Fender Tex Mex Pickups

von horst0815, 22.11.07.

  1. horst0815

    horst0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    7.05.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.07   #1
    Brauche dringend Hilfe.
    `Habe oben genanntes Set in der "Bucht" gekauft und bin sehr unsicher, ob es sich dabei um oben genanntes Set handelt...
    Vielleicht hat ja irgendjemand hier die Tohnabnehmer schon mal in der Hand gehabt und kann meine Zweifel bestätigen.

    1. Alle Pickups haben durchsichtig isolierte Kabel mit silbernen, leicht gewobenen Draht
    2. Alle Pickups (staggered) haben einen Stabmagnet auf der Unterseite (hab bis jetzt im Netz keine Beschreibung gefunden, in der das erwähnt ist)
    3. Widerstände zu klein (4,95 , 4,96 und 5,12 K.Ohm) ?!

    Bevor ich beim Verkäufer Alarm mache, brauche ich unbedingt ein paar Infos...
    Danke im vorraus.
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 22.11.07   #2
    Ich bin mir nicht sicher, ob Fender Strat-PUs mit Balkenmagneten produziert. Das ist eher bei den preiswerteren Anbietern der Fall. Normal sind bei Fender 6AlNiCo-Stifte. Am Besten fragst Du da mal bei Fender nach.

    Ulf
     
  3. chrisss86

    chrisss86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 22.11.07   #3
    Hi,

    afaik sind die Widerstände bei den Tex Mexs höher:
    Impedanz Neck: 6,4 kOhm
    Impedanz Middle: 6,4 kOhm
    Impedanz Bridge: 7,4 kOhm

    Gruß
     
  4. Canon1

    Canon1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    444
    Erstellt: 22.11.07   #4
    Gib doch mal den link durch von der Bucht..
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.687
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 22.11.07   #5
    Hallöli,

    habe/hatte eine Nashville Tele mit TexMex Pickups.

    Alle Pickups haben die von Onkel beschriebenen Einzelmagnete.
    Ein Stabmagnet ist mir bisher nicht bekannt.

    Meines Wissens nutzt Fender die Farbe Schwarz und weiß bei normalen Pickups, rot und gelb bei "reversed" gewickelten Pickups (Mittelpickup). Von durchsichtigen Kabeln habe ich bei Fender noch nie gehört.

    Die Werte meiner TexMex stimmen mit denen von chrisss86 weitestgehend überein.

    Fotos oder Link wäre gut!

    Gruß
    Andreas
     
  6. horst0815

    horst0815 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    7.05.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.07   #6
    Funktioniert ja super hier! Danke für die Antworten.
    Das mit dem "Auktions-Link" hat wenig Sinn. Das Auktionsfoto zeigt die Pickups in so einer Plastik Schachtel, sie sind dort komplett in Schaumstoff eingefasst und man kann nur die Oberseite sehen. Die Artikelbeschreibung hat der Verkäufer 1:1 aus dem Netz kopiert und durch das Wort "gebraucht" ergänzt... Ich habe ihn bereits angeschrieben und er scheint einsichtig zu sein. Hier noch ein Photo.

    Gruß Calle
     

    Anhänge:

  7. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 23.11.07   #7
    Wenn man den Lemme aufmerksam gelesen hat, dann kann man sich noch daran erinnern, daß Fender solche PUs auf den günstigen Mexico-Modellen eingesetzt hat. Bei Squier finden man sie grundsätzlich. Eine richtige American Strat sollte allerdings mit sechs Einzelmagneten ausgerüstet sein!

    Ulf
     
  8. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 23.11.07   #8
    Das bild sieht für mich nicht nach Fender aus.
    Hatte ma Fender Strat Single Coils hier und die sahen anders aus.
    Also der Magnetstreifen war nicht da und die kabel waren anders.
    Blau und Weiß meine ich.
     
  9. horst0815

    horst0815 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    7.05.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.07   #9
    Lemme ? Soweit ich weiß, kommen Tex Mex Tonabnehmer aus Mexico (sozusagen die Sparversion vom Texas Special). Die Tonabnehmer mit dem extra Magnet hab auch schon in mehreren Squiers gehabt. Ich hoffe die Grüne auf dem Bild hat diese nicht (Squier Pro Tone)!
     
  10. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 23.11.07   #10
    Da hat sich wohl der verkäufer geirrt, dass sind (zu 90%er Sicherheit) die Pickups aus einer Mexico Standard Stratocaster. Die haben einen Barmagneten und keine Stifte.

    Grüße
     
  11. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 23.11.07   #11
    also ich weiß soviel, dass die älteren TexMex PUs einen Magnet und MetallStifte hatten...
    meine zum Glück viel mehr Output als (die / ) deine und einzele Magnetstifte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping