Fernseh - macht dumm dümmer und klug klüger?!

von Wüstenstaub, 19.11.08.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    802
    Ort:
    EU
    Kekse:
    400
    Erstellt: 19.11.08   #1
    Jemand sagte mal
    Dieses Zitat 'macht auchmal mein Ethik lehrer!
    und dann kam die frag auf "was ist wenn man "beides" guckt. ich guck aber auch mal so sachen wie simpons"

    und da meinte der lehrer "ja pass mal auf, simpsons sind ja schon wieder nicht dumm"

    so jetzt die frage

    welche serien sind dumm und welche sind "klug" Serien ?

    klar kann man grob sagen das Talk Shows und "Gerichts-sendungen" nicht schlau machen.
    und Dokumentations Filme oder Nachrichten nicht dumm macht ;)

    aber wie siehts mit Southpark und Galileo aus ? : D
    da gibt es mal was "kluges" mal was "dummes" aber wozu neigt es mehr?


    was meint ihr ^^

    ich will mehr kluges fernseh sehen;)

    und welche Tv Sender sind klug welche dumm?
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.502
    Erstellt: 19.11.08   #2
    Dumm ist nur was man dumm auffasst.:)

    Ein herrliches Beispiel, dass du bereits selber ansprachst; die Simpsons.
    Für die Einen lediglich klamauk, für die Anderen Gesellschaftskritik.
    Es ist immer die Frage wie man mit der Sache umgeht, ob man sich nur berieseln lässt, oder aktiv sieht und über die Inhalte nachdenkt.
     
  3. ETiTho

    ETiTho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    489
    Kekse:
    3.619
    Erstellt: 19.11.08   #3
    Southpark und die Simpsons gehören meiner Meinung nach zu den Perlen unter dem was heute im deutschen FreeTV läuft. Beide Serien halten der Welt, und insbesondere Amerika gnadenlos den Spiegel vor. Deswegen würde ich sie beide unter "klug" einordnen.
    Galileo fällt für mich schon wieder unter "dumm" zumindest wenn ich nach dem Urteile was sie im letzten halben Jahr gemacht haben. Ich guck es mir nicht mehr an.
    Generell würde ich aber sagen, dass es wesentlich bessere Bildungsmöglichkeiten gibt als das Fernsehen.
    Gruß
    ET
     
  4. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    4.10.19
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    BaWü
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 19.11.08   #4
    Wenn du dumm bist und South Park siehst wird dir das Kluge darin nicht auffallen :D

    EDIT: Zu langsam. Und zur Sicherheit: Ich will damit niemand persönlich ansprechen.
     
  5. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    1.948
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    6.377
    Erstellt: 19.11.08   #5
    Ha! Das ist so leicht nicht zu beantworten, weil es auch Leute gibt, die intellektuell vom kleinen Fernsehspiel auf ARD (oder ZDF? keine Ahnung) unterfordert sind und andere, für die "My sweet little 16" schon wieder mental zu hoch ist!

    Die meisten privat produzierten Sendungen die einem irgendwie gearteten Bildungsimpetus nachkommen wollen kannst du getrost in die Tonne kloppen. Ich habe bei Galileo und Konsorten schon soviel Blödsinn hören müssen, da geht mir die Kinnlade über!
    Andererseits gibt es auch öffentlich rechtliche Sendungen, bei denen man nur die Hände überm Kopf zusammenschlagen kann.


    Schau' dir allein mal das Phänomen "Humor" an. Es gibt tatsächlich Leute, die behaupten, Mario Barth wäre witzig... Das sind doch die selben Leute, die RTL2-News als vollwertig zitierbare Nachrichtensendung ansehen oder von der Bild als "DIE Zeitung" reden.
    Gleichzeitig gibt's aber auch ein paar Menschen, die ein anständig-satirisches Comedy- oder Kabarettprogramm zu nutzen wissen um sich zu sensibilisieren.
    Allerdings ist des einen Vergnügen des anderen Last und damit können wir ja garnicht zwischen 'gutem' und 'schlechtem' Fernsehen unterscheiden.

    Fernsehen dient nunmal - solange wir einen Bildungsauftrag außen vor lassen (und niemand, nichtmal die öffentlich-rechtlichen tun was dafür, dem nachzukommen) - der Unterhaltung und Unterhaltung ist nicht damit erreicht, dass man nur noch Bildungsfernsehen zeigt.

    Also müssen wir in den sauren Apfel beißen und der Vorstadt-Schakkeline ihre volksverdummenden Talkshows lassen, bei der ist eh Hopfen und Malz verloren, solange wir unsere Sielmann-Bublath-Sendungen haben.


    Edit: Hm... ist vielleicht etwas polemisch formuliert... ist aber auch noch nicht der Weisheit letzter Schuss.
     
  6. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    802
    Ort:
    EU
    Kekse:
    400
    Erstellt: 19.11.08   #6
    Stimmt stimmt stimmt...

    und irgendwie trauig ^^

    ich frag mich halt in letzter zeit öffters... was gucks du dir da eig. an?
    ist das jetzt unterhaltung oder ist das was anständiges ^^

    es läuft schon viel schrott viel zu viel schrott... ^^ ich guck ja eig. auch nicht oft fernseh...
    ich kann mir auchmal den größten schrott angucken und mich dabei kaputt lachen... aber nach 10min muss ich dann echt umschalten...

    ich frag mich nur wie man sich sowas angucken kann? : D

    man muss schon total aufpassen ^^
    also wenn man sich so "Diskussions runden" mal ansieht von leuten die gebildet sind :D
    kann man ja auch nicht jedes wort "aufsaugen" und als klug abstempeln...

    gib es überhaupt noch sendungen, die man sorglos konsumieren kann? ^^
     
  7. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    1.372
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 19.11.08   #7
    och das thema is was feines :D
    also wie schon gesagt die simpsons - halte ich ebenfalls für eine "kluge" sendung, wenn man sie denn versteht ;)
    für mich ist das eine der besten erfindungen aus den USA :D
    Auch Galileo - ich erinnere mich nnoch an eine Zeit, da haben die ma ganz vernünftige Sachen gemacht und da war das zu der Uhrzeit eine schöne Sendung um herauszufinden wie was funktioniert.
    So Sendung mit der Maus für die Großen :D
    Jetzt sind ganz oft auch einfach nächtiche Sendungen bei mir Ziel
    das, wo man wirklich mal was mitbekommt läuft einfach dann, wenn man nicht die Zuschauerzahlen verliert bzw nichts riskiert.
    Rockpalas gehört auch dazu, finde ich nur noch nachts. Das ist ja nun keine kluge Sendung generell eine mit geringerem Zuschaueranteil.
    dann natürlich Sendungen, die auf den 3. Sendern laufen.
    Ich mag extra3 sehr, zwar eher zur Belustigung, regt dennoch zum kritischen Nachdenken an. Und manchmal schalte ich sogar arte ein :D
    ich bin kein Mensch, der dauerhafte Bildung haben möchte, aber wenn ich mal den Drang danach hab schau ich halt div. von solchen Sendern.
    In erster Linie soll Fernsehen für mich aber lustig sein und mich ablenken und da verzichte ich dann auch gern auf hohes Niveau, wobei ich dann auch nich gleich zu Salesch und co schalte sondern den für mich "gesunden Mittelweg" gehe :D

    mfg KG

    edit: der thread erinnert mich sehr an den, der durch reich ranickis rede bei der zdf filmgala oder was das war :-)D) ausgelöst wurde.
    von daher denke ich, dass dieses thema dort gut aufgehoben wäre
     
  8. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    1.948
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    6.377
    Erstellt: 19.11.08   #8
    Das wäre doch mal was feines:

    Kameras in den Vorlesungssälen der Humboldt-Universität und dann einen Sender eröffnen, der Einführungs- oder Ringvorlesungen der geisteswissenschaftliche Fächer überträgt.
    Einfach so, ohne große Show.

    Ich meine, als Podcasts gibt's das schon, aber im Fernsehen wär's sogar noch cooler (Tafelbilder über Podcast sind eine schwierige Sache...)
     
  9. flaschendeckel

    flaschendeckel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    1.881
    Kekse:
    2.161
    Erstellt: 19.11.08   #9
    wurd bestimmt schon gesagt, aber man kann auch aus den dümmsten sachen (ich hab mir gestern elton vs simon angeschaut, weil ich mir dachte ich könnte dem ja mal eine chance geben..naja das ist mtv mäßig) was nützliches rausziehen, die frage ist nur, ob ich mir was "dummes" anschau, um da nach kleinen nützlichkeiten suche, oder mir gleich was anschaue, wo die chance viel höher ist was nützliches zu finden
     
  10. MasterOfDesaster

    MasterOfDesaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    134
    Kekse:
    829
    Erstellt: 23.11.08   #10
    Es darf auch mal Dumm sein zur unterhaltung...leider gibts das gegenteil halt nicht (-;
     
  11. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 23.11.08   #11
    Pfff seid froh über euer deutsches fernsehen...
    wenn ihr in der UK leben würdet, wüsstet ihr, warum ich NIE fern schaue.

    Aber mal ganz ehrlich... Internet ist genauso verblödend. Da kann mann sich allerdings selber entscheiden, womit man sich verblöden will... das ist der einzige unterschied
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.502
    Erstellt: 23.11.08   #12
    Da wär ich vorsichtig!

