Erfahrungen mit Wood Hoops auf der Snaredrum

von WayneSchlegel, 02.04.05.

  1. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 02.04.05   #1
    Besitzt/Spielt hier Jemand so eine Snaredrum?

    Mich würden mal eure Erfahrungen und Meinungen interessieren.
    (Also bitte nur fundiert und von Leuten die so ein Teil besitzen, bzw. wirklich mal ausgiebig angetestet haben!! Aussagen wie -Ich finde es sieht Scheisse aus- oder -Ich habe gehört/gelesen dass......- interessieren mich nicht.)

    Ich hatte neulich die Gelegenheit dieses Teil hier, leider nur ganz kurz und oberflächlich, anzutesten und war ziemlich beeindruckt. Klang einfach nur Fett, Satt und LAUT, bei gleichzeitig präziser Teppichansprache.

    [​IMG]
    John J.R. Robinson Signature 15!! mal 5 Birch Shell.


    Es gibt ja auch noch diverse Steve Gadd Signature Modelle mit Wood Hoops
    in normalen grössen (14 mal 5 und 14 mal 5,5) mit verschiedenen Kesselmaterialien.
    Die habe ich allerdings bisher nur auf Bildern gesehen.

    [​IMG]

    Meine Supraphonic wird zwar immer meine "Lieblingssnare" bleiben, aber auf dem Sektor Holz-Kessel-Snare fehlt mir eben noch was richtig Gutes.:rolleyes:

    Ungeduldig harre ich eurer eurer Erfahrungs- und Testberichte.
     
  2. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 02.04.05   #2
    Interessanter Thread Wayne...hatte mal ne 13x5 Tama Monoply aus ich glaub Walnut für ne Stunde getestet. Und die fand ich persönlich ned soo toll. Die Gadd habe ich bisher auch nur einmal on stage gesehen/gehört. Über PA hat die sich so ziemlich nach ganz normaler Snare angehört aber das ist ja ein anderes Problem.

    Prinzipiell finde ich den Kontrast zwischen einer Metall Snare und einer Wood Snare herrlich. Das ist wie Tag und Nacht. Die Tama LU 1465 aus 3mm Stahl ist das totale Gegenteil von meiner 14x6er DW Collectors...egal wie ich die Snares stimme.

    Nun zu den Hoops.Ich finde die Woodhoops runden das Klangbild eher ab. Fast wie ein HI+LO Cut. Die Teile machen den Snaresound weicher, wärmer. Hmm...wie kann man das erklären wenn man nicht die identische Snare mit der identischen Stimmung nur mit den unterschiedlichen Spannreifen getestet hat.

    Dass dir die JR so Laut vorkam liegt wohl an den 15" und am Holz. Habe mal ne 15x4 Aronoff Signature getestet und die sprang mir auch so dermaßen ins Gesicht dass ich das nur auf die 15" schliessen konnte. Die 14x5 war nicht mal annähernt so präsent und laut.

    Ich steh auf Die Cast Hoops auf Snares. :) Klingt die Snare bissiger :twisted:
     
  3. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 03.04.05   #3
    ich hab vor ein paar Monaten Oliver Strauch gehört mit einer Yamaha-Snare (Ahorn??ca. 14x5"), die hat er aufgerüstet mit Wood Hoops. War sehr faszinierend, das Teil war sehr präsent, unheimlich präzise und klang sehr homogen - vielleicht schlecht zu beschreiben...normale Stahlreifen die "knacken" manchmal nicht ganz passend zur Holzsnare...
    Ich hab Oliver drauf angesprochen, er hat die Hoops vor Aufnahmen umgerüstet um eben diese Knacken zu dämpfen, er hat es auf ein real nicht mehr hörbares Maß wegbekommen. Was mich persönlich auch noch überrascht hat, daß der Ring fast neu ausgesehen hat, aber schon über zwei Jahre gespielt wurde. Also haltbar scheinen sie zu sein und akustisch auf jeden Fall interessant.
     
