaaaaalo? biemand da, der s weiß? plt jungs helft doch!
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.07.07   #4
    Unnötiges Zeug. Da kauft man zuerst einen Digitalmodeller, weil klein und billig und kauft dann erst einen teuren Röhrencombo dazu, damit es wieder mehr nach Röhre klingt?

    Nochdazu färbt die Röhrenendstufe und die Endstufensimulation kann man bei POD und Co nicht abschalten (abschaltbar ist nur AIR = Boxen und Raumsimulation). Ergebnis: Der Soundbrei fliest durch zwei Endstufen.
     
  5. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 09.07.07   #5
    100% meine Meinung. Nur weil Röhre drin ist muss das nix gutes sein. Ich würd sowas nicht kaufen, außer man benutzt immer irgendwelche Blues-Presets und der POD klingt nicht schlecht genug, dann kann man eine schlechte Endstufe ranklemmen, damit es "wärmer" klingt...
     
  6. ahlfmo

    ahlfmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Münster, Westf.
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.532
    Erstellt: 09.07.07   #6
    servus,
    also ich hab ne zeit lang den 18-watt-atomic besessen.
    prinzipiell fand ich das teil nicht schlecht, hab mir halt dann neue sounds programmiert, die eben genau über diese box ganz gut klangen. die boxensimulation hab ich angelassen, das wird auch empfohlen, weil der lautsprecher n full-range-speaker sein soll... naja, soll jeder machen, wie er meint, bei mir klang das ganze mit boxen-sim ganz ok.
    beim live-einsatz wollte ich das teil dann mit mikro abnehmen lassen, weil ich dann wenigsten genau weiß, was ich soundmäßig in das mikro blase. geht man mit dem pod direkt in die pa, ist das find ich immer so ne sache, weil ja jede pa irgendwie anders klingt, das macht das sound-programmieren zu ner heiklen sache.
    naja, das problem bei dem teil war aber, dass er nach ca. 2 monaten im einsatz (ein- bis zweimal die woche probe) irgendwie kaputt gegangen ist... nach einiger zeit des spielens fing er bei tieferen, gemuteten tönen immer an zu brisseln. am pod lags nicht, also hab ich den amp zurückgeschickt und mein geld wieder bekommen, weil irgendwie die atomic-partnerwerkstatt kein geld von atomic zur reparatur des amps zur verfügung gestellt bekommen hat... da waren wohl noch mehr atomics defekt...

    so, jetzt zu den fragen:
    1. laut ist er und sollte auf jeden fall für kleinere gigs reichen. bei größeren bin ich mir nicht mehr sicher, aber es gibt ja jetzt den 50-watt atomic, der reicht dann auf jeden fall. zum proben hatte ich ihn glaub ich so auf 6 stehen, da hat die endstufe noch nicht verzerrt. ab 8 gings glaub ich los...
    2. da ich ihn nur im proberaum ausprobiert habe, kann ich nicht sagen, wie er leise klingt. ich meine aber gelesen zu haben, dass viele leute ihn zuhause auch benutzen.
    3. äh... siehe 1 ;-)
    4. röhrenverschleiß hab ich natürlich auch nicht erlebt, aber die röhren sollen beim 18-watter umständlich zu wechseln sein, beim 50-watter soll das besser gehen.
    5. keine ahnung ;-)

    zum sinn oder unsinn hat natürlich jeder ne andere meinung, aber ich finde mittlerweile, vor allem live ist es einfach vom gefühl her geiler n amp neben sich stehen zu haben, als aus unter umständen schlechten monitorboxen sein gitarrensignal zu hören. ob der pod mit dem atomic wirklich mehr nach röhre klingt, weiß ich nicht so richtig, er klingt irgendwie immernoch nach pod, aber da man ja seine sounds auf diese box programmiert (würd ich zumindest empfehlen), ist es wie gesagt live meiner meinung und erfahrung nach besser, als direkt ins pult zu gehen. ich würde mir jetzt allerdings den 50-watter kaufen, der soll auch n bißchen besser verarbeitet sein und hat noch u. a. n master-volume-regler.

    und was mach ich jetzt mit dem pod ohne atomic?
    hab mir für die letzten gigs n flextone II geliehen, da konnte ich meine sounds ja direkt vom pod rüberkopieren. ich wollte mir den 50-watt-atomic kaufen, aber der ist ja schon seit mehreren monaten nicht zu bekommen, weil atomic lieferprobleme hat. ich hab lange gewartet, war irgendwann genervt, und naja, jetzt geh ich einfach mit meinem pod in n altes hybrid-topteil (130W, röhren-vorstufe, transen-endstufe, hat n clean- und gain-kanal, den pod lass ich natürlich über den clean-kanal laufen) von nem kumpel, der das eh nicht mehr braucht, und befeuer damit seine alte 4x12"-box. natürlich hab ich mir da auch die sounds neu auf dieses setup programmiert (vor allem die boxen-sim ausgeschaltet) und bilde mir zumindest ein, dass das ganze nicht schlechter klingt, als der atomic, und durch die 4x12-er irgendwie fast noch fetter.

    allerdings ist das auch nur ne übergangs-lösung, ich werd mir wohl bald n "richtigen" vollröhren-amp mit einigen tretminen kaufen, denn auch mit atomic oder sonst irgendeinem amp hinter dem pod fühlt es sich irgendwie einfach nicht wie ein richtiger amp an... wobei ich hier jetzt keine diskussion pod vs. vollröhre lostreten möchte ;-)

    gruß
    ahlfmo
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.07.07   #7
    So gehört das.