    Denn wenn man es richtig nutzt, ist i-Net alles andere als verblödend.
    Nie zuvor gab es soviel geballtes Wissen so schnell, so günstig....leider ist es mit dem Dummfug aber genauso bestellt. Also, hier entscheidet ganz klar der Nutzer!
     
  13. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    10.101
    Ort:
    München
    Kekse:
    100.791
    Erstellt: 23.11.08   #13
    Das ist aber noch kein qualitativer Unterschied zum Fernsehen (zum Buch:// Protokoll auch nicht). Zu jeder Zeit haben die Leute, die sich für nichts interessieren und nichts lernen wollen, ihr Produkt gefunden, sei es in der Literatur, im Radio oder im Fernsehen. Dumme (im negativen Sinn) können auch im Internet nichts lernen, sofern sie nicht wollen. Einen Unterschied (neben der geballten Informationsflut) sehe ich aber schon: Heute können die Dummen dank Google schlau rüberkommen, ohne dass sie etwas verstanden haben.
     
  14. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 24.11.08   #14
    vor allem bei internet konversationen. geht es um etwas speziefisches gibt man den begriff fix in google ein, und wirft mit ein paar fachbegriffen um sich:p

    Genau das gabs sogar mal in ner Werbung. Da gabs irgendwie so ein internet handy oder sowas. und dann macht sone tusse nen typen an und will mit ihm übern buch sprechen. er geht schnell auf klo, googled und tut dann so als würde ers kennen.,....

    :great:
     
  15. MasterOfDesaster

    MasterOfDesaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    134
    Kekse:
    829
    Erstellt: 24.11.08   #15
    Bin ich dumm weil ich mich in google informiere?

    Was ist dumm?

    Ich mein ja nur (-;
     
  16. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    802
    Ort:
    EU
    Kekse:
    400
    Erstellt: 24.11.08   #16
    Ja wie gesagt es kommt drauf an wie man die medien benutzt und wie man sie verarbeitet / aufnimmt... das ganze bestimmt dann ob man dümmer/oder klüger wird

    gibt es denn keine hoffnung für dumme xD ?
    es gibt ja bestimmt auch verschiedene stufen von dummheit :D

    also wie kann ich eine stufe weniger dumm werden?

    :D kann mir da einer weiter helfen?
     
  17. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    10.101
    Ort:
    München
    Kekse:
    100.791
    Erstellt: 24.11.08   #17
    Das hat ja auch niemand behauptet. Ich denke eben, dass der Spruch mit dem Fernsehen auch für das Internet gilt (ebenso für das Buch). Geschwindigkeit und leichter Zugriff auf Information machen die Information selbst nicht besser - im Gegenteil muss man sich immer mehr bewusst machen, woher die Information kommt und wie vertrauenswürdig diese ist. Konnte ich mich früher noch darauf verlassen, dass der bayerische Rundfunk eher CSU freundliche Nachrichten und Sendungen brachte (und diese Informationen richtig einordnen), kann bei Wikipedia heute mal kurz stehen, dass 1*1=3 ergibt. Bis dies jemand korrigiert hat, steht da was falsches, ohne dass ich sagen kann, von wem dieses Ergebnis kommt, um es entsprechend einzuordnen.
     
  18. MasterOfDesaster

    MasterOfDesaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    134
    Kekse:
    829
    Erstellt: 24.11.08   #18
    Das Wikipedia beispiel kommt immer wieder gerne aber man sollte es als Lexika akzeptieren...es wurde schon oft genug getestet und hat auch gegen den Brockhaus "gewonnen".

    Ich selbst habe glücklicherweise einen zuhause...bloß wird es leider in Zukunft keine Brockhaus bände mehr geben (werden nicht mehr gedruckt).

    Ich finde dumm sein kann eine Beleidigung sein wenn man den Durschnitt als Maßstab nimmt, aber Ja ich bin dumm wenn ich hmm meinen früheren Latein-Nachhilfelehrer (ein 80 jähriger mann den ich jetzt als beispiel für sehr intelligent halte) also Maßstab nehme.

    Ist man dumm wenn man ein schlechtes Allgemeinwissen hat, oder nicht weiß wie man einen Auflauf kocht? Ich finde das Thema extrem schwierig.
     
  19. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    802
    Ort:
    EU
    Kekse:
    400
    Erstellt: 26.11.08   #19
    ja das stimmt
    ich denke das wenn man nicht mal genau sagen kann was intelligent ist
    kann man ebenso wenig festlegen was dummheit ist ^^
     
  20. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    bei Hannover
    Kekse:
    15.343
    Erstellt: 26.11.08   #20
    Du kannst ruhig dumm sein, Du musst dir nur zu helfen wissen!