  4. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 03.04.05   #4
    Das mit der Haltbarkeit war auch eine meiner ersten Bedenken, als ich so eine Snaredrum das erste mal gesehen habe.
    Aber so lange man nicht mit Cozy Powell Sinature Sticks (abgesägte Besenstiele :D) spielt, scheinen die Teile ja doch recht widerstandsfähig zu sein.
    Budget-bedingt ist bei mir zur Zeit der Neukauf einer derartigen Snare nicht drin. Ich musste erst mal ausserplanmässig einiges in mein Auto investieren, auf welches ich ja angewiesen bin.
    Ich besitze eine Yamaha Maple Custom Snare (14 mal 6, oder 6,5), die ich eventuell gerne auf Wood Hoops umrüsten würde. Nach dem was Diezel und du beschrieben hast, könnte ich mir vorstellen, dass die nach der Umrüstung eher meinen Klangvorstellungen entsprechen wird.
    Ein Satz original Yamaha Wood Hoops kostet bei Thoman jedoch knapp 180,- € :eek:.
    Bei ST-Drums gibt´s so etwas zwar bereits für 95,- €, aber die sind noch unbehandelt, quasi roh.
    Gibt es noch andere Quellen? habe bisher noch keine anderen Alternativen ausfindig gemacht.
     
  5. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 03.04.05   #5
    Gibraltar hat Woodhoops im Programm. Sehen aus wie die von Pacific. So viele Hersteller wirds auch nicht geben.

    www.gibraltarhardware.com/index.cfm?pid=1491&fa=partsmain&curcat=2&cid=103&sid=484&x=1&y=11


    Woodhoops gehen nicht so leicht kaputt. Die bestehen ja nicht aus Vollholz, sondern meist aus kreuzverleimten Lagen. D.h. auf jedenfall stabiler als der Stick. (Wer meint die kaputt zu bekommen hat echt keine Ahnung und noch nie welche gespielt... ;-) )

    Woodhoops knallen bei Rimshots noch mehr, ist aber meist angenehmer weils nicht so aggressiv klingt wie bei Stahl.

    Bei den Gadd Snares muss man auf alle Fälle aufpassen, die haben kein Snare-Bed und sind sehr sensibel. Das ist nicht für jeden was.
     
  6. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 03.04.05   #6
    Ich konnte letztens eine Yamaha Beech Custom Snare mit Wood Hoops spielen..gefiel mir sehr gut. Ziemlich crisp:great:
     
  7. starclassic123

    starclassic123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    985
    Erstellt: 03.04.05   #7
    also ich find die dinger einfach nur genial.

    hab mal auf einer elvin jones signature snare von ahamay I yamaha I gespielt. eine der besten snare die ich je unter den klöppeln hatte, satter sound wahnsinns dynamik aber noch wahnsinniger preis. gebraucht sind die leider kaum zu finden.

    die monoply von tama hat mir im laden leider nicht so gefallen, ausserdem wollten die mir keinen stimmschlüssel geben um das ding auch testen zu können. hätte gern ein wenig probiert welche klanglichen möglichkeiten in ihr stecken.

    MFG

    r
     
  8. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 05.04.05   #8
    Also danke noch mal für eure aufschlussreichen Eindrücke und Erfahrungen!:)

    Auf die Fahndung nach vernünftigen und bezahlbaren Wood Hoops habe ich bereits den Händler meines Vertrauens angesetzt.
    Ich werde also wirklich zunächst mal "nur" meine Yamaha Ahörnchen Snare mit den Teilen nachrüsten, bzw. reihum auch mal testweise meine anderen Snares damit bestücken. Bin gespannt mit welcher das am besten harmoniert.

    Erfahrungsbericht folgt demnächst in diesem Theater.:D
     
  9. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 05.04.05   #9
    Wenn du welche findest, die günstiger als die von Stegner sind, gib mal Laut! :-)
     
  10. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 05.04.05   #10
    Klar mach ich gerne, wobei ich mal befürchte, dass da kaum etwas qualitativ vernünftiges UNTER dem Preis zu finden sein wird.
    Ich wäre ja bereits froh, wenn ich welche um 100,- € herum bekäme, die "gebrauchsfertig" sind. (Die von Stegner zu 95,- € sind ja leider noch nicht mal lackiert.)
     
  11. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 05.04.05   #11
    wenn die nicht lackiert sind, kann der Lack auch nicht abplatzen!!

    geöltes Holz ist in der Regel sowieso besser (zumindest mal aus der Sicht vom Holz) und ich kann mir nicht vorstellen, daß die Hoops durchs Lackieren widerstandsfähiger werden.
    Wenn Du Dir in dieser Richtung was gutes tun willst, bekommst du von "Livos" Hartöl für Laubhölzer (auf Leinöl-Basis). Ist leider nicht überall zu bekommen, zum Teil eher in größeren Naturkost-Läden oder im alternativen Baustoffhandel.

    Handhabung vom Öl steht drauf, kann ich Dir aber auch gerne Auskunft geben, ich bearbeitet so alles Holz - schon seit vielen Jahren.
     
  12. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 05.04.05   #12
    So viel sind 95 € fürs Paar auch nicht, Gussspannreifen von Pearl kosten Liste 60 € pro Stück.


    Ansonsten ne Pacific Snare mit Woodhoops bei ebay abgreifen, Spannreifen umrüsten und wieder verkaufen.
     
  13. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 05.04.05   #13
    Das passt gerad net in die Diskussion aber die Gadd Woodhoop sieht ja knallermässig aus. Je öfter ich die sehe um so mehr gefällt sie mir. Ich muss die mal ausgiebig testen gehn :great:

    EDIT:
    Laut Yamaha Homepage hat die Gadd 3,5mm Snarebed und 35° Gratung...nur mal zur Korrektur von einem früheren 00Schneider Post hier:great:
     
  14. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 05.04.05   #14
    Kann man das mit den Woodhoops der ganzen genannten Snaredrums überhaupt auch verallgemeinern, sodass Wayne von den Infos etwas hat?
    Ich mein, im Prinzip kann man doch nur dann etwas über Woodhoops aussagen, wenn man die mal an den wirklich gleichen Snarekesselmodellen getestet hat. Also an die gleiche Snare mal Steel oder Woodhoops dran.
    Denn bei den genannten Snares können ja auch die Kesselkonstruktionen (verwedetes Holz, Gratung, dicke der Kessel usw.) für diesen beschriebenen Klang Ausschlag gebend sein!? Oder sehe ich das falsch? Wenn ja, bitte ich um Aufklärung.
     
  15. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 05.04.05   #15
    Null Problemo! :D

    Da alle meine Snaredrums 10-Loch Spannreifen benötigen wage ich das Experiment einfach und kaufe mir einen Satz Wood Hoops.
    Mit wenigstens EINER Snare wird es dann schon ein befriedigendes Klangergebnis geben.
    Ist zwar ein wenig Schrauberei, aber das nehme ich in Kauf.
    Wer weiss, vielleicht machen sie sich ja auch gut auf einer Sonor Designer Piccolo Snare....

    Der Tipp von Lite-MB mit dem Öl ist auch nicht übel, dann könnte ich zur Not doch auf die im Vergleich bisher günstigsten Hoops von Stegner zurückgreifen.
     
  16. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 05.04.05   #16
    Dann wurde die Serie geändert. Steht ja auch da "Steves neue Signature Snares". Die alten hatten soweit ich weiß kein Snarebed und waren deshalb höchst sensibel. Da war auch ein Spezialteppich dabei, mit nur 10 Spiralen.


    @macprinz: Rimshots klingen nicht mehr so aggressiv und knallen mehr. Das kann man schon verallgemeinern.
     
  17. Slowbeat

    Slowbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
Die Seite wird geladen...

mapping