    Man sieht das echt oft, das Leute zuerst einen ~200,- EUR Modeller kaufen, dann eine Aktivbox dazu, dann doch eine Röhrenendstufe und richtige Gitarrenbox dazu, dann eine Röhrenvorstufe davor...und fertig ist ein SAUteures Rack-Setup ohne den ursprünglich gekauften Modeller.

    Leute, das ist Geldverbrennen in Reinkultur.

    Kauft Euch einen Modeller für zu Hause oder auch für die Probe (direkt an die PA) und aber dann schon einen richtigen RöhrenCOMBO für live. Kaum wer braucht heute noch einen Stack. Zu teuer, zu groß, zu schwer, zu unpraktisch.

    Ein richtiger Amp wird sowieso live per Micro abgenommen und wenn ihr eure 4x12 ausfahren wolltet, dass ihr DRUCK habt, hasst Euch der Soundman am Mischpult.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  8. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 10.07.07   #8
    Der Atomic Reactor ist meiner Meinung nach nicht unbedingt praxistauglich.
    Ich habe das Ding aber auch nur mit einem POD gespielt und war irgendwo
    in meinem Eindruck bestätigt, den ich schon vor dem spielen hatte.

    Sofern man einen Modeller ala V-Amp oder POD hat- und live einsetzen will,
    sollte man den A entweder direkt in die PA- oder B in eine billige Aktivbox/
    in einen Keyboardcombo oder auch in einen Cleankanal von 'nem kleinen
    Combo hängen. Der Atomic Reactor baute, zumindest bei der Nutzung des
    POD XT, völlig auf diesem recht dämlichen Röhren-Kaufargument auf.

    Wobei mir der POD klanglich auch nicht wirklich gefällt. Anderen mag es
    wiederum gefallen. Ich würde mir an deiner Stelle einfach einen Amp holen
    der mir gefällt und nicht versuchen den Klang seiner Geräte bzw. seinen
    eigenen "Sound" durch Röhrenkram aufzuwerten. Das gibt nix.

    Röhrenamps sind, gemessen an der Vielzahl von Gitarrenverstärkern, einfach
    ziemlich überbewertet. Ich würde da empfehlen die gewünschte Kombi
    anzutesten, sie aber auch mit einigen anderen Amps zu vergleichen.

    Die Röhren sollten aber kein Kriterium für den Kauf sein.

    Was ist ein richtiger Amp ? Ein Röhrenamp der mit zig Trampelkisten betrieben wird ?
     
  9. matchboxracer

    matchboxracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.05
    Zuletzt hier:
    8.08.14
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Midlich
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    36
    Erstellt: 10.07.07   #9
    Da würd ich lieber sofort einen Randall MTS kaufen... da hat man Modelling und "Vollröhre" in einem... im Moment stehen viele Angebote bei eBay drin...
     
  10. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 10.07.07   #10
    Das Modelling sollte eher in Klammern stehen. Amps die einfach unterschiedlich
    konzipierte Vorstufen haben, auch wenn diese austausch- und nach eigenem
    Geschmack zusammenstellbar sind, sind ja nun nicht wirklich Modellingamps.
     
  11. sulanese

    sulanese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.10   #11
    hab da mal ne blöde frage.

    da der atomic reactor ja einen fullrange lautsprecher hat, kann man ihn zb über einen pod x3 auch mit einem e-bass betreiben ?

    ich hoffe es stört euch nicht, dass ich den uralt thread wieder ausgegraben habe. wollte nur keinen neuen eröffnen und ja ich weiss, der ar ist ein gitarrenverstärker:D.

    mfg
     
  12. sulanese

    sulanese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.11   #12
    weiss keiner nichts genaues ?
     
  13. Chris-A

    Chris-A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    235
    Erstellt: 09.04.11   #13
    Habe ich noch nicht ausprobiert und ich weiss nicht, wie die 12er Speaker den Sound rüberbringen und wie lange sie das aushalten.
    Frag doch einfach mal direkt bei g66.eu nach - die sind nachwievor sehr hilfsbereit.
     
  14. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.221
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 10.04.11   #14
    Aber Boxen kriegt man ja meistens gestellt. Da ists doch einfacher, einfach nur n Top mitzubringen. Aber klar, es will natürlich nicht jeder über irgendeine Box spielen.
     
  15. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.04.11   #15
    Die Atomic Fragen würden übrigens mittlerweile besser in den Fractal User Thread passen, da wird sehr viel darüber diskutiert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping