Fender Twin Reverb mit Effektboard

  • Ersteller Jammed03
  • Erstellt am
Jammed03
Jammed03
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.11
Registriert
07.12.04
Beiträge
14
Kekse
0
Ort
Neuss Angeles
Tach Zusammen ;)

ich spiele in einer Rock-Cover-Band (ToneArtz) über einen alten Fender Twin-Reverb (Silverface 2x120Watt).
Da ich dieses (Clean-)Schätzchen natürlich nicht brachliegen lassen wollte habe ich mir nach einem Beratungsmarathon folgendes Pedalboard zusammengestellt: Von meiner PRS gehe ich zuerst in das Cry Baby dann in den Boss SD1 als Boost für die nachfolgenden Zerrer wie Fulltone Mosfet 2, Fulltone OCD, Blackstar HT Dual danach dann Ibanez Chorus CS 9 und TC Electronics Vintage Delay dann der Twin.

Ich habe immer mal wieder die Reihenfolge geändert und mal den Blackstar oder den Boss SD1 wieder rausgenommen usw.

Mir fehlt im Prinzip ein richtig schöner fetter singender Solosound, den ich einfach nicht richtig hinbekomme.

Wer hat also Erfahrung damit, einen Twin Reverb (Ohne Effektschleife) mit Bodentretern zu bearbeiten.

Viele Grüße
Jammed03 :D
 
Eigenschaft
 
N
nite-spot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
26.02.07
Beiträge
622
Kekse
3.689
Ort
Bremen
hallo jammed 03,

erst mal verstehe ich nicht ganz, wie du auf 2 (!) X 120 w kommst.

silverface twins hatten bis 1977 100 w und bis 1982 135 w (mono).

kleiner tip:

versuch es erst mal mit EINEM effekt, und baue dann drum herum.

ich habe selber den OCD und den blackstar (allerdings habe ich sofort eine tung-sol ecc83 einbauen lassen) und bekomme akzeptable overdrivesounds hin, wobei div. meiner kleineren amps voll aufgedreht ungleich bessere klangbilder abliefern.

vielleicht liegt es an den speakern (die alten im twin eingebauten konnten ganz schön bissig sein).

eine weitere lösung könnte sein, cleansounds und modulation, hall, delay usw. auf den hallkanal zu legen und overdrive auf den linken kanal. die sind oft etwas dunkler gevoiced, bzw. dann separat regelbar.

der twin ist halt eine clean-machine erster güte, wenn man den zum crunchen voll aufdreht, erfüllt man den tatbestand gemeingefährlicher körperverletzung !
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.554
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Wer hat also Erfahrung damit, einen Twin Reverb (Ohne Effektschleife) mit Bodentretern zu bearbeiten.

Schon, aber bei weitem nicht so eine Edeltreter-Palette wie Du ... also wenn Du damit nicht erreichst, was Du willst, ist das vielleicht doch nicht der richtige Amp für Deine Zwecke. Ich würde jetzt allenfalls noch versuchen, den Boss mal durch einen eher cleanen Booster zu ersetzen, und damit einen der Overdrives anblasen. Eventuell schmeisst Du Dir ja das Signal einfach mit zu viel Gain tot. Falls das nichts bringt, würde ich mich evtl mal in der Modelling-Ecke umgucken, da gibts ja inzwischen auch ganz nette Bodeneffekte.

Ich habe im Moment (in der Reihenfolge) ein Fuzz (Fuzzy Devil) einen Booster (Behringer Billichding) und einen Overdrive (Bad Monkey) vor dem Twin. Für gefettete Solopassagen Booste ich den OD, beim Booster sind noch ein paar Mitten drauf. Klingt eher vintagig, so Richtung Kinks oder Sonics.
 
493n7_or4n93
493n7_or4n93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.18
Registriert
04.02.08
Beiträge
312
Kekse
553
Versuchs mal mit nem Treblebooster, der wirkt manchmal ware wunder. Kannst dir ja den Range King beim großen T zur ansicht kommen lassen.

Und falls der Amp doch nicht dein Ding sein sollte, würde ich ihm gerne Obdach gewähren;)
 
JigsawJC
JigsawJC
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.17
Registriert
29.06.07
Beiträge
312
Kekse
853
Versuchs mal mit nem Treblebooster, der wirkt manchmal ware wunder. Kannst dir ja den Range King beim großen T zur ansicht kommen lassen.

Und falls der Amp doch nicht dein Ding sein sollte, würde ich ihm gerne Obdach gewähren;)

Ich glaub, der würde (wenn überhaupt) nur gut in Kombination mit nem weiteren Overdrive kommen...
Ein Treblebooster vor nem total cleanem Amp, wirkt oft zu harsch, aber dass sollte man lieber selbst mal getestet haben.

Man weiß ja auch noch gar nicht, was du dir unter einem ordentlichen Leadsound vorstellst. Haste da Soundsamples, Videos oder ne Band, auf die du verweisen kannst? Da du was von "singend" sagtest, würde ich vielleicht nochmal nen Kompressor auschecken und n bischen Delay hinterher, falls das dein Ding ist...

Gruß mit Blues
JC
 
493n7_or4n93
493n7_or4n93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.18
Registriert
04.02.08
Beiträge
312
Kekse
553
stimmt, ist ja n fender, da hat mein hirn nicht ganz geschaltet. Das zerreißt einem die Trommelfelle mit nem Treblebooster vorm Fender....

Ich denke aber fast, dass das Problem eher an der Kombination, den vielen Möglichkeiten usw. liegt.

Probiers mal mit weniger. Der sound kommt ja nunmal aus den Fingern und stell dein spiel erst auf den Sound ein.
 
Jammed03
Jammed03
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.11
Registriert
07.12.04
Beiträge
14
Kekse
0
Ort
Neuss Angeles
Erstmal vielen Dank an alle.

Der Twin hat wirklich 120W natürlich nur 1x und 2x12er ;)

@ nite-spot: Was ist eine tung-sol ecc83 einbauen?
Und wie sieht das genau aus, die Effekte über 2 Kanäle zu verteilen?

Viele Grüße
Jammed03
 
Brettbuster
Brettbuster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Registriert
08.01.08
Beiträge
348
Kekse
879
Ort
Panten
Hallo,

schöner Amp ohne Frage...;),

also knackige Rocksounds mit einem Fender Twin Reverb zu spielen ist ein bißchen schwierig, meiner Ansicht nach.
Ich hab den in den 80ern viel gespielt und dann noch testweise in den 90ern. Und er ist ein Cleanwunder ohne Frage und schweinelaut (und schwer).
Aber für Classic Rock hat es mich immer wieder zum Marshall gezogen.

Wenn Du bei dem Amp bleiben möchstest, würde ich "Tubescreamer" Pedale testen.
Also Overdrive Pedale die in etwa wie der alte TS von Ibanez klingen.
Dazu noch ein Booster und ganz dezent Hall.

Pedale die in z.B. Frage kommen:
https://www.thomann.de/de/ibanez_ts9_tube_screamer.htm
https://www.thomann.de/de/mxr_custom_shop_gtod.htm

Mein Favorit (habe ich vor auch vor einem Fender Amp)
http://pedaler.eu/webshop/catalog/product_info.php?currency=EUR&cPath=24&products_id=69

Was nicht heißen soll, das ich deine aktuellen Pedale schlecht finde. (ich kenne sie teilweise nicht mal)
Mir persönlich haben die Boss Zerren nie so zugesagt.

Ansonsten sehe ich das wie Nite-Spot

der twin ist halt eine clean-machine erster güte, wenn man den zum crunchen voll aufdreht, erfüllt man den tatbestand gemeingefährlicher körperverletzung !

Gruss

B
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Brettbuster
Brettbuster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Registriert
08.01.08
Beiträge
348
Kekse
879
Ort
Panten
Erstmal vielen Dank an alle.



@ nite-spot: Was ist eine tung-sol ecc83 einbauen?
Jammed03

das ist eine Vorstufenröhre. Kann man problemlos selbst wechseln.
(Endstufenröhren aber nicht...öh...aber das ist ja ein pedal...hüstel)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
gutmann
gutmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
12.01.06
Beiträge
3.917
Kekse
26.422
Ort
88515
Tubescreamerartiges funktioniert bei dem Amp auf jeden Fall für einen singenden Solosound. Eigentlich sollte das auch mit dem OCD machbar sein - den Blackstar kenne ich nicht. Sollte mich aber wundern, wenn das mit einem Röhrenpedal nicht hinzubekommen wäre. Deshalb auch nite-spot's Vorschlag, eine andere Röhre einzubauen (ins Blackstar) um etwas mehr Sahne drauf zu kriegen.

Zum aufteilen der Kanäle: Dein Twin sollte 4 Eingänge haben, je 2 für jeden Kanal. Der 1. Kanal (links) hat ne 3-band Klangregelung und Volume, der 2. hat zusätzlich das Tremolo und den Hall mit dabei. Du kannst mittels A/B-Box das Signal splitten und zwischen den beiden Kanälen schalten.
Oft hat der 1. Kanal einen etwas dunkleren, weniger spitzen Sound und eignet sich deshalb gut für Vorschaltzerren - auch kannst du in Input2 des 1. Kanals gehen, der hat noch etwas weniger Höhen und du kannst dir mittels der Klangregelung den Sound einstellen wie du ihn gerne mit Verzerrer hättest. Für Clean-Sounds kannst du dann mit dem A/B-Schalter auf den anderen Kanal mit Hall wechseln und dessen Klang seperat regeln. Wenn du Effekte hinter die A/B Box packst, werden sie den jeweiligen Kanälen zugeordnet, Effekte vor der A/B-Box sind dann auf beiden Kanälen aktiv.

Gruß Uli
 
N
nite-spot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
26.02.07
Beiträge
622
Kekse
3.689
Ort
Bremen
@ nite-spot: Was ist eine tung-sol ecc83 einbauen?

hi jammed 03,

gutmann hat dir beschrieben, wie man clean und overdrive auf beide kanäle verteilen kann.

tung-sol ist eine firma, ecc83 (identisch mit 12AX7, anderer name, gleiche röhre) ist eine vorstufenröhre.

die eingebaute sovtek ecc83 klingt etwas hart und dünner. selbst einbauen ist ein wenig schwierig, wenn man kein technikfrak ist, man kommt schwer ran.

gruß hanno
 
Jammed03
Jammed03
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.11
Registriert
07.12.04
Beiträge
14
Kekse
0
Ort
Neuss Angeles
Hallo Hanno,

danke für den Hinweis. Verstehe ich das richtig: 12AX7 = ecc83, nur tung-sol und sovtec sind unterschiedliche Hersteller und die von tung-sol würde besser klingen?
 
N
nite-spot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
26.02.07
Beiträge
622
Kekse
3.689
Ort
Bremen
so ist es (für meine ohren) !
 
Jammed03
Jammed03
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.11
Registriert
07.12.04
Beiträge
14
Kekse
0
Ort
Neuss Angeles
Dann werd ich das mal vesuchen. Weisst Du was die Röhre kostet?
 
Jammed03
Jammed03
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.11
Registriert
07.12.04
Beiträge
14
Kekse
0
Ort
Neuss Angeles
Sorry, hab mal nach der Röhre gesucht,
es gibt sie als Tung Sol... Reissue und als Reissue Balanced.
Welche ist die Richtige.
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.926
Kekse
14.089
Ort
Hamburg
spiele selber einen silverface fender twin reverb und puste ihn mit einem DS-2 an. wie das klingt, könnt ihr auf einem roghmix von meiner band hören. die gitarrenspuren sind allesamt unbearbeitet, einfach gitarre (tele mit humbucker) -> DS-2 -> Twin abgenommen mit sm57 (off-axis) und e609 (center). ist natürlich gedoppelt, zwei spuren. die eine mit mode1 die andere mit mode2 des ds-2. ich mag den sound :)

habe mir noch einen ehx double muff als booster besorgt, aber der landet wahrscheinlich früher oder später in der bucht. verträgt sich nicht gut mit dem ds-2, alleine macht er einen guten crunchsound, wenn auch etwas höhenreich... werds bald noch mal mit nem TS-9 versuchen. wenns der auch nicht macht, muss wohl ein einfacher eq her.
 
Chris Jetleg
Chris Jetleg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
spiele selber einen silverface fender twin reverb und puste ihn mit einem DS-2 an. wie das klingt, könnt ihr auf einem roghmix von meiner band hören. die gitarrenspuren sind allesamt unbearbeitet, einfach gitarre (tele mit humbucker) -> DS-2 -> Twin abgenommen mit sm57 (off-axis) und e609 (center). ist natürlich gedoppelt, zwei spuren. die eine mit mode1 die andere mit mode2 des ds-2. ich mag den sound :)

habe mir noch einen ehx double muff als booster besorgt, aber der landet wahrscheinlich früher oder später in der bucht. verträgt sich nicht gut mit dem ds-2, alleine macht er einen guten crunchsound, wenn auch etwas höhenreich... werds bald noch mal mit nem TS-9 versuchen. wenns der auch nicht macht, muss wohl ein einfacher eq her.

Klingt wirklich sehr gut - überhaupt nicht hart in den Höhen wie es einem Fender immer nachgesagt wird sondern richtig schön cremig in den oberen Mitten und trotzdem schön transparent - cool!
 
N
nite-spot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
26.02.07
Beiträge
622
Kekse
3.689
Ort
Bremen
tube town bietet eine tung-sol für ca. 15 € als v1 an.
möglicherweise ist die etwas besser als die "standard"-reissue für ca. 10 €.
 
N
nite-spot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
26.02.07
Beiträge
622
Kekse
3.689
Ort
Bremen
hallo jammed03,

tube town bietet eine tung-sol für ca. 15 € als v1 an.
möglicherweise ist die technisch und/oder klanglich etwas besser als die "standard"-reissue für ca. 10 €.
 
Jammed03
Jammed03
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.11
Registriert
07.12.04
Beiträge
14
Kekse
0
Ort
Neuss Angeles
Tubescreamerartiges funktioniert bei dem Amp auf jeden Fall für einen singenden Solosound. Eigentlich sollte das auch mit dem OCD machbar sein - den Blackstar kenne ich nicht. Sollte mich aber wundern, wenn das mit einem Röhrenpedal nicht hinzubekommen wäre. Deshalb auch nite-spot's Vorschlag, eine andere Röhre einzubauen (ins Blackstar) um etwas mehr Sahne drauf zu kriegen.

Zum aufteilen der Kanäle: Dein Twin sollte 4 Eingänge haben, je 2 für jeden Kanal. Der 1. Kanal (links) hat ne 3-band Klangregelung und Volume, der 2. hat zusätzlich das Tremolo und den Hall mit dabei. Du kannst mittels A/B-Box das Signal splitten und zwischen den beiden Kanälen schalten.
Oft hat der 1. Kanal einen etwas dunkleren, weniger spitzen Sound und eignet sich deshalb gut für Vorschaltzerren - auch kannst du in Input2 des 1. Kanals gehen, der hat noch etwas weniger Höhen und du kannst dir mittels der Klangregelung den Sound einstellen wie du ihn gerne mit Verzerrer hättest. Für Clean-Sounds kannst du dann mit dem A/B-Schalter auf den anderen Kanal mit Hall wechseln und dessen Klang seperat regeln. Wenn du Effekte hinter die A/B Box packst, werden sie den jeweiligen Kanälen zugeordnet, Effekte vor der A/B-Box sind dann auf beiden Kanälen aktiv.

Gruß Uli

Hallo Uli,

kannst Du mir eine A/B-Box empfehlen?

Gruß
Carsten
